Cristiano Ronaldo jubelt über das 1:0 gegen Uruguay.
Cristiano Ronaldo jubelt über das 1:0 gegen Uruguay.
  • Über fünf Millionen Menschen sahen Cristiano Ronaldo am Montag jubeln.
  • Foto: imago/Moritz Müller

WM-Quoten bleiben niedrig – Portugal aber immerhin über Fünf-Millionen-Marke

Die TV-Quoten bei der WM Katar sind immer noch durchwachsen. Auch der starke Auftritt von ManU-Star Bruno Fernandes konnte die Zuschauerzahlen nicht übermäßig beeinflussen.

Der 2:0-Erfolg von Ex-Europameister Portugal gegen den zweimaligen Fußball-Weltmeister Uruguay war am Montag das ARD-WM-Live-Spiel mit der höchsten Reichweite und knackte immerhin die Fünf-Millionen-Marke.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Im Schnitt sahen 5,37 Millionen den Sieg für das Team von Cristiano Ronaldo, der Marktanteil betrug 19,1 Prozent.

Duell zwischen Brasilien und der Schweiz mit höchstem Marktanteil

Den schwer erkämpften 1:0-Sieg von Rekordweltmeister Brasilien im 17-Uhr-Spiel gegen die Schweiz verfolgten 4,63 Millionen Fans im Ersten (MA: 25,8 Prozent). Das 3:2 von Ghana gegen Südkorea lockte ab 14 Uhr 2,30 Millionen (MA: 21,5 Prozent) vor die TV-Geräte.

Das frühe Spiel zwischen Serbien und Kamerun (3:3) wurde exklusiv von MagentaTV übertragen. Der Streamingdienst der Deutschen Telekom überträgt alle 64 WM-Partien live. (dpa/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp