Robert Glatzel jubelt
  • Robert Glatzel traf gegen Nürnberg doppelt.
  • Foto: imago/RHR-Foto

HSV – Nürnberg 2:2: Glatzel rettet Hamburg ein Remis

Der HSV ist gegen den 1. FC Nürnberg nicht über ein 2:2 hinausgekommen. Eine Woche nach dem umjubelten Sieg im Derby bei Werder Bremen (2:0) verpasste es die Mannschaft von Trainer Tim Walter, den nächsten Dreier einzufahren. Robert Glatzel (34./80.) traf doppelt für die Hamburger und glich im heimischen Volkspark somit die beiden Führungstreffer von Enrico Valentini (22.) und Lino Tempelmann (46.) aus. Damit verpasste Hamburg auch den Sprung auf Platz drei in der Tabelle.

Beide Mannschaften starteten zunächst eher verhalten in die Partie und warteten ab. Richtig Fahrt nahm das Spiel spätestens in der 22. Minute auf, als HSV-Neuzugang Mario Vuskovic bei seinem Startelf-Debüt unglücklich gegen Nikolai Dovedan im Strafraum zu Werke ging und einen Elfmeter verursachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Enrico Valentini zur Führung.

Der HSV zeigt sich davon aber wenig beeindruckt und zog das Tempo an. Folgerichtig kamen die Hamburger wenig später zum Ausgleich: Robert Glatzel traf per Kopf zum 1:1 (34.). Wegen einer möglichen Abseitsposition von Tim Leibold wurde der Treffer zunächst nicht gegeben, fand nach Videobeweis aber schließlich doch noch seine Anerkennung.

Nach der Halbzeit schockten die Nürnberger die Gastgeber dann blitzschnell: Nicht mal eine Minute nach Wiederanpfiff brachte Lino Tempelmann die Gäste erneut in Führung (46.) und macht dem FCN damit wieder Hoffnung auf Rang drei in der Tabelle.

Von nun an spielte nur noch Hamburg, ohne dabei aber wirklich zwingende Torchancen erspielen zu können. Nürnberg stand defensiv kompakt und ließ kaum etwas zu. Erst Glatzel mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag durchbrach den Bann und erlöste den HSV kurz vor dem Ende (80.).

In der Schlussphase hätten die Hamburger sogar noch das Siegtor erzielen könnten, scheiterten aber unter anderem am Pfosten (82.). Damit verpassten beide Teams den Sprung auf den Relegationsplatz in der Tabelle der 2. Bundesliga und verbleiben auf Rang fünf (Nürnberg) und sieben (HSV).

Das Spiel im Liveticker

Abpfiff!

90.+5 Min Kittel flankt von rechts in die Mitte, wo Wintzheimer lauert, aber nicht an den Ball kommt. Es gibt noch einmal Eckball, die wohl letzte Aktion in dieser Begegnung.

90.+4 Min Noch wenige Augenblicke, die letzte Minute bricht gleich an. Bleibt es hier beim 2:2?

90.+3 Min Und Nürnberg wechselt noch einmal aus: Nürnberger geht vom Feld und wird von Fischer ersetzt.

90.+3 Min Die Ecke bringt nichts ein. Schleimer sieht für ein vorheriges Foul nun noch einmal nachträglich die Gelbe Karte.

90.+2 Min Suhonen wird vom linken Flügel angespielt und kommt im Strafraum zu Fall. Der Ball liegt frei für Kittel, dessen Abschluss leicht abgefälscht wird und ins Toraus fliegt.

90.+2 Min Meffert treibt den Ball über die rechte Seite nach vorne, verliert ihn dort aber. Nürnberg ist jedoch nicht mehr auf Konter bedacht, sondern will das 2:2 jetzt über die Zeit retten.

90.+1 Min Fünf Minuten werden nachgespielt. Fünf Minuten, um dieses Spiel noch für sich zu entscheiden.

90. Min Jetzt ist es soweit: Suhonen ersetzt Kinsombi.

89. Min Beim HSV wird gleich noch Suhonen ins Spiel kommen für die Nachspielzeit dieser Begegnung, er steht schon seit einigen Minuten bereit.

88. Min Die letzten Augenblicke laufen und der HSV ist mit dem Resultat noch nicht zufrieden, sondern will mehr. Mathenia faustet eine Flanke über die Latte, es gibt den nächsten Eckstoß.

87. Min Kittel flankt hoch und weit auf Glatzel, der im Strafraum wieder zum Kopfball hochsteigt. Sein Versuch geht erstens deutlich über das Tor, wird aber zweitens ohnehin wegen zu harten Körpereinsatzes seinerseits abgepfiffen.

86. Min Handwerker foult Kittel rund 30 Meter vor dem eigenen Tor. Es gibt den nächsten Standard für die Gastgeber, Nürnberg kann sich nun kaum noch befreien.

85. Min Fünf Minuten sind noch zu spielen. Auf einmal scheint sogar wieder ein Sieg für den HSV drin zu sein. Was ist noch möglich in diesem Spiel?

83. Min Jetzt hat der HSV Blut geleckt und will das Spiel drehen. Nürnberg wirkt in dieser Phase etwas überfordert und schwimmt nun sehr viel mehr in der Abwehr als noch vor dem Ausgleich.

82. Min Pfosten! Im Strafraum wird es kurz unübersichtlich, Kittel stochert den Ball in Richtung Tor und Valentini fälscht die Kugel beinahe ins eigene Tor ab, doch die Kugel rollt aus wenigen Metern an den linken Pfosten. Das war knapp!

81. Min Auf einmal ist es auch wieder richtig laut im Volksparkstadion! Die Fans sind wieder voll da und wild entschlossen, dass der HSV jetzt auch noch das 3:2 erzielen wird.

80. Min Glatzel erlöst die Hamburger! Jetzt zahlt sich der Druck, den der HSV in den vergangenen Minuten ausgeübt hat, doch noch aus. Eine Kittel-Flanke von der rechten Seite landet punktgenau bei Glatzel, der sich wuchtig durchsetzt und aus wenigen Metern einköpft.

80. Min Tor für den HSV! Glatzel macht das 2:2!

79. Min Wintzheimer flankt mal aus dem Halbfeld in den Strafraum, doch Mathenia hat mit der Hereingabe keinerlei Probleme.

78. Min Zwölf Minuten noch. Die Zuschauer:innen auf den Rängen sind etwas leiser geworden, wachen aber immer wieder auf, sobald sich der HSV der Gefahrenzone nähert. Weiter kommen die Hamburger nur bislang nicht.

77. Min Gleich zwei Ecken in Folge nun für den HSV, die aber beide nichts einbringen. Hamburg ist zwar dominant, kann sich aber keine einzige wirklich klare Torchance erarbeiten.

75. Min Da ist eine dieser Kontersituationen, Nürnberg schaltet mit fünf Spielern blitzschnell um. Tempelmann schließt letztlich ab, aber zu unpräzise. Heuer Fernandes muss nicht eingreifen.

74. Min Valentini hat augenscheinlich einen Krampf und wird nun auf dem Feld behandelt. Er läuft ein wenig unrund vom Platz, kehrt dann aber sofort wieder zurück.

72. Min Rund 18 Minuten plus Nachspielzeit sind noch zu spielen. Nürnberg überlässt dem HSV nun komplett das Feld, lässt aber kaum gefährliche Abschlüsse zu und lauert auf Konter. Die Hamburger suchen nach einer zündenden Idee.

71. Min Die Hamburger arbeiten jetzt intensiv am Ausgleich und wollen nicht ohne Punkte aus dem Stadion gehen. Nächste Ecke von Kittel, aber der Kopfball von David fliegt ein paar Meter über das Tor.

70. Min Kittel nimmt sich der Sache an und flankt halbhoch in die Mitte, doch dort landet der Ball nur auf dem Kopf von Schindler und wird nicht zur Gefahr.

69. Min Schindler teilt aus und räumt Leibold auf der linken Außenbahn ab. Das könnte eine gefährliche Freistoßsituation für den HSV werden.

68. Min Nächster Wechsel auf Seiten der Nürnberger: Dovedan, leicht angeschlagen, geht runter. Shuranov ersetzt ihn ab sofort.

67. Min Der eingewechselte Schleimer erobert den Ball tief in der Hamburger Hälfte und marschiert dann in Richtung Tor, wird aber abgedrängt und läuft mit der Kugel am Fuß über die Torauslinie.

65. Min HSV-Trainer Walter will mit Wintzheimer noch einmal für eine frische Offensive sorgen. Noch hat sich der HSV noch nicht aufgegeben.

64. Min Auch Nürnberg tauscht erstmals: Schleimer kommt für Möller Daehli.

64. Min Nun kommt Wintzheimer in die Partie. Der etwas müde wirkende Jatta verlässt dafür das Feld.

63. Min Seit der Pause und damit seit dem Rückstand spielt nur noch der HSV. Die Hamburger suchen die Lücke in der Abwehr der Gäste, die defensiv aber weiter sehr kompakt stehen.

61. Min Beim HSV wird es gleich den ersten Wechsel geben. Wintzheimer macht sich an der Seitenlinie bereit.

60. Min Taktisches Foul von Gyamerah im Mittelfeld. Dafür gibt es die nächste Verwarnung durch den Unparteiischen.

58. Min Wieder Kinsombi! Kittel zieht vorbei an Valentini spielt einen Pass von der Grundlinie zurück in die Mitte, wo Kinsombi lauert und die Kugel direkt nimmt. Sein Schuss aus fast zehn Metern wird aber gerade so noch abgeblockt.

57. Min Nach einer Ecke fällt Kinsombi im Strafraum zu Boden, nachdem Geis ihn mit einer Grätsche gestoppt hatte. Sofort zeigt Referee Zwayer aber an, dass alles sauber war.

56. Min Kittel marschiert in den Strafraum, verliert dort aber den Zweikampf gegen Valentini und bringt seinen Gegenspieler dann zu Fall. Der Schiedsrichter entscheidet auf Freistoß, die Chance ist dahin.

54. Min Was durch den schnellen Treffer zuvor etwas unterging: Beide Mannschaften haben bislang nicht gewechselt und spielen mit der gleichen Elf wie schon im ersten Durchgang.

53. Min Nächster Vorstoß der Hamburger, Kinsombi bedient Jatta auf dem rechten Flügel. Die Hereingabe ist aber zu unpräzise und landet bei den Nürnbergern.

51. Min Kinsombi! Eine Flanke von der linken Seite kann er direkt abnehmen, aber nicht druckvoll genug aufs Tor der Gäste bringen. Mathenia hat keine Probleme.

48. Min Auch dieser Treffer wurde übrigens noch einmal kurz vom Videoassistenten überprüft, aber auch hier war alles sauber. Das Tor zählt und der HSV liegt wieder zurück.

47. Min Was für ein Blitzstart der Nürnberger. 35 Sekunden waren gespielt im zweiten Durchgang, der HSV nicht ein einziges Mal kontrolliert in Ballbesitz.

46. Min Die erste Situation der zweiten Hälfte führt zum 1:2! Die Hamburger sind gedanklich offenbar noch in der Kabine, Möller Daehli leitet den Ball per Hacke auf Tempelmann weiter. Sein Schuss wird zunächst noch von Heuer Fernandes pariert, die Situation bleibt aber gefährlich. Valentini schnappt sich den Abpraller, flankt erneut in die Mitte – und dort darf Tempelmann ungestört einköpfen.

46. Min Tor für Nürnberg! Tempelmann macht das 1:2!

46. Min Weiter geht’s in Hamburg.

Anpfiff zur 2. Halbzeit!

Pause im Volksparkstadion! Der HSV und Nürnberg gehen mit einem 1:1 in die Kabinen. Nach einer eher zögerlichen Anfangsphase zogen die Hamburger das Tempo an, wurden dann allerdings nach einem unglücklichen Zweikampf von Mario Vuskovic von einem Elfmeterpfiff geschockt – und von dem fälligen Strafstoß, den Enrico Valentini zur Führung verwandelte (22.). Den nicht unverdienten Ausgleich erzielte wenig später Robert Glatzel (34.), auch wenn die HSV-Fans erst durch den Videobeweis verzögert jubeln durften. Die Hamburger sind die leicht bessere Mannschaft, doch Nürnberg versteckt sich nicht. Im zweiten Durchgang ist alles offen – und in einer Viertelstunde geht’s weiter.

Halbzeit!

45.+3 Min Ein Befreiungsschlag aus dem eigenen Strafraum landet bei Jatta, der die Kugel in hohem Bogen auf den zweiten Pfosten spielt. Glatzel steigt hoch, kommt aber nicht richtig hinter den Ball und köpft über das Tor.

45.+2 Min Valentini wird im Strafraum eher zufällig angespielt, steht aber mit dem Rücken zum Tor und muss so ins Dribbling gehen. Am dritten HSV-Verteidiger bleibt er schließlich hängen und verliert den Ball.

45.+1 Min Für beide Akteure aus dem Duell auf dem linken Flügel, also für Leibold und auch für Krauß, geht es weiter.

45. Min Drei Minuten werden nachgespielt im Volksparkstadion.

44. Min Leibold flankt von der linken Seite in die Mitte und bekommt dabei einen Schlag auf den Fuß. Er bleibt am Boden liegen und krümmt sich vor Schmerzen. Auch Krauß hält sich nach dem Zusammenprall den Fuß.

42. Min Mit einem Sieg – das sei an der Stelle einmal kurz erwähnt – könnte sowohl Nürnberg als auch der HSV auf Platz drei in der Tabelle springen. Mit einem hohen Sieg wäre für den FCN vielleicht sogar Rang zwei drin.

40. Min Der HSV führt eine Ecke rechts kurz aus, muss aber hinten herum spielen. Der Stimmung im Stadion tut das keinen Abbruch, die Anhänger:innen sind erst recht seit dem 1:1 wieder bestens gelaunt.

38. Min Sieben Minuten sind noch zu spielen bis zur Pause. Angetrieben durch den Treffer, zieht der HSV nun noch einmal das Tempo an.

36. Min Verspätet darf der HSV nun doch jubeln. Bei dem Kopfball von Glatzel aus knapp zehn Metern war zunächst alles in Ordnung – und auch Leibold hat den Ball nicht mehr berührt, sondern knapp verpasst. Dadurch ist es ein regulärer Treffer zum 1:1!

35. Min Der VAR korrigiert die Entscheidung des Gespanns: Das Tor zählt! Glatzel trifft zum 1:1!

35. Min Die Situation wird noch einmal überprüft. Es geht darum, ob Leibold, der nach dem Kopfball noch einmal aus dem Abseits heranrauscht und den Ball über die Linie drücken möchte, die Kugel berührte oder nicht.

34. Min Das Tor wird nicht gegeben. Nach einer Flanke aus dem Rückraum steigt Glatzel am höchsten und köpft ein, doch der Schiedsrichter zeigt sofort an: Abseits!

34. Min Tor für den HSV! Glatzel macht das 1:1 – aber der Treffer zählt nicht!

33. Min Vuskovic sorgt vorne für Gefahr! Kittel spielt sich auf dem linken Flügel mit einem Doppelpass mit Heyer frei und flankt flach in die Mitte, wo Vuskovic am kurzen Pfosten anrauscht. Er bleibt aber nur zweiter Sieger, es gibt Eckball.

31. Min Freistoß für den FCN aus dem Halbfeld, Geis flankt in die Mitte. Tempelmann ist mit aufgerückt und lauert im Strafraum, kommt aber nicht an den Ball. Der HSV kann klären.

30. Min Für Nürnbergs Torhüter Mathenia, Ex-Hamburger, gibt es nun immer wieder vereinzelte Pfiffe von den Rängen, weil er sich aus Sicht der HSV-Fans bei Abschlägen und Abstößen viel Zeit lässt. Eine halbe Stunde ist gespielt bislang.

28. Min Aufregung im Strafraum der Nürnberger, nachdem Schindler seinen Körper gegen Heyer eingesetzt hat. Gleich drei Hamburger erkundigen sich intensiv beim Unparteiischen nach einem Pfiff, aber die Szene wird im Hintergrund geprüft – und es gibt keinen Strafstoß.

26. Min Jetzt hat es auch den Torschützen erwischt: Valentini stoppt Heyer im Mittelfeld und wird von Schiedsrichter Zwayer ebenfalls verwarnt.

25. Min Fast das 1:1! Heyer spielt den Ball von der linken Seite gut in die Mitte auf Kittel, der aus der Drehung abschließen kann. Sein Flachschuss aus 15 Metern gleitet denkbar knapp rechts am Tor vorbei. Da hat nicht viel gefehlt!

24. Min Wie reagiert der HSV nun auf diesen Rückstand? Bislang hatten die Hamburger eigentlich leichte Vorteile in diesem Spiel.

22. Min Valentini nimmt sich der Sache an und platziert den Ball flach links unten im Tor. Heuer Fernandes hat die Ecke, der Schuss ist aber zu platziert.

22. Min Tor für Nürnberg! Valentini trifft zum 0:1!

21. Min Es gibt Elfmeter für Nürnberg! Vuskovic hat Abseits des Geschehens im Strafraum Dovedan mit beiden ausgestreckten Armen an Hals und Kopf gehalten und so zu Fall gebracht. Ein sehr ungeschicktes Einsteigen des Startelf-Debütanten, der dafür auch noch die Gelbe Karte sieht.

20. Min Gute Freistoßgelegenheit jetzt für Nürnberg – doch der Schiedsrichter hat einen Hinweis aus Köln bekommen und sieht sich die Szene noch einmal am Monitor an.

19. Min Der HSV hat leichte Vorteile in den ersten 19 Minuten dieses Spiels und bislang knapp 60 Prozent Ballbesitz. Nach Großchancen steht es nach Kittels Konter-Versuch und Nürnbergers Flachschuss aber aktuell 1:1.

17. Min Nach einer etwas verhaltenen Anfangsphase trauen sich nun beide Teams etwas mehr in die Offensive – was in den vergangenen Minuten nun auch zu den ersten Torchancen geführt hat.

16. Min Nürnberger! Eine Ecke der Gäste fliegt an Freund und Feind vorbei und am zweiten Pfosten lauert Nürnberger, der etwas überrascht ist, dass der Ball zu ihm gelangt. Er schiebt die Kugel flach aufs Tor und knapp rechts am Pfosten vorbei.

14. Min Beste Gelegenheit für den HSV in dieser Anfangsphase! Kittel spielt sich auf dem rechten Flügel gut durch und schafft so eine Zwei-gegen-Zwei-Situation. Er zieht in den Strafraum ein, verpasst dann aber den Moment des Zuspiels auf den mitgelaufenen Jatta. Stattdessen schlägt er nochmal einen Haken, schließt selbst ab – und scheitert an Mathenia.

12. Min Und da wird’s zum ersten Mal gefährlich! Nach einer kurzen Ecke von Kittel kommt Kinsombi im Strafraum zum Abschluss, kann dabei aber von gleich zwei Nürnberger Verteidigern noch geblockt werden.

11. Min Mathenia sorgt kurz für einen erhöhten Puls bei den Nürnberger Fans, weil er den Ball noch vor der Torauslinie retten möchte, ihn dabei aber aus den Händen verliert und Glatzel heran eilt. Mathenia bekommt aber noch kurz vor Glatzel die Hand zurück an den Ball.

9. Min Der Nürnberger Angreifer muss kurz abseits der Seitenlinie behandelt werden, kann nun aber weitermachen.

8. Min Dovedan bleibt nach einem Zweikampf mit Vuskovic am Boden liegen und hält sich den Kopf. Der HSV-Neuzugang hat ihn im Laufduell offenbar unabsichtlich mit dem Arm am Kopf getroffen.

6. Min Der lange Ball nach dem Freistoß erreicht Glatzel, der den Ball aus der Drehung jedoch nicht richtig trifft. Für FCN-Keeper Mathenia kann der Schuss damit nicht gefährlich werden.

5. Min Erstes hartes Einsteigen im Mittelfeld von Dovedan, der Meffert abräumt. Es gibt direkt die erste Gelbe Karte der Partie.

3. Min Die Gäste aus Nürnberg überlassen dem HSV zunächst den Ball und lassen die Hamburger ihr Spiel in Ruhe aufbauen.

2. Min Kinsombi wird erstmals mit einem langen Pass in der Spitze angespielt, kann den entscheidenden Strafraum im Zweikampf aber nicht gewinnen. Nürnberger drängt ihn ab, es gibt nur Abstoß.

1. Min Los geht’s im Volksparkstadion!

Anstoß!

  • Die Mannschaften sind da und stehen auf dem Platz bereit. Gleich geht’s los!
  • Hier in Hamburg ist traumhaftes Spätsommerwetter, die Bedingungen für einen tollen Fußballnachmittag im Volkspark sind ideal. „Wir wollen in unserem Wohnzimmer richtig Gas geben“, sagte der gesperrte Verteidiger Sebastian Schonlau vor dem Spiel bei Sky.
  • Bevor es hier gleich sportlich losgeht, auch an dieser Stelle noch einmal der Appell: Sie entscheiden an diesem Sonntag über die Zukunft von Deutschland. Nutzen Sie Ihr Privileg und gehen Sie wählen!
  • Die Gäste aus Nürnberg setzen auf folgende Elf: Mathenia – Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker – Tempelmann, Nürnberger – Krauß, Geis, Möller Daehli – Dovedan
  • Neuzugang Mario Vuskovic feiert damit sein Startelf-Debüt im Trikot des HSV. Er ersetzt den gesperrten Schonlau.
  • Und der Coach setzt auf folgende Aufstellung: Heuer Fernandes – Gyamerah, David, Vuskovic, Leibold – Kinsombi, Meffert, Heyer – Jatta, Glatzel, Kittel
  • HSV-Trainer Tim Walter ist optimistisch vor dem Duell. „Wir wissen, dass das Spiel gegen den Club eine Herausforderung ist, aber wir kennen unsere Stärken“, sagte er im Vorfeld. „Dementsprechend wollen wir den Fans zeigen, dass sie mit Freude ins Stadion kommen können.“
  • In der 2. Liga ist der HSV noch ungeschlagen gegen die Nürnberger (drei Siege, ein Remis). In insgesamt 82 Duellen hatten die Hamburger 41-mal die Nase vorn, 22 Spiele gingen an den FCN und 19 Duelle endeten ohne Sieger.
  • In Hamburg gibt es an diesem Nachmittag ein doppeltes Wiedersehen: Sowohl Sportvorstand Dieter Hecking (als HSV-Trainer) als auch Torhüter Christian Mathenia (bis 2018) waren zuvor hier im Volkspark zu Hause.
  • Mit dem 1. FC Nürnberg gastiert aber keineswegs ein einfacher Gegner im Volksparkstadion. Als einzige Mannschaft der 2. Liga ist der Club nach sieben Spieltagen noch immer ungeschlagen.
  • Acht Tage liegt das denkwürdige Derby in Bremen nun zurück, das der HSV mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Ausruhen wollen sich die Hamburger aber nicht – und an diesem Wochenende direkt nachlegen.
  • Moin und herzlich willkommen zum MOPO-Liveticker am Sonntagnachmittag! Der HSV empfängt den 1. FC Nürnberg, Anstoß ist um 13.30 Uhr.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp