Während Moritz Heyer (l.) missmutig dreinblickt, empfängt Wolfsburgs Lukas Nmecha (r.) Glückwünsche für eines seiner drei Testspiel-Tore gegen den HSV.
  • Während Moritz Heyer (l.) missmutig dreinblickt, empfängt Wolfsburgs Lukas Nmecha (r.) Glückwünsche für eines seiner drei Testspiel-Tore gegen den HSV.
  • Foto: WITTERS

Wolfsburg – HSV 4:1: Dreierpack Nmecha! Hamburg verliert Testspiel deutlich

Der HSV hat das Testspiel beim VfL Wolfsburg deutlich verloren. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter unterlagen dem Bundesliga-Fünften verdient mit 1:4 (0:3). Lukas Nmecha (16./30./60.) traf dreifach, auch Maximilian Arnold erzielte einen Treffer für die Gastgeber (43.). Für die Hamburger machte Anssi Suhonen (54.) zwischenzeitlich den Anschluss.

In dem Test vor leeren Rängen hatte Wolfsburg von Beginn an das Spielgeschehen in der Hand und übte früh Druck auf die Hamburger Abwehr aus. Die verdiente Führung fiel prompt nach einer Viertelstunde: Lukas Nmecha fälschte einen Schuss von Daniel Ginczek unhaltbar zum 1:0 ins Tor ab (16.).

Nach einer halben Stunde erhöhte Nmecha selbst traumhaft per Hacke (30.), bevor Maximilian Arnold nach einem Fehlpass von HSV-Torhüter Marko Johansson kurz vor der Pause sogar auf 3:0 stellte (43.).

Allerdings kamen die Hamburger verbessert aus der Kabine und belohnten sich für eine starke Anfangsphase: Anssi Suhonen verkürzte auf 1:3 (54.) und brachte den HSV wieder zurück ins Spiel. Doch die Bemühungen wurden schnell zunichte gemacht: Nmecha machte kurz darauf nach einem erneuten Fehler der Hamburger im Aufbauspiel seinen Dreierpack perfekt (60.).

Das Spiel im Liveticker

Abpfiff!

90. Min Jatta sucht nochmal Glatzel per Steilpass, aber Klinger spielt mit und eilt rechtzeitig aus seinem Tor. Das dürfte die letzte Aktion gewesen sein.

89. Min Alidou versucht es noch einmal aus der Distanz, doch platziert den Schuss nicht aufs Tor. Das wird nicht gefährlich für den VfL.

88. Min Die letzten Augenblicke laufen und Wolfsburg bringt das Spiel jetzt sicher über die Ziellinie. Die Gastgeber lassen offenbar nichts mehr weiter anbrennen.

86. Min Velasco hat direkt die erneute Chance zum 2:4! Der HSV kontert über rechts und über Velasco, dessen Schuss aus etwas spitzem Winkel von der Strafraumgrenze gefährlich wird und Klinger zu einer guten Parade zwingt.

85. Min Letzter Wechsel bei den Hamburgern: Velasco ist nun für Suhonen dabei.

84. Min Tor für den HSV – doch der Treffer zählt nicht! Wintzheimer spielt einen langen Pass auf Jatta, bei dem dieser etwas zu früh startet und knapp im Abseits ist. Vor VfL-Keeper Klinger legt er dann noch einmal für Glatzel quer, der den Ball ebenso locker wie irregulär einschieben kann.

83. Min Direkt nach dem verschossenen Strafstoß ging Trainer Tim Walter für einige Augenblicke in die Kabine. Erst rund zwei Minuten später kehrte der HSV-Trainer zurück.

81. Min Jatta verschießt den Elfmeter! Der HSV-Angreifer tritt an und schießt die Kugel ein paar Meter links am Tor vorbei. Klinger war ohnehin in der richtigen Ecke.

80. Min Elfmeter für den HSV! Stefaniak will den Ball ins Aus rollen lassen und hält Muheim dabei am Trikot fest, was der Schiedsrichter sofort ahndet.

79. Min Elf Minuten sind noch zu spielen und alles deutet auf einen deutlichen Sieg für den favorisierten Bundesligisten hin – der jetzt aber wieder mit elf Spielern agieren kann, weil Stefaniak zurückkehrt.

77. Min Schon wieder Glatzel mit einer Riesenchance! David spielt einen leichten Heber in die Spitze, wo Glatzel VfL-Torhüter Klinger umkurvt. Auf der Linie steht van de Ven jedoch genau richtig und klärt in höchster Not für seinen Keeper.

76. Min Stefaniak wird weiter an der Seitenlinie behandelt, Wolfsburg spielt aktuell in Unterzahl.

74. Min Das Problem der Wolfsburger: Sie haben nur noch einen weiteren Ersatzkeeper auf der Bank. Sollte Stefaniak nicht weitermachen können, müsste U19-Torhüter Philipp Schulze mutmaßlich im Feld ran.

73. Min Nach einem Zweikampf mit Alidou bleibt Stefaniak am Boden und hält sich das linke Bein. Die Partie ist unterbrochen, Stefaniak muss behandelt werden.

71. Min Wolfsburg wechselt noch einmal aus: Lucien Littbarski, Sohn des ehemaligen Nationalspielers und 1990er-Weltmeisters Pierre, ersetzt Baku in der Schlussphase.

70. Min Das muss das 2:4 sein! Felix Nmecha spielt einen Rückpass in den Fuß von Glatzel, der alleine auf das VfL-Tor marschieren darf. Im Eins-gegen-Eins hat er gegen Torhüter Klinger jedoch das Nachsehen, der den zu unplatzierten Schuss gut parieren kann.

69. Min Seit dem erneuten Gegentreffer haben die Hamburger ein wenig das verloren, was in der ersten Viertelstunde nach der Pause positiv auffiel – dass der HSV versuchte, dem Spiel seinen Stempel aktiv aufzudrücken. Inzwischen hat Wolfsburg wieder die Kontrolle beinahe vollständig übernomen.

67. Min Wintzheimer! Alidou erobert den Ball im Mittelfeld stark und macht das Spiel schnell. In der Spitze legt sich Wintzheimer die Kugel selbst noch einmal vor und zögert schließlich zu lange mit dem Abschluss, sodass er noch rechtzeitig daran gehindert werden kann.

65. Min Jatta wird direkt mit all seinem Tempo in die Spitze geschickt, doch der Pass ist etwas zu ungenau und kein Problem für Torhüter Klinger.

64. Min HSV-Trainer Walter reagiert und wechselt gleich dreifach: Kinsombi, Meißner und Gyamerah haben Feierabend, dafür sind Jatta, Glatzel und Leibold neu dabei.

62. Min Damit ist der alte Abstand von drei Toren wiederhergestellt und die Hoffnungen des HSV, die Partie noch einmal drehen zu können, beinahe im Keim erstickt. Jetzt scheint das Momentum wieder auf Seiten des VfL.

60. Min Schon wieder Lukas Nmecha! Schonlau spielt unbedrängt in der eigenen Hälfte einen Fehlpass genau in den Fuß von Baku, der schnell umschaltet und Nmecha bedient. Dieser kann seinen Schuss aus rund 15 Metern genau rechts oben im Tor platzieren und Johansson so keine Chance lassen.

60. Min Tor für Wolfsburg! Lukas Nmecha macht seinen dritten Treffer!

57. Min Wie schon das Gros der Angriffe der Hamburger ging auch die Aktion vor dem 1:3 über die linke Seite und über Wintzheimer und Muheim. Dort scheint der HSV die Schwachstelle der Wolfsburger ausgemacht zu haben.

55. Min Der Treffer des HSV ist die verdiente Folge eines verbesserten Auftritts bislang im zweiten Durchgang. Bleiben die Hamburger jetzt weiter dran, könnte das Testspiel noch einmal spannend werden.

54. Min Suhonen stellt den Anschluss wieder her! Die Hamburger belohnen sich für die Bemühungen seit der Pause – mit einem Angriff über die linke Seite und über Muheim, dessen flache Hereingabe leicht abgefälscht wird und am zweiten Pfosten dann Suhonen findet. Der Finne muss aus fünf Metern dann nur noch flach einschieben.

54. Min Tor für den HSV! Suhonen verkürzt auf 1:3!

52. Min Immer wieder suchen die Hamburger Meißner, doch die VfL-Abwehr steht stabil genug, um den jungen Hamburger Angreifer bislang nicht zum Zug kommen zu lassen.

50. Min Der HSV attackiert Wolfsburg jetzt früher als vor der Pause und will das Spiel noch nicht aufgeben. Seit dem Wechsel findet das Geschehen bisher vollständig in der Hälfte der Wolfsburger statt.

48. Min Kinsombi! Nach einer Balleroberung im Mittelfeld setzt er Wintzheimer auf dem linken Flügel in Szene. Dieser gewinnt den Zweikampf an der Grundlinie und legt die Kugel zurück auf Kinsombi, dessen Abschluss jedoch zu unplatziert ist und kein Problem für Klinger.

47. Min Beide Teams haben zur Pause gewechselt: Beim HSV ist Wintzheimer für Meffert dabei, Wolfsburg bringt den früheren HSV-Jugendspieler Wagbe für Arnold sowie im Tor Klinger für Pervan.

46. Min Weiter geht’s in Wolfsburg.

Anpfiff zur 2. Halbzeit!

Pause in Wolfsburg! Der heimische Bundesligist führt deutlich mit 3:0 gegen den HSV – und das geht in Ordnung. Lukas Nmecha brachte den VfL bereits früh in Führung (16.) und legte wenig später sogar selbst noch einmal nach (30.). In der Folge hätte Wolfsburg sogar noch weiter nachlegen können, was Maximilian Arnold nach einem missglückten Aufbauspiel der Hamburger kurz vor der Pause schließlich tat (43.). HSV-Coach Tim Walter wird mit einer gut bestückten Bank nach dem Seitenwechsel mutmaßlich einiges ausprobieren – in einer Viertelstunde geht’s weiter.

Halbzeit!

45. Min Schon vor der Pause liegen die Gastgeber damit deutlich vorne – und mit diesem 3:0 dürfte es wohl auch in die Kabine gehen.

43. Min Arnold macht das 3:0! Johansson spielt unmittelbar vor dem eigenen Tor einen zu unpräzisen Pass auf David, der diesen nicht erreichen kann. Arnold legt den Ball ab auf Ginczek, der den Doppelpass zurückspielt – und Arnold hat keine Probleme damit, die Kugel aus zwölf Metern flach rechts unten einzuschieben.

43. Min Tor für Wolfsburg! Arnold erhöht auf 3:0!

42. Min Fast Nmecha mit seinem dritten Tor! David verliert den Ball in der eigenen Hälfte zu leicht an Lang, der auf Nmecha querlegt. Seinen Schuss zirkelt er aber knapp rechts am Tor vorbei.

41. Min Zum zweiten Mal hat sich Gyamerah in einem Zweikampf wehgetan und bleibt kurz am Boden liegen. Erneut geht der Daumen aber direkt hoch und es geht weiter für den HSV-Verteidiger.

39. Min Wieder ist Wolfsburg in der Vorwärtsbewegung, diesmal über Baku. Dieser legt sich den Ball beim Einlaufen in den Strafraum jedoch etwas zu weit vor und die Hamburger Abwehr kann entscheidend klären.

37. Min Acht Minuten sind noch zu spielen bis zur Pause. Es ist zu erwarten, dass beide Teams im zweiten Durchgang kräftig durchtauschen und ausprobieren werden.

35. Min Meißner treibt den Ball jetzt mal über links nach vorne und sucht Kinsombi, der in den Strafraum eingelaufen war, doch van de Ven ist aufmerksam und hält seinen Fuß gerade noch rechtzeitig dazwischen.

33. Min Inzwischen haben die Gastgeber das Spielgeschehen auch in der Hand und bauen immer wieder in den eigenen Reihen auf. Der HSV hat kaum noch Möglichkeiten, kontrolliert in die Offensive zu kommen.

32. Min Die Führung geht bis hierhin auch in Ordnung für die Wolfsburger, die vor allem über die rechte Seite immer wieder sehr aktiv sind. Nun zahlte sich das erneut aus.

30. Min Mit einem wunderschönen Hackentreffer erhöht Lukas Nmecha auf 2:0! Philipp bekommt den Abpraller der Ecke, marschiert auf rechts bis zur Grundlinie und flankt dann flach in die Mitte, wo Nmecha den Ball aus der Bedrängnis heraus per Hacke im langen Eck platzieren kann. Johansson bleibt nichts mehr übrig, als tatenlos hinterher zu sehen.

30. Min Tor für Wolfsburg! Lukas Nmecha trifft traumhaft per Hacke!

29. Min Gefährlich! Die Hamburger probieren es hinten herum und spielen Johansson an, der unsicher wirkt und den Ball ins eigene Toraus spielt.

27. Min Der HSV führt den Freistoß auf dem linken Flügel kurz aus, doch Wolfsburg kann die Hereingabe verhindern.

26. Min Alidou setzt sich gut auf der linken Seite durch und lässt Stefaniak mit einer geschickten Körpertäuschung stehen. Dieser kann ihn nur noch per Foul aufhalten – das könnte eine sehr gute Gelegenheit für den HSV werden.

24. Min Auf der Gegenseite sucht der HSV Meißner mit einem langen Ball. Pervan faustet den Ball aber sicher aus der Gefahrenzone.

22. Min Wolfsburg macht den besseren Eindruck in dieser Anfangsphase. Die Hausherren treten sehr selbstbewusst auf und versuchen, die Partie in die Hand zu nehmen.

21. Min Der Torschütze Lukas Nmecha stoppt im Mittelfeld Schonlau und damit einen Angriff der Hamburger. Erneut gibt es Freistoß in einem bislang sehr intensiven Spiel.

19. Min Jetzt hat es auch Gyamerah in einem Zweikampf erwischt, Felix Nmecha kommt einen Schritt zu spät. Nach kurzer Behandlungspause sieht es für Gyamerah allerdings gut aus, dass er weitermachen kann.

17. Min Fast das 2:0! Einen Angriff über die linke Seite vollendet erneut Ginczek mit einem Distanzschuss, nachdem er eine flache Hereingabe punktgenau auf den Fuß hat. Diesmal fliegt der Versuch knapp rechts am Tor vorbei.

16. Min Wolfsburg liegt mit 1:0 vorne! Einen Eckball von der linken Seite kann kein Hamburger klären, der Ball rutscht bis in den Rückraum hindurch zu Ginczek. Dessen Schuss aus der Distanz fliegt gefährlich in Richtung Tor, wird dort aber noch aus kurzer Distanz von Lukas Nmecha unhaltbar für HSV-Keeper Johansson abgefälscht.

16. Min Tor für Wolfsburg! Lukas Nmecha bringt den VfL in Führung!

15. Min Tatsächlich kann Gerhardt jetzt nicht weitermachen und muss runter. Di Michele Sanchez kommt für ihn ins Spiel.

14. Min Gerhardt muss jetzt auch behandelt werden und kann offenbar nicht weitermachen. Meißner war einen Schritt zu spät gekommen und hatte ihn am Fuß erwischt.

13. Min Unnötig hartes Einsteigen von Meißner gegen Gerhardt, der verletzt am Boden liegen bleibt. Der Unparteiische zeigt dem HSV-Angreifer dafür zurecht Gelb.

12. Min Alidou startet auf dem linken Flügel mal einen Antritt und zeigt seine Schnelligkeit, doch am Ende kann er den Ball im Zweikampf nicht im Spiel halten und er rollt über die Seitenauslinie.

10. Min Das enorm hohe Pressing der Gastgeber ist bemerkenswert in dieser Anfangsphase. Bislang klappt das ganz gut – immer wieder stellen sie den HSV so vor Probleme und zwingen ihn zu Ballverlusten.

8. Min Stefaniak tritt an und zirkelt den Ball aus zentraler Position über die Mauer, allerdings auch einen knappen Meter über die Latte.

7. Min Arnold setzt sich mit einer Körpertäuschung gut gegen Meffert durch und kann zum Abschluss kommen, wird von Meffert dann aber noch zu Fall gebracht. Es gibt zurecht erneut Freistoß.

5. Min Zum ersten Mal arbeiten sich die Hamburger nun nach vorne in die Offensive, Meffert holt einen Eckball heraus. Dieser fliegt bei der Flanke jedoch direkt ins Toraus.

4. Min Der ruhende Ball kommt flach von der linken Seite in die Mitte, ist allerdings zu unpräzise und keine Gefahr.

3. Min Der VfL attackiert den HSV in diesen ersten Augenblicken extrem früh, meist schon am eigenen Strafraum. HSV-Keeper Johansson verliert den Ball an Lukas Nmecha und kann ihn dann nur noch per Foul stoppen. Es gibt Freistoß an der Strafraumgrenze.

1. Min Wolfsburg startet direkt offensiv und erzwingt einen Ballverlust von Gyamerah. Baku kommt zum Abschluss, der allerdings gerade noch abgefälscht werden kann. Es gibt nur Eckball.

1. Min Mangels Zuschauer:innen gibt es keinen allzu spektakulären Einlauf, das Spiel kann direkt beginnen.

Anstoß!

  • Ins Wolfsburger AOK-Stadion scheint spätsommerlich die Sonne hinein, die Bedingungen für das Testspiel sind perfekt.
  • Beim VfL Wolfsburg steht dieses Team auf dem Feld: Pervan – Baku, Lang, van de Ven, Gerhardt – Arnold – Felix Nmecha, Stefaniak, Philipp – Lukas Nmecha, Ginczek
  • HSV-Trainer Tim Walter probiert folgende Startelf aus: Johansson – Gyamerah, Schonlau, David, Muheim – Meffert, Heyer, Kinsombi – Suhonen – Alidou, Meißner
  • Schon vor zwei Jahren testeten Hamburg und Wolfsburg in der Länderspielpause gegeneinander. Damals trennten sich die beiden Teams nach Treffern von Marcel Tisserand (60.) und Martin Harnik (89.) mit einem 1:1-Remis.
  • Das Spiel findet übrigens nicht in der Volkswagenarena statt, der eigentlichen Heimspielstätte des VfL – sondern im AOK-Stadion, wo sonst die Bundesliga-Frauen der Wolfsburger ihre Heimspiele austragen.
  • Auch der HSV startete gut in die Saison mit bislang nur einer Niederlage in neun Zweitliga-Spielen (2:3 im Derby bei St. Pauli). In den vergangenen fünf Partien waren darunter allerdings vier Unentschieden und die Hamburger stehen derzeit auf Rang sieben.
  • Die Wolfsburger kassierten nach vier Siegen zum Start am vergangenen Wochenende gegen Borussia Mönchengladbach (1:3) ihre erst zweite Niederlage in der laufenden Saison. Mit 13 Punkten hat der VfL nur drei Zähler weniger als Spitzenreiter Bayern München.
  • Die Hamburger wollen die Länderspielpause nutzen, um im aktuellen Spielrhythmus zu sehen, wo sie derzeit stehen. Mit dem Bundesliga-Fünften VfL Wolfsburg steht ein hochkarätiger Gegner auf dem Platz.
  • Moin und herzlich willkommen zum MOPO-Liveticker am Mittwochnachmittag! Der HSV testet beim VfL Wolfsburg, Anstoß im AOK-Stadion ist um 13 Uhr.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp