Wieder kein Heimsieg: Ludovit Reis und Sonny Kittel können es kaum fassen.
  • Wieder kein Heimsieg: Ludovit Reis und Sonny Kittel können es kaum fassen.
  • Foto: WITTERS

HSV – Kiel 1:1: Kein Sieg! Hamburg holt einen Punkt im Nordduell

Der HSV hat nach dem Sieg beim SC Paderborn (2:1) und beim 1. FC Nürnberg im DFB-Pokal (5:3 n.E.) den dritten Erfolg in Serie verpasst. Gegen Holstein Kiel kam die Mannschaft von Trainer Tim Walter nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Sonny Kittel hatte die Hamburger früh per Foulelfmeter in Führung gebracht (12.), Benedikt Pichler glich für Holstein kurz nach dem Seitenwechsel aus (46.). Für den HSV ist es bereits das siebte Unentschieden im zwölften Spiel der laufenden Zweitliga-Saison.

Die 40.000 Zuschauer im heimischen Volksparkstadion sahen von Beginn an einen HSV, der schnell die Kontrolle über das Spiel übernehmen wollte. Das zahlte sich bereits in der Anfangsphase aus: Nach einem Foul an Faride Alidou verwandelte Sonny Kittel den fälligen Foulelfmeter sicher zur frühen Hamburger Führung (12.).

Auch in der Folge war der HSV das Team mit klaren Vorteilen, ohne sich dabei jedoch zwingende Großchancen herausarbeiten zu können. Stattdessen rettete Marko Johansson kurz vor dem Seitenwechsel stark gegen Fin Bartels (41.) und sicherte den Gastgebern die Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel konnte Johansson dann nichts mehr machen: Nicht einmal 50 Sekunden nach Wiederbeginn schaltete Benedikt Pichler am schnellsten und schob eine Bartels-Vorlage zum blitzschnellen Ausgleich über die Linie (46.).

Von nun an waren beide Teams sehr aktiv, gingen mehr Risiko als noch zuvor und lieferten sich ein phasenweise offenes Spiel mit Chancen vor beiden Toren. Die besten Gelegenheiten hatte Mikkel Kaufmann (60.) auf der einen und erneut Pichler (61.) auf der anderen Seite.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit biss sich Kiel immer mehr in die Partie, wurde zunehmend stärker und verdiente sich das Unentschieden. Am Ende hätten die Gäste die Begegnung durch die Ex-HSVer Fiete Arp (71.) und Lewis Holtby (90.+3.) sogar noch für sich entscheiden können – die Punkteteilung ging letztlich aber in Ordnung.

Das Spiel im Liveticker

Abpfiff!

90.+4 Min Die letzten Augenblicke laufen. Jetzt sieht es immer mehr nach einem 1:1 aus.

90.+3 Min Holtby macht um ein Haar das 1:2! Kiel kontert über die linke Seite, der HSV verliert Holtby im Rückraum aus den Augen. Die Ablage nimmt der Ex-Hamburger an der Strafraumgrenze direkt – und schießt denkbar knapp über das Tor.

90.+2 Min Und auch gegen die Kieler Bank gibt es noch einmal eine Verwarnung. Fast die Hälfte der Nachspielzeit ist vorbei.

90.+1 Min Überhartes Einsteigen von Sander an der Mittellinie gegen Muheim. Dafür gibt es zurecht Gelb.

90. Min Vier Minuten werden nachgespielt. Vier Minuten Zeit für die Last-Minute-Entscheidung im Volkspark.

89. Min Schonlau ist jetzt mit vorne dabei und marschiert in den Strafraum, seine flache Hereingabe bleibt aber hängen.

88. Min Zwei Minuten noch. Der HSV hat den Ball, doch Holstein ist immer gefährlich für schnelle Umschaltmomente. Noch ist nichts entschieden – und das merken auch Spieler und Fans im Stadion.

87. Min Die Kieler lauern weiter auf Konter, einmal mehr über Bartels und den rechten Flügel. Heyer erreicht seine Flanke per Kopf aber im letzten Moment und kann klären.

85. Min Fünf Minuten sind noch zu spielen. Fünf Minuten für beide Teams, das Spiel kurz vor dem Ende für sich zu entscheiden.

84. Min Der HSV wechselt ein letztes Mal: Meißner kommt für Glatzel für die letzten Augenblicke des Spiels.

83. Min Reese setzt sich gegen Heyer gut durch und tunnelt ihn auf der rechten Seite sogar. Hinter seiner Flanke steckt viel Druck, aber zu wenig Präzision.

82. Min Während Porath behandelt werden muss, wechseln die Kieler noch einmal aus: Sander und Kirkeskov ersetzen van den Bergh und eben den angeschlagenen Porath.

81. Min In der zweiten Hälfte hat sich Kiel das Remis inzwischen verdient. Ein unentschiedener Ausgang der Begegnung ginge über die gesamten 90 Minuten betrachtet in Ordnung – noch ist aber ein bisschen Zeit auf der Uhr.

80. Min Schiedsrichter Fritz will jetzt ein Zeichen setzen. Ein taktisches Foul gegen Bartels an der Seitenlinie bringt auch Muheim die Gelbe Karte ein.

78. Min Nach einem harten Einsteigen im Mittelfeld wird nun auch Holtby verwarnt. Zwölf Minuten sind noch zu spielen.

77. Min Eine knappe Viertelstunde ist noch zu spielen. In dieser Saison hat der HSV schon ein paar Mal bewiesen, dass er die Qualität hat, ein Spiel kurz vor dem Ende zu entscheiden. Auch an diesem Abend gegen Kiel?

75. Min Arp will kontern, wird dabei jedoch von David gestoppt. Für das taktische Einsteigen gibt es Gelb.

74. Min Glatzel hat die Führung auf dem Fuß! Wintzheimer legt den Ball flach in die Mitte, wo Kittel den Ball ablegt für Glatzel. Dessen Schuss wird aus sieben Metern gerade noch abgeblockt.

72. Min Doppelwechsel beim HSV: Doyle und Wintzheimer kommen neu ins Spiel, dafür haben Meffert und Alidou Feierabend.

71. Min Johansson hält das Unentschieden fest! Reese bedient mit einer perfekten Flanke Arp im Zentrum, der aus kurzer Distanz aber an einem guten Reflex von Johansson scheitert.

70. Min So ist es: Arp, der Ex-Hamburger, ersetzt Pichler im Angriff der Kieler und wird bei seiner Rückkehr mit Pfiffen begrüßt. Beim HSV macht sich derweil Wintzheimer für einen Einsatz bereit.

68. Min Die Sturm-und-Drang-Phase der beiden Mannschaften hat inzwischen wieder etwas nachgelassen. Beide Teams werden gleich wechseln – und Fiete Arp steht bereit.

67. Min Reese setzt sich auf dem linken Flügel durch und darf flanken, doch findet mit seiner Hereingabe keine Anspielstation in der Mitte.

65. Min In dieser Phase ist viel Tempo in der Partie, beide Mannschaften gehen Risiko ein und wollen das 2:1 erzielen. Wer kann sich jetzt einen entscheidenden Vorteil verschaffen?

63. Min Das Spiel ist nun in einer vielleicht vorentscheidenden Phase, es geht hin und her und beide Teams können in Führung gehen. Wieder kommt Kaufmann zum Kopfball, nachdem Glatzel eine missglückte Flanke auf der Grundlinie per Fallrückzieher gerettet hatte, köpft aber erneut neben das Tor.

61. Min Und schon wird es wieder auf der Gegenseite gefährlich! Porath legt den Ball ab auf Pichler, dessen Versuch ebenfalls nur wenige Meter über die Latte streicht.

60. Min Kaufmann muss das 2:1 machen! Reis verschafft sich im Mittelfeld viel Platz und bedient Kaufmann mustergültig im Strafraum. Seinen Abschluss aus zehn Metern schiebt er freistehend knapp links an Keeper Dähne, aber auch am Tor vorbei.

59. Min Bartels, der jetzt zunehmend aufdreht, holt über die rechte Seite den nächsten Eckball raus. Johansson fängt die Hereingabe dann aber sicher ab.

58. Min Wieder kontern die Gäste blitzschnell und schaffen auf einmal eine Zwei-gegen-Zwei-Situation. David lässt Reese gewähren, kann dessen Flanke dann aber gerade noch abblocken.

56. Min Und auch die Kieler tauschen personell erstmals aus: Reese kommt für Skrzybski ins Spiel.

55. Min Erster Wechsel beim HSV: Kaufmann kommt für mehr Offensive, dafür geht Jatta runter.

54. Min Das Gefährliche dabei: Die Gäste lauern auf Konter. Bartels treibt den Ball nach vorne und bedient erneut Pichler im Zentrum, der sich diesmal im Dribbling aber verzettelt.

53. Min Das Bild aus dem ersten Durchgang hat sich aber nicht verändert: Hamburg hat den Ball, Hamburg spielt nach vorne – bislang aber, ohne echte Chancen kreieren zu können.

51. Min Die Hamburger wollen nun die richtige Antwort geben und mühen sich weiter nach vorne. Kiel steht aber stabil in der Abwehr und möchte die Räume für die HSV-Offensive jetzt so eng wie möglich machen.

49. Min Wie reagiert der HSV jetzt auf diesen Blitz-Schock? In der ersten Hälfte waren sie es eigentlich, die dem nächsten Treffer näher waren.

48. Min Die Freude der Kieler Fans im Gästeblock über den Ausgleich war ein bisschen zu groß, nach dem Treffer wird dort ein bisschen gezündelt. Über die Stadionmikrofone gibt es eine Ermahnung in den Gästeblock.

46. Min Knapp 50 Sekunden hat es gedauert – und schon steht es 1:1! Der HSV war gedanklich noch in der Kabine, in der Innenverteidigung fühlt sich keiner für Pichler zuständig. Bartels bedient ihn von der rechten Seite freistehend, Pichler darf aus 20 Metern zentral abschließen und platziert den Ball flach im Tor.

46. Min Tor für Kiel! Pichler gleicht aus!

46. Min Zur Pause hat es keine personellen Wechsel gegeben – aber die Auflösung für die falsche Schreibweisen auf den Trikots: Der HSV möchte mit der Aktion auf Legasthenie aufmerksam machen, was in Deutschland noch immer ein großes Problem ist.

46. Min Weiter geht’s in Hamburg!

Anpfiff zur 2. Halbzeit!

Pause im Volksparkstadion! Der HSV führt nach den ersten 45 Minuten mit 1:0 gegen Holstein Kiel – und das geht absolut in Ordnung. Die Hamburger haben von Beginn an die Kontrolle über das Spielgeschehen und lassen die Gäste kaum zum Zug kommen. Folgerichtig traf Sonny Kittel bereits früh in der Partie zur Führung per Elfmeter (12.), nachdem Faride Alidou im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Kurz vor dem Seitenwechsel hatten die Hamburger dann Glück, dass Marko Johansson mit einer starken Parade gegen Fin Bartels rettete (41.). Noch ist aber lange nichts entschieden in dieser Begegnung. In einer Viertelstunde geht’s weiter!

Halbzeit!

45.+1 Min Alidou bedient noch einmal Kittel, dessen Flanke mit viel Wucht in die Mitte fliegt und zu einem halben Torschuss wird, der jedoch an Freund und Feind vorbei ins Toraus fliegt.

45. Min Eine Minute wird nachgespielt in dieser ersten Hälfte.

43. Min Wieder Alidou! Nach einer Jatta-Flanke von der rechten Seite kommt der Youngster am zweiten Pfosten an den Ball, kann ihn im Rutschen aber nicht so recht kontrollieren. Seine Direktabnahme fliegt nicht aufs Tor, sondern zurück ins Feld.

42. Min Bemerkenswert auch, dass Johansson nach seiner Parade sofort lautstark jubelt und von drei Mitspielern gefeiert wird. Das war eine ganz wichtige Tat für den HSV-Keeper.

41. Min Johansson rettet weltklasse! Schonlau rückt zu früh aus der Viererkette heraus und auf einmal hat Pichler viel Platz. Er legt noch einmal quer auf Bartels, dessen Schuss aus wenigen Metern gerade noch von Johansson pariert werden kann.

40. Min Fünf Minuten sind noch zu spielen bis zur Pause. Auch wenn die Kieler in den vergangenen Minuten etwas aktiver werden und mehr mitspielen, ist der HSV dem zweiten Tor bislang näher als die Gäste dem Ausgleich.

39. Min Weil Hamburg offensiv etwas Tempo herausgenommen hat, trauen sich die Gäste jetzt etwas mehr aus der Defensive heraus und tauchen immer wieder vor dem HSV-Tor auf. Holtbys Schuss aus der zweiten Reihe kann diesmal jedoch noch geblockt werden.

37. Min Skrzybski fällt im Zweikampf mit Muheim unglücklich auf den Rücken und muss kurz durchpusten. Es gibt Freistoß für Kiel, Skrzybski steht bereits wieder.

36. Min Auf der Gegenseite bedient Kittel Muheim, der aus 20 Metern einfach mal abschließt. Holtby wirft sich in den Ball und blockt den Schuss gerade noch rechtzeitig.

34. Min Kiel probiert es jetzt mal mit einem Standard, doch die Ecke von der linken Seite findet keinen Abnehmer. Auch van den Bergh kann den Ball nicht zweitverwerten, die Chance ist dahin.

32. Min Referee Fritz muss zum ersten Mal zur Seitenlinie und ermahnt HSV-Coach Walter. Offenbar hat er sich etwas zu lautstark beschwert.

30. Min Wieder ist Alidou auf und davon, diesmal auf dem rechten Flügel. Im Zweikampf hat er aber seine Arme zu sehr eingesetzt und wird wegen eines Offensivfouls zurückgepfiffen.

29. Min Kittel tritt an und versucht es aus 20 Metern halblinker Position direkt – doch verfehlt das Tor um ein paar Meter.

28. Min Muheim klärt den Ball mit einem langen Pass auf Alidou, der im Mittelfeld mit zwei Körpertäuschungen gleich drei Gegner stehen lässt und marschiert. Erst kurz vor dem Strafraum wird er von Lorenz gestoppt – allerdings regelwidrig. Es gibt Gelb.

26. Min Meffert und Heyer laufen an diesem Abend übrigens mit falscher Schreibweise ihrer Namen auf dem Trikot auf. Es handelt sich dabei aber nicht um ein Versehen, sondern um eine bewusste Aktion des HSV – um welche, werden die Hamburger in der Halbzeit auflösen.

25. Min Pichler! Holstein darf kontern, Pichler lässt David im Laufduell stehen. Sein Abschluss aus knapp 20 Metern fliegt nur knapp über die Latte.

23. Min Der Druck aus der Anfangsphase hat inzwischen aber ein wenig nachgelassen. Die Gastgeber haben das Spielgeschehen gut im Griff und tun nach vorne seit einigen Minuten nicht mehr als nötig – auch, weil Kiel sehr tief im und um den eigenen Strafraum steht.

21. Min Der HSV hat sich die Führung in dieser Anfangsphase verdient. Die Hamburger haben mehr von der Partie und lassen Kiel selten bis nie das eigene Spiel aufbauen.

19. Min Nach einem etwas überflüssigen Einsteigen von Holtby gegen Schonlau tief in der Hamburger Hälfte bleibt der HSV-Verteidiger liegen und muss sich kurz von dem Zusammenprall erholen. Es kann aber weitergehen für ihn.

18. Min Jetzt geht es mal über den rechten Flügel, Jatta kann einen langen Ball aber nicht kontrollieren. Er wäre ohnehin knapp im Abseits gestanden.

16. Min Der HSV arbeitet weiter nach vorne und will nachlegen. Alidou macht erneut Druck über die linke Seite, wird im letzten Moment aber am Flanken gehindert.

15. Min Es ist zugegeben zu früh in der 15. Minute, aber: Mit einem möglichen Sieg würde der HSV auf Platz fünf in der Tabelle vorrücken. In der Live-Tabelle sind die Hamburger nur noch wegen eines um einen Treffer schlechteren Torverhältnisses hinter Nürnberg (4.).

13. Min Schöne Geste von Kittel: Beim Jubel eilt er direkt zur Bank und hält das Trikot des verletzten Tim Leibold in die Höhe und widmet ihm das Führungstor.

12. Min Kittel bleibt cool und platziert den Strafstoß rechts oben im Tor aus Sicht des Schützen. Keeper Dähne ist in der falschen Ecke.

12. Min Tor für den HSV! Kittel trifft per Elfmeter!

11. Min Korb war mit einer Grätsche von der Seite in den Zweikampf gegangen, es hat offenbar einen leichten Kontakt gegeben. Korb sieht dafür außerdem Gelb. Die Entscheidung wird überprüft, aber ist gültig. Kittel schnappt sich den Ball.

10. Min Elfmeter für den HSV! Korb bringt Alidou im Strafraum zu Fall – und der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt.

8. Min Die Gesänge von den Rängen bestimmen bislang die Geräuschkulisse in den ersten Minuten. Die Stimmung ist ausgezeichnet.

7. Min Erste gute Chance für Kiel! Skrzybski schickt Pichler in die Spitze und timt seinen Pass perfekt, sodass der Kieler Angreifer im Strafraum an den Ball kommt. Sein Abschluss aus leicht spitzem Winkel kann von Johansson am kurzen Pfosten aber entschärft werden.

5. Min Kiel kann sich in den ersten Minuten noch nicht kontrolliert aus der eigenen Hälfte befreien, die Kugel läuft durch die Reihen der Hamburger. Die Gastgeber wollen direkt zeigen, wer die Kontrolle über das Spiel bekommen soll.

4. Min Hamburg will sich hier nicht verstecken. Jetzt wird Alidou auf die Reise geschickt, doch Dähne im Tor passt auf und ist einen Schritt schneller am Ball.

2. Min Der HSV spielt sich zum ersten Mal in Richtung Kieler Tor, Glatzel wird gesucht und im Zentrum gefunden. Er kann den Ball aber nicht richtig kontrollieren und kommt nicht zum Abschluss.

1. Min Anstoß im Volksparkstadion!

Anpfiff!

  • Die Mannschaften sind da, die Spieler bereit – alles ist angerichtet hier in Hamburg. Gleich geht’s los!
  • Die Atmosphäre im Volksparkstadion ist ausgezeichnet, mit „Mein Hamburg lieb ich sehr“ stimmen sich die Fans auf das Flutlicht-Derby ein. Nur noch wenige Minuten sind es bis zum Anpfiff.
  • Bei den Gästen stehen mit Holtby und Porath gleich zwei Ex-Hamburger in der Startelf, Fiete Arp sitzt zudem auf der Bank.
  • Kiel beginnt mit dieser Aufstellung: Dähne – Korb, Wahl, Lorenz, van den Bergh – Porath, Holtby, Mühling – Bartels, Skrzybski – Pichler
  • Damit gibt es die erwarteten zwei verletzungsbedingten Änderungen im Vergleich zum Paderborn-Sieg vor einer Woche: Johansson rückt wie erwartet für Heuer Fernandes ins Tor, Muheim ersetzt Leibold in der Defensive.
  • Und der HSV beginnt mit folgender Startelf: Johansson – Heyer, David, Schonlau, Muheim – Meffert – Reis, Kittel – Jatta, Glatzel, Alidou
  • Trainer Tim Walter glaubt daher, dass die Hamburger „genug Aufwind“ haben und erhofft sich zudem einen „richtigen Boost“ von den Zehntausenden Fans im mutmaßlich prall gefüllten Volksparkstadion.
  • Während Kiel nur eine der vergangenen sechs Partien gewinnen konnte, lief es für die Hamburger in der 2. Liga zuletzt gar nicht schlecht: Seit acht Spielen ist der HSV ungeschlagen – darunter waren aber auch nur drei Siege. Gegen Kiel soll der nächste nun folgen.
  • Der einzige Pflichtspiel-Sieg aus jüngerer Vergangenheit stammt aus dem Jahr 2007 – damals setzte sich der Bundesligist HSV gegen den Viertligisten Kiel mit 5:0 im DFB-Pokal durch. Trainer war seinerzeit noch Huub Stevens.
  • Allerdings ist ausgerechnet Kiel ein echter Angstgegner des HSV: Noch nie gelang den Hamburgern ein Sieg gegen Holstein (erst zwei Niederlagen, dann vier Unentschieden).
  • Nach den Duellen gegen St. Pauli und Werder Bremen ist die Partie gegen Holstein Kiel das mutmaßlich wichtigste Kräftemessen für den HSV im Norden. Gegen den Rivalen aus Schleswig-Holstein wollen die Hamburger an diesem Samstag die Oberhand behalten.
  • Moin und herzlich willkommen zum MOPO-Liveticker am Samstagabend! Der HSV empfängt Holstein Kiel zum Nordderby, Anstoß ist um 20.30 Uhr.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp