Laszlo Benes
  • Laszlo Bénes erzielte in Bielfeld sein erstes Pflichtspiel-Tor für den HSV.
  • Foto: WITTERS

„Großes Kompliment“: HSV-Zugänge begeistern Trainer Walter

So überzeugend hatte der HSV in dieser Saison zuvor noch nicht gewonnen. Nach dem guten Auftritt beim 1:0 gegen Heidenheim legten die Hamburger am Samstag in Bielefeld nach. Mit 2:0 wurde der Bundesliga-Absteiger nicht nur besiegt. Der HSV blieb erneut ohne Gegentor und zeigte eine extrem reife Leistung, an der auch der Trainer so gut wie nichts auszusetzen hatte.

„Wir waren sehr dominant. Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir ganz viel Ballbesitz und auch viele Torchancen. Der Sieg war hochverdient. Großes Kompliment an meine Mannschaft“, erklärte Tim Walter, der sich auch darüber freute, dass diesmal nicht nur Robert Glatzel die Tore erzielte.

HSV: Trainer Tim Walter freut sich über Neuzugänge

Die Sommerzugänge Ransford Königsdörffer (28.) und Laszlo Bénes (74.) sorgten mit ihren ersten Liga-Treffern für den HSV für den Sieg. Der Coach: „Wir finden uns immer mehr. Die beiden sind mit ihren Toren jetzt auch bei uns angekommen.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ähnlich zufrieden zeigte sich das Tor-Duo selbst. „Nach meinem Doppelpack im DFB-Pokal habe ich gesagt, dass ich in der Liga nachziehen möchte. Ich freue mich sehr über das Tor und den Sieg. Es passt für mich derzeit alles“, sagte Königsdörffer.

HSV: Laszlo Bénes widmet Tor seinem Nachwuchs

Bénes („Ich will Stammspieler sein“) ärgerte sich zwar ein wenig, dass er wie schon gegen Heidenheim zunächst nur auf der Bank saß, das war nach seinem Traumtor aus gut 20 Metern zum 2:0 dann aber fast schon wieder vergessen. Mit Daumen im Mund und Ball unter dem Trikot jubelte er und verriet ein süßes Geheimnis. „Meine Freundin Victoria und ich erwarten ein Baby. Das Tor habe ich auch ihnen gewidmet.“

Das könnte Sie auch interessieren: Ein 16-Jähriger begeistert und schreibt HSV-Geschichte

Weitere Treffer sollen folgen. Am besten direkt am kommenden Freitag im Heimspiel gegen Darmstadt. Auch die Hessen haben wie der HSV mit neun Punkten aus vier Spielen einen Top-Start hingelegt. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp