Manuel Neuer und Julian Nagelsmann auf dem Trainingsplatz
  • Geben sich vor dem Schicksalsspiel in der Champions League zuversichtlich: Julian Nagelsmann und sein Kapitän Manuel Neuer
  • Foto: imago/Sven Simon

Ärger mit Sané? Das sagt Nagelsmann – Neuer ist gereizt

Manuel Neuer hat vor dem Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Villarreal die besondere Stärke des FC Bayern München nach Rückschlägen hervorgehoben. „Mit uns ist nicht zu spaßen, wenn wir so ein Spiel wie in Villarreal 0:1 verloren haben. Das wurmt uns natürlich“, so der Keeper. Trainer Nagelsmann glättet unterdessen die Wogen nach einem vermeintlichen Eklat am Wochenende.

Die Münchner müssen am Dienstag (21 Uhr/Amazon Prime Video) in der Champions League gegen den spanischen Europa-League-Sieger ein 0:1 aus dem Hinspiel aufholen, um ins Halbfinale einziehen. Neuer betonte: „Das sind Spiele, die uns reizen.“


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Bei der angestrebten Wende setzt Neuer auch auf emotionale Reize durch die 70.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena. „Wir spielen zu Hause, sind ein bisschen angespornt, wollen das nutzen und das beweisen mit unseren Fans“, sagte der 36 Jahre alte Nationaltorhüter. Der „eigene Wille“, der „Charakter der Mannschaft“ gepaart mit Ehrgeiz und Ansprache mache ihn zuversichtlich, dass man in das angestrebte Halbfinale wahrscheinlich gegen den FC Liverpool einziehen werde.

Nach Sané-„Eklat“: Nagelsmann zeigt sich entspannt

Beim Unterfangen Halbfinale hilfreich werden könnte Leroy Sané, der am Wochenende beim schmeichelhaften 1:0 Sieg gegen den FC Augsburg nach einer schwachen Leistung ausgewechselt wurde und anschließend frustriert in die Kabine stapfte. „Er kommt genauso schnell aus der Frusthaltung raus wie er reinrutscht“ so Trainer Julian Nagelsmann. Er habe mit Sané gesprochen, fand das aber „überhaupt nicht dramatisch.“

Das könnte Sie auch interessieren: Bayern ohne Abwehr-Star ins Millionen-Spiel gegen Villarreal

Der Bayern-Coach erwarte generell, „dass jeder Verantwortung übernimmt.“ Bei dem „ein oder anderen sieht man das ein bisschen mehr“, deutete Nagelsmann danach an, vielleicht auch im Hinblick auf Sané, der laut Informationen der „Bild“ öfter verspätet beim Training erscheint.

Julian Nagelsmann: „Villareal hat einen Fehler gemacht“

„Viele Fehler“ attestierte der 34-Jährige vor dem Schicksalsspiel gegen die Spanier seiner Mannschaft im Hinspiel, doch zeigte sich zugleich kampfbereit. „Sie haben nur einen Fehler gemacht: dass sie uns am Leben gelassen haben.“ Die Bayern scheinen bereit für den Showdown am Dienstagabend. (pfe/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp