Anthony Polite beim Korbwurf
Anthony Polite beim Korbwurf
  • Der 1,98 Meter große Anthony Polite wird die Hamburg Towers ab sofort verstärken.
  • Foto: imago/GEPA pictures

Unerwartet schnell: Hamburg Towers verpflichten neuen Forward

Die Veolia Towers Hamburg stehen unter Zugzwang. Nach der Trennung von Marvin Clark läuft die Suche nach einem Ersatz auf Hochtouren – und der erste Neue ist schon gefunden. Der Forward Anthony Polite kommt vom französischen Meister und Euroleague-Teilnehmer Villeurbanne zu den Towers, unterschrieb bis zum Ende der Saison.

„Wir telefonieren sehr viel, wir schauen sehr viele Videos“, hatte Cheftrainer Benka Barloschky noch am Freitag erklärt und versichert, es sei „nichts spruchreif“. Schließlich hätten die Türme hohe Anforderungen.

Hamburg Towers haben Clark-Ersatz gefunden

„Wir wollen einen Spieler präsentieren, der jung und auf dem Weg nach oben ist“, unterstrich Barloschky. Keine leichte Aufgabe. Er wollte vor dem Heimspiel gegen Göttingen (Sonntag, 15 Uhr) noch kein Vollzug vermeldet wissen – doch rund 24 Stunden zuvor kam alles anders.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der 1,98 Meter große Polite will in Hamburg im europäischen Basketball Fuß fassen. „Anthony ist ein junger, talentierter Spieler, der bisher auf allerhöchstem europäischem Niveau noch nicht Fuß fassen konnte. Er hat als Rookie direkt die Chance bekommen, bei einem Euroleague-Team zu unterschreiben. Der Schritt war für ihn zu diesem Zeitpunkt aber noch zu groß“, erklärt Barloschky dann am Samstag: „Wir wollen ihm jetzt helfen, in Europa anzukommen und sich hier bis auf das höchste Level zu spielen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Deutliche Pleite bei Barloschky-Premiere: Towers ohne Chance

Bei der historischen Partie der Towers am Sonntag, wenn zum ersten Mal drei Schiedsrichterinnen eine BBL-Partie leiten werden (Barloschky: „Es wird Zeit, dass das passiert“), wird Polite den Türmen aber noch nicht zur Verfügung stehen. Er kommt dann erst in Hamburg an, für ihn stehen zahlreiche medizinische Checks an. Anfang kommender Woche kann er ins Training einsteigen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp