x
x
x
Lucas Ansah-Peprah
  • Lucas Ansah-Peprah lief in der Schweiz die 100 Meter in unter 10 Sekunden.
  • Foto: imago/Beautiful Sports

Unter 10 Sekunden! HSV-Sprinter ist so schnell wie kein Deutscher zuvor

Dass er zu den besten Sprintern Deutschlands gehört, hatte Lucas Ansah-Peprah jüngst in Tokio bewiesen. Mit der 4×100-Meter-Staffel erreichte er sensationell das Olympia-Finale, landete dort auf einem starken sechsten Platz. Ein Erfolg, der den 21-Jährigen nun zu weiteren Höchstleistungen pushte – so schnell wie er lief noch kein deutscher Sprinter über 100 Meter.

Gerade erst vor wenigen Tagen hatte Ansah-Peprah gegenüber der MOPO von dem „unbeschreiblichen Gefühl“ bei Olympia geschwärmt – schon feiert er seinen nächsten persönlichen Erfolg.

HSV: Lucas Ansah-Peprah sprintet in 9,98 Sekunden über 100 Meter

Der HSV-Athlet lief in La Chaux-de-Fonds/Schweiz die 100 Meter in 9,98 Sekunden und durchbrach damit die Schallmauer von 10 Sekunden. Das hatten vor ihm bislang nur der Leipziger Martin Keller (2013) und der Erfurter Julian Reus (2017) in jeweils 9,99 Sekunden geschafft.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Doppel-Gold in Tokio: Olympiasieger wird zum TV-Star

In die Rekordliste wird es Ansah-Peprah mit seiner vermeintlichen Bestmarke aber trotzdem nicht schaffen. Der Rückenwind bei seinem Lauf betrug 2,5 m/s – erlaubt für einen regulären Sprint ist jedoch eine maximale Windunterstützung von 2,0 m/s.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp