Tom Brady jubelt nach einem NFL-Spiel
Tom Brady jubelt nach einem NFL-Spiel
  • NFL-Superstar Tom Brady könnte im März womöglich nach New Orleans wechseln.
  • Foto: Imago / Zuma Wire

Mega-Transfer in der NFL? Wechsel-Gerüchte um Superstar Tom Brady

Tom Brady ist der siegreichste NFL-Spieler aller Zeiten. Wechselt der erfolgreiche Quarterback nun zu den New Orleans Saints? Es wäre ein brisanter Wechsel, denn Bradys aktueller Verein, die Tampa Bay Buccaneers, und die Saints spielen in derselben Division. Für Brady würde das zwei garantierte Begegnungen mit seinem ehemaligen Team bedeuten. Und das pro Saison.

Dem US-Fernsehsender CBS zufolge könnte Brady, nachdem es schon im letzten Sommer Wirbel um seine Person gegeben hatte, nun wieder in die Schlagzeilen geraten. Dieses Mal jedoch nicht mit einem möglichen Karriereende, sondern mit einem Wechsel – und zwar zu den Ligakonkurrenten aus New Orleans.

NFL-Star Tom Brady wäre ab März vereinslos

Der 45 Jahre alte Tom Brady steht derzeit noch bei den Tampa Bay Buccaneers unter Vertrag und mit ihnen aktuell auf Rang eins der NFC South Division, die Play-offs fest im Blick. Ab März wird Brady jedoch zum Free Agent, er wäre also erst einmal vereinslos.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ein Insider erklärte die mögliche Brady-Verpflichtung der Saints als das „am schlechtesten gehütete Geheimnis“ der NFL. Doch der Wechsel des Superstars hängt offenbar eng mit Sean Payton zusammen, der die Saints als Headcoach in die kommende Saison führen soll. Brady soll der Wunsch-Quarterback für den 58-Jährigen sein.

Das könnte Sie auch interessieren: Wirbel in der NFL! Trainer wegen Glücksspiels gesperrt

Für Brady selbst wäre ein Wechsel zu den Saints zwar keine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte, dennoch dürfte der siebenmalige Superbowl-Gewinner mit New Orleans ganz besondere Erinnerungen verbinden. Denn hier feierte er im Jahr 2001 seinen ersten großen Erfolg: den allerersten Superbowl-Sieg seiner Karriere.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp