• Andrea Pirlo (r.) spielte von 2011 bis 2015 bei Juventus Turin, auch unter Massimiliano Allegri (l.).
  • Foto: Imago/Ulmer

Juventus in der Krise: Trainer Pirlo vor dem Aus! Muss auch der Boss jetzt gehen?

War es das schon für den früheren Weltklassespieler Andrea Pirlo als Trainer von Juventus Turin? In der Champions League schied man im Achtelfinale aus, die Meisterschaft ist mit 13 Punkten Abstand auf Platz eins in weiter Ferne. Jetzt werden die Diskussionen langsam lauter.

Nach den gescheiterten Plänen einer europäischen Super League und der verpassten Meisterschaft bahnt sich bei Italiens Rekordchampion ein Stühlerücken an. John Elkann, Präsident des Hauptanteilseigners Exor, hat laut „Gazzetta dello Sport“ ein Gespräch mit seinem Cousin, Juve-Klubchef Andrea Agnelli, geführt. Dabei sei über einen Trainerwechsel diskutiert worden.

Medien: Juve will Pirlo durch Ex-Trainer Allegri ersetzen

Andrea Pirlo, der zu Saisonbeginn als Coach-Debütant das Ruder übernommen hatte, soll durch Ex-Trainer Massimiliano Allegri ersetzt werden. Der 53 Jahre alte Allegri war trotz fünf Meisterschaften in Folge am Ende der Saison 2018/19 beurlaubt worden und hatte sich eine berufliche Auszeit genommen. Seitdem war er schon als Trainer bei Spitzenvereinen wie Real Madrid und dem FC Barcelona im Gespräch gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren: Welches Spiel spielt Messi mit dem FC Barcelona?

Ungewiss ist auch die Zukunft von Juventus-Boss Andrea Agnelli. Durch den gescheiterten Super-League-Vorstoß hatte der 45-Jährige sein Amt als wichtiger UEFA-Funktionär aufgeben müssen. Die „Gazzetta“ bringt den Cousin Agnellis, den 47 Jahre alten Manager Alessandro Nasi, als möglichen Nachfolger ins Spiel. (sid/abin)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp