HSV-Profi Josha Vagnoman (l.) und Hannovers Maximilan Beier
  • Hannovers Maximilan Beier (r.) wusste auch gegen den HSV und Josha Vagnoman zu überzeugen.
  • Foto: imago/Nordphoto

Heiße HSV-Gerüchte: Dieser Stürmer ist bei Aufstieg ein Kandidat

Die Planungen laufen seit Wochen zweigleisig, ab Montagabend wird der HSV dann Gewissheit haben: Sieht er sich nach neuen Spielern für die Bundesliga um oder muss er sich für seine fünfte Zweitliga-Spielzeit rüsten? Für den Fall des Aufstiegs gibt es Gerüchte um zwei Spieler aus der Bundesliga.

Beide könnten vor allem dann zum Thema werden sollte der HSV im Relegations-Rückspiel gegen Hertha BSC (20.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.de) den Sprung in die Bundesliga schaffen. Heiß gehandelt wird beim HSV der Name Maximilian Beier.

HSV an Hoffenheim-Stürmer Maximilian Beier interessiert?

In der Branche wird heftig getuschelt, der Konterstürmer sei ein HSV-Kandidat auf eine Leihe. Der 19-Jährige, der in Hoffenheim unter Vertrag steht, wurde vergangenen Sommer nach Hannover verliehen und machte dort positiv auf sich aufmerksam (30 Spiele, drei Tore, neun Vorlagen).


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


96 würde Beier gern weiter leihen, der HSV aber soll im Vergleich die besseren Karten haben. In Hamburg könnte das Talent bei einem Abgang Mikkel Kaufmanns (Leihe mit dem FC Kopenhagen endet) Sturmpartner von Robert Glatzel werden. Problem: Beier ist in der Bundesliga und Zweiten Liga begehrt. Das Interesse des HSV ist verbrieft, die Bosse aber wissen, dass es schwierig wird, den Deal einzutüten.

Das könnte Sie auch interessieren: Fan von Trainer Walter: Ein Weltmeister drückt dem HSV die Daumen

In der Defensive wird Cédric Brunner als Kandidat gehandelt. Der 28 Jahre alte Schweizer stieg gerade mit Bielefeld aus der Bundesliga ab und ist ablösefrei. Er kann fast überall in der Defensive eingesetzt werden, hat seine größten Stärken aber hinten rechts.

HSV: Cédric Brunner aus Bielefeld als Vagnoman-Ersatz?

Gerade das macht ihn für den HSV interessant – denn die Hamburger Zukunft des stark umworbenen Josha Vagnoman ist unklar. Zudem endet Jan Gyamerah Vertrag in diesem Sommer, die Zeichen stehen auf Abschied. Brunner wäre nach MOPO-Informationen aber nicht die erste Wahl des HSV.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp