HSV-Talent Anssi Suhonen
  • Anssi Suhonen (Mitte, hier beim 2:0-Erfolg des HSV in Bremen), darf nun doch zur finnischen U21 reisen.
  • Foto: WITTERS

UEFA reduziert Sperre! Zwei HSV-Talente spielen für Finnland

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Eigentlich sollte Anssi Suhonen während der nun anstehenden Länderspielpause in Hamburg bleiben – weil die UEFA den Finnen für zwei Partien gesperrt hatte. Nun aber wird der Wirbelwind doch in seine Heimat zur U21 fliegen: Der Verband reduzierte die Sperre auf eine Partie, Suhonen wird somit am 12. Oktober in der EM-Qualifikation gegen Österreich spielen können. Und er trifft dort auf einen weiteren Hamburger: Juho Kilo (spielt bei der U21) des HSV wurde erstmals nominiert.

Beim 1:1 des HSV in Aue zählte Suhonen am Freitagabend ganz sicher zu den positiven Überraschungen. Nach 58 Minuten wurde er eingewechselt, sorgte für reichlich Betrieb und hätte sogar fast getroffen. In Finnland werden sie es mit Wohlwollen verfolgt haben.

HSV-Profi Suhonen sah im Länderspiel die Rote Karte

Suhonen gilt dort als eines der vielversprechendsten Talente, soll (bei anhaltend guten Leistungen) bereits bald eine Einladung fürs A-Team erhalten können. Vorerst spielt er in der U21 seines Landes. Und das auch kommende Woche. Weil der finnische Verband die UEFA davon überzeugte, die Sperre zu reduzieren.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Suhonen hatte Anfang Oktober nach einer Rangelei gegen Kroatien (0:2) Rot gesehen, wurde zu zwei Spielen verdonnert. Dank neuer Bilder dieser Szenen, die die Finnen nun einreichten, wurde die Sperre jetzt reduziert. Zwar fehlt Suhonen am kommenden Freitag (8.10.) in Aserbaidschan, kann danach aber dabei sein.

HSV-Talent Kilo darf erstmals für Finnlands U21 ran

Immerhin: Der HSV könnte den 20-Jährigen wohl noch beim Test in Wolfsburg (6.10.) einsetzen. Denn Suhonen wird erst zum Wochenende nach Finnland fliegen.

Schon früher reist Juho Kilo, der bei der U21 des HSV überzeugt, in seine Heimat. Der 19-Jährige wurde erstmals vom finnischen Verband für das U21-Natioalteam nominiert.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp