HSV-Ausgleichsschütze Dirk Carlson (r.) gegen Bakery Jatta
  • HSV-Ausgleichsschütze Dirk Carlson (r.) gegen Bakery Jatta
  • Foto: WITTERS

Aue – HSV 1:1: Drama! Eigentor in letzter Sekunde rettet HSV einen Punkt

Was für ein Drama in letzter Sekunde! Der HSV hat bei Erzgebirge Aue die zweite Niederlage in dieser Saison gerade noch so abwenden können. Beim Tabellenschlusslicht rettete die Mannschaft von Trainer Tim Walter in Überzahl in der Schlussphase dank eines Eigentors von Dirk Carlson (90.+4.) noch ein 1:1 (0:1). Antonio Jonjic (23.) hatte zuvor für die Gastgeber getroffen, bei dem er vom Hamburger Verteidiger Jonas David angeköpft wurde. Soufiane Messeguem musste in der zweiten Halbzeit mit Rot vom Feld (69.).

Die Hamburger hatten in der Anfangsphase vor 7.750 Fans im Erzgebirgsstadion in Aue zunächst das Geschehen unter Kontrolle und bestimmten das Spiel. Eine echte Torchance wollte dabei allerdings nicht herausspringen, weil die Gastgeber konzentriert und sicher verteidigten.

Ohne selbst eine echte Gelegenheit zu haben, ging Aue dann plötzlich in Führung: Jonas David wollte eine Flanke per Kopf klären, köpfte dabei jedoch Antonio Jonjic unglücklich an. Von dessen Hinterkopf prallte der Ball unhaltbar für Daniel Heuer Fernandes ins Tor zur Führung (23.).

In der Folge verlor der HSV ein wenig seine Linie, kam nicht mehr ins Spiel. Aue unterband die Hamburger Angriffe frühzeitig und ließ kaum etwas zu – ein Bild, das sich auch nach dem Seitenwechsel nicht ändern sollte.

Auch nicht, als die Gastgeber in Unterzahl gerieten. Nach einem harten taktischen Foul im Mittelfeld gegen Sonny Kittel und einem anschließenden Wortgefecht sah Soufine Messeguem die Rote Karte und musste das Feld vorzeitig verlassen (69.).

Selbst in Überzahl fehlte dem HSV die Idee, eine echte Torchance herauszuspielen. Aue war dicht dran am ersten Sieg in dieser Saison, doch das Glück war am Ende auf Seiten der Hamburger: Nach einem Lattentreffer von Tommy Doyle köpfte Dirk Carlson den Ball aus kurzer Distanz unglücklich ins eigene Tor – in buchstäblich letzter Sekunde (90.+4.).

Das Spiel im Liveticker

Abpfiff!

90.+4 Min Was für eine Aktion in dieser Schlussphase! Doyle wird noch einmal steil in den Strafraum geschickt und lupft den Ball aus vollem Lauf über Torhüter Männel. Die Kugel prallt an die Latte und zurück ins Feld, wo Carlson mit dem Kopf klären will. Ihm missglückt der Versuch jedoch kläglich – und er köpft aus wenigen Metern ins eigene Tor!

90.+4 Min Tor für den HSV! Ein Eigentor von Carlson erlöst den HSV!

90.+4 Min Die letzten Sekunden sind angebrochen. Es sieht nach dem ersten Sieg für Aue in dieser Saison aus.

90.+3 Min Noch einmal Suhonen über rechts, seine flache Flanke wird leicht abgefälscht. So kommt Meffert im Fünfmeterraum nicht mehr an den Ball.

90.+2 Min Und die Gastgeber nehmen noch einmal Zeit von der Uhr, Strauß macht Platz für Majetschak.

90.+1 Min Aue kontert mit drei Angreifern und mit Mance, doch Schonlau rettet noch rechtzeitig vor der Gefahrenzone.

90. Min Vier Minuten werden nachgespielt. Vier Minuten hat der HSV in Überzahl jetzt noch Zeit, zumindest einen Punkt im Erzgebirge zu retten.

89. Min Die letzten Augenblicke laufen. Kann der HSV die zweite Saisonniederlage noch vermeiden?

88. Min Das hätte gefährlich werden können! Fast wie bei der Flanke von Suhonen zuvor gibt nun Gyamerah den Ball scharf herein – und am zweiten Pfosten streicht er knapp am Tor vorbei.

87. Min Und auch der HSV tauscht durch: Doyle macht noch ein paar Minuten mit, dafür hat Kittel Feierabend.

86. Min Aue wechselt noch einmal aus. Torschütze Jonjic darf runter, Kühn kommt dafür neu ins Spiel.

85. Min Suhonen ist sehr aktiv über die rechte Seite und flankt, doch einmal mehr ist dort kein Abnehmer zu finden. Die nächste Ecke für den HSV ist die Folge.

84. Min Sechs Minuten sind noch zu spielen. Der HSV drückt weiterhin, ohne dabei aber gefährlich zu werden. Natürlich ist weiterhin alles offen – aber der Ausgleich liegt momentan nicht zwingend in der Luft.

83. Min Jetzt soll ein Standard die Lösung sein, Kittel bringt einen Eckball in die Mitte. Dort findet er jedoch keinen Abnehmer und auch der zweite Ball landet in den Reihen der Auer.

81. Min Seit dem Seitenwechsel hat es kaum eine nennenswerte Torchance für den HSV gegeben, abgesehen von dem Zufallsprodukt von Suhonen in der 67. Minute. Es ist die mutmaßlich schwächste Saisonleistung der Hamburger.

80. Min Bislang kompensiert Aue die Unterzahl gut, der fehlende Mann auf dem Feld ist kaum spürbar. Aue verteidigt gut und kompakt und der HSV findet weder Lücke noch Anspielstation.

79. Min Mance ist direkt in Aktion und erobert mit hartem Körpereinsatz den Ball gegen Suhonen, der sich postwendend revanchiert und dafür ebenfalls verwarnt wird.

78. Min Und so ist es: Gueye und Zolinski verlassen das Feld, Mance und Sijaric sollen die Führung über die Zeit bringen.

77. Min Auch bei Aue wird es gleich noch eine doppelte Auswechslung geben. Es wird die erste personelle Umstellung bei den Gastgebern sein.

75. Min HSV-Coach Walter probiert es mit einer Auswechslung: Muheim kommt für Leibold ins Spiel.

74. Min Aue steht jetzt tief und konzentriert sich auf das Kontern in der Schlussphase. Was fällt dem HSV ein, um den Abwehrriegel zu knacken?

72. Min Rund 20 Minuten ist der HSV jetzt ein Mann mehr auf dem Feld. Reicht das, um noch einmal zurückzukommen?

70. Min Hamburg ist jetzt in Überzahl! Nach einem harten taktischen Foul gegen Kittel muss Messeguem vorzeitig das Feld verlassen. Der Unparteiische ging zunächst ruhig auf den Auer Mittelfeldspieler zu, der Kittel an der Seitenlinie gefoult hatte, und dann wurde es unruhig vor den Auswechselbänken. Schiedsrichter Koslowski hat genug und zeigt die Rote Karte. Unklar ist daher, ob vielleicht unschöne Worte gefallen sind, die zur Roten Karte geführt haben.

69. Min Platzverweis! Messeguem fliegt nach einem harten taktischen Foul im Mittelfeld mit Rot vom Platz!

67. Min Das wäre beinahe ein Traumtor geworden! Nach einem Seitenwechsel nimmt Youngster Suhonen den Ball direkt und will flanken, doch aus der Hereingabe wird ein Torschuss. Die Kugel fliegt in hohem Bogen aufs Tor zu, aber Männel passt auf und wehrt sie ab.

64. Min Sinnbildlich für die Versuche des HSV: Leibold schlägt einen langen Ball aus 35 Metern, der in der Spitze keinen Hamburger erreicht. Männel nimmt die Kugel sicher auf. Es fehlt die zündende Idee bei den Gästen.

62. Min Seit Wiederbeginn ist wenig passiert in diesem Spiel – und das nimmt Aue dankend an. Die Gastgeber verhindern, dass der HSV in die Nähe ihres Tores kommt, und unterbinden jeden Angriff schon früh. Halten sie das durch, könnte der erste Saisonsieg gelingen.

60. Min Taktisches Foul von Fandrich, der einen Konter des HSV regelwidrig unterbindet. Er trifft Kittel mit einem hohen Bein und wird dafür verwarnt.

59. Min Kinsombi muss nun doch angeschlagen runter, für ihn geht es nicht weiter. Suhonen ersetzt ihn auf dem Feld.

57. Min Glatzel verpasst das 1:1! Eine flache Hereingabe von der linken Seite kann er nicht verwerten, weil er die Kugel nicht richtig trifft. Der Ball rutscht ihm über den Fuß, er kann ihn nicht aufs Tor bringen – und Männel nimmt ihn sicher auf.

55. Min Bei der Balleroberung der Auer hat sich Kinsombi offenbar verletzt muss behandelt werden. Die Partie ist kurzzeitig unterbrochen, der Hamburger kann aber zunächst weitermachen.

54. Min Gueye versucht es! Zolinski schickt Jonjic in die Spitze, der seinen Sturmpartner bedient. Gueyes Abschluss ist aber zu unplatziert und kein Problem für Heuer Fernandes.

52. Min In Aue hingegen ist der HSV weiter auf der Suche nach der Lücke und die Gastgeber öffnen diese nicht. Jatta flankt von der rechten Seite in die Mitte, findet dort aber keinen Abnehmer außer Torhüter Männel.

51. Min Im Parallelspiel an diesem Freitagabend hat sich HSV-Nordrivale Werder Bremen mit einem Doppelschlag mit 2:0 gegen Heidenheim in Führung geschossen.

49. Min In der zweiten Halbzeit braucht der HSV nun eine Idee, um die stabile Defensive der Hausherren zu knacken. In den ersten Minuten hat sich an dem Bild aus der ersten Hälfte noch nichts geändert.

47. Min Ein paar der insgesamt heute übrigens 7.750 Fans haben die Pause genutzt und erleuchten nun den Block hinter dem Tor. Bislang bleibt aber alles im Rahmen.

46. Min Der HSV hat reagiert und zweimal getauscht: Reis und Jatta sind neu im Spiel, Wintzheimer und Heyer haben das Feld verlassen.

46. Min Weiter geht’s in Aue.

Anpfiff zur 2. Halbzeit!

Pause in Aue! Die Gastgeber liegen mit 1:0 in Führung gegen den HSV. In der Anfangsphase sprach noch alles für die Hamburger, die schnell die Spielkontrolle übernahmen und ihr Spiel aufzogen. Eine echte Torchance sprang dabei jedoch nicht heraus – und auch Aue brauchte für das 1:0 keine wirkliche Gelegenheit: Ein missglückter Klärungs-Kopfball von Jonas David prallte von dem Kopf von Antonio Jonjic zur Führung ins Tor. Auch danach hätte Aue noch nachlegen können, nicht zuletzt durch Babacar Gueye (45.+2.). Der HSV verlor nach dem Rückstand ein bisschen seine Linie – und muss sie im zweiten Durchgang wiederfinden, um Punkte aus dem Erzgebirge mit nach Hamburg zu nehmen. In einer Viertelstunde geht’s weiter!

Halbzeit!

45.+5 Min Die Ecke bringt nichts mehr ein, der HSV kann klären.

45.+4 Min Fandrich schießt – und zwar in die Mauer. Es gibt noch einen Eckball, als vermutlich letzte Aktion in diesem ersten Durchgang.

45.+3 Min Meffert geht zu ungestüm in den Zweikampf gegen Strauß und bringt diesen mit einem Ellbogen-Stoß aus dem Gleichgewicht. Das gibt noch einmal eine ausgezeichnete Chance per Freistoß aus knapp 22 Metern Torentfernung.

45.+2 Min Das muss das 2:0 sein! Gueye wird nach einer Flanke von der rechten Seite völlig alleine gelassen in der Mitte und darf unbedrängt aus acht Metern in Richtung Tor köpfen, will es aber zu genau machen und platziert den Kopfball denkbar knapp rechts am Tor vorbei.

45.+1 Min Gueye ist wieder zurück und kann weitermachen – und zwar für genau vier Minuten, denn so lange wird nachgespielt.

45. Min Glatzel! Wintzheimer setzt sich gut gegen Barylla durch und flankt in die Mitte, wo Glatzel hochsteigt und den Ball in Richtung Tor köpft. Sein Versuch streicht knapp über die Latte.

44. Min Gueye hat einen Schlag abbekommen und muss behandelt werden. Er muss das Feld erstmal kurz verlassen und wird abseits des Feldes weiter betreut.

42. Min Noch drei Minuten sind zu spielen bis zur Pause – und Aue verdient sich mehr und mehr die Führung, weil der HSV seit dem Rückstand ein wenig den Faden verloren hat.

41. Min Jetzt mal der HSV! Wintzheimer legt den Ball aus dem Strafraum zurück auf Kittel, der aus 18 Metern abschließt. Bei seinem Schlenzer ist allerdings gerade noch ein Auer Kopf dazwischen.

39. Min Wieder Aue! Ein Eckball von links wird kurz ausgeführt und kommt beim ersten Pfosten wieder aus der Luft hinunter, wo es kurz unübersichtlich wird. Aus dem Getümmel stochert Bussmann den Ball in Richtung Tor – aber mit zu wenig Druck dahinter, sodass Heuer Fernandes keine Probleme mit dem Versuch hat.

37. Min Es ist sehr viel Feuer drin in diesem Spiel. Beide Mannschaften agieren sehr intensiv in den Zweikämpfen und geben keinen einzigen Ball kampflos her.

35. Min Jetzt wird Aue mutiger, wieder schalten die Gastgeber blitzschnell um. Jonjic flankt von der linken Seite in die Mitte, wo Gueye einschussbereit lauert, doch Heuer Fernandes passt auf und fängt den Ball ab.

34. Min Aue kann kontern über Gueye, der auf dem rechten Flügel Vollgas geben kann. Leibold grätscht mit viel Risiko heran und erobert den Ball mit einem starken Einsatz. Der Konter ist damit vereitelt.

32. Min Der Unparteiische zeigt Kittel und Zolinski als Initiatoren der Rudelbildung die Gelbe Karte. Jetzt kann es mit Fußball weitergehen.

31. Min Im Anschluss gibt es eine unübersichtliche Rudelbildung, in der es zu vielen Schubsern und Rempeleien kommt. Man darf gespannt sein, wie Koslowski diese Situation bewertet.

30. Min Jetzt hat der Schiedsrichter plötzlich alle Hände voll zu tun. Wintzheimer fällt gegen Carlson, bekommt aber keinen Freistoß. Dann revanchiert er sich mit einem Ziehen an der Hose, wofür er Gelb sieht.

28. Min Aue agiert bislang sehr clever und verhindert, dass der HSV wirklich in einen Spielfluss kommt. Bislang geht das Konzept der Gastgeber auf.

27. Min Nächste Aufregung im Strafraum der Gäste, Jonjic fällt nach einem Zweikampf gegen Strauß. Der Schiedsrichter zeigt sofort an, dass er keinen Elfmeter geben wird – und wird durch den VAR bestätigt. Glück für den HSV in dieser Situation.

25. Min Wie reagiert der HSV nun auf diesen Rückstand? Es war das erste Mal, dass Aue in diesem Spiel ernsthaft gefährlich vor dem Tor der Hamburger auftauchte. Und ein echter Abschluss war der Kopfball, der zum 1:0 führte, auch nicht.

23. Min Ein ganz kurioses Billard-Tor führt zur Führung für die Auer! Nach einer Flanke von der rechten Seite ist David eigentlich zur Stelle und kann den Ball problemlos klären. Dabei köpft er jedoch Jonjic an, der nach dem Verpassen der Flanke bereits abgeschaltet hatte, und von dessen Hinterkopf prallt der Ball unhaltbar für Heuer Fernandes ins Tor.

23. Min Tor für Aue! Jonjic macht das 1:0!

22. Min Zolinski profitiert von einem Querschläger in der HSV-Abwehr und darf flanken. Am zweiten Pfosten lauern gleich zwei Auer Angreifer, doch Heuer Fernandes springt am höchsten und pflückt sich die Hereingabe aus der Luft.

20. Min Das Tempo der Partie steigt in den vergangenen Minuten und auch die Gesänge der Fans auf den Rängen werden lauter. „Kämpfen – Siegen“ steht auf dem Transparent, das die Auer Fans hinter dem eigenen Tor ausgerollt haben.

19. Min Beinahe ein Eigentor! Zolinski spielt den Ball von der linken Seite scharf in die Mitte, wo David nicht mehr ausweichen kann und die Kugel fast ins eigene Tor stolpert. Von seinem Bein prallt der Ball aber knapp links am Tor vorbei ins Toraus.

17. Min Der HSV arbeitet an der ersten wirklich guten Chance des Spiels. Kittel schickt Glatzel in den Strafraum, doch dieser kommt einen halben Schritt zu spät.

16. Min Leibold nimmt sich der Sache mit dem linken Fuß an, schießt aber ein paar Meter über das Tor.

15. Min Gute Freistoßgelegenheit für den HSV, Wintzheimer kommt knapp 20 Meter vom Tor entfernt in zentraler Position zu Fall. Das könnte gefährlich werden.

14. Min Glatzel! Heyer flankt von der rechten Seite in die Mitte, wo der Angreifer des HSV lauert. Barylla bekommt aber gerade noch rechtzeitig den Fuß dazwischen und kann klären.

12. Min Leibold verschafft sich mit dem Ellbogen zu hart Platz und bekommt eine ernste Ermahnung des Unparteiischen. Koslowski macht aber deutlich, dass nun bald die erste Verwarnung fällig sein würde.

11. Min Der HSV hat das Geschehen in der Anfangsphase übernommen und tastet sich immer näher an den Strafraum der Gastgeber heran. Aue bleibt aber sehr aufmerksam und lässt bis hierhin noch keine echte Torchance zu.

9. Min Viele beim HSV hatten da ein Handspiel gesehen und reklamiert, doch der Arm von Barylla war sehr dicht am Körper angelegt. Die Entscheidung, hier keinen Elfmeter zu geben, war richtig.

8. Min Erster Abschluss! Kinsombi spielt den Ball von der Grundlinie zurück auf David, der aus wenigen Metern schießen kann. Sein Versuch wird allerdings abgefälscht, es gibt nur Eckball.

7. Min Heuer Fernandes! Der Hamburger Keeper will den Ball wegschlagen, doch sein Pass landet direkt im Fuß von Gueye. Statt auf das leere Tor zu schießen, spielt er noch einmal quer, aber ungenau – und der HSV kann die Gefahr klären.

5. Min Auch die Gastgeber könnten es jetzt mal schnell machen, Männer schlägt weit ab und findet Jonjic. Bevor dieser durchstarten kann, geht die Fahne hoch – er stand im Abseits.

3. Min Gyamerah startet den ersten Antritt über die rechte Seite, kommt kurz vor dem Strafraum aber zu Fall. In dem Zweikampf war jedoch alles sauber, der Schiedsrichter lässt weiterspielen.

2. Min Aue attackiert den HSV früh und will den Spielaufbau der Hamburger frühzeitig unterbinden. Der Unparteiische ermahnt nun gleich zwei Spieler der Gastgeber.

1. Min Der Ball rollt im Erzgebirge!

Anstoß!

  • Die Stimmung in Aue ist gut, die Ränge sind gefüllt – und die Spieler bereit. Gleich kann es losgehen!
  • Schiedsrichter der Partie ist Lasse Koslowski aus Berlin. Der Berufsmusiker pfiff bereits zweimal eine Begegnung mit Beteiligung des HSV – und die Hamburger sind unter seiner Leitung noch ungeschlagen (0:0 in Bochum und 3:1 gegen Regensburg).
  • Erzgebirge Aue vertraut auf diese Startelf: Männel – Strauß, Barylla, Gonther, Carlson, Bussmann – Fandrich – Jonjic, Messeguem, Zolinski – Gueye
  • Der zuletzt gesperrte Sebastian Schonlau kehrt für Mario Vuskovic in die Startelf zurück, außerdem ersetzt Manuel Wintzheimer im Vergleich zum Nürnberg-Spiel diesmal Bakery Jatta in der ersten Elf.
  • Walter schickt folgende HSV-Aufstellung ins Rennen: Heuer Fernandes – Gyamerah, David, Schonlau, Leibold – Meffert – Heyer, Kinsombi – Wintzheimer, Kittel – Glatzel
  • Geht es nach Trainer Tim Walter, soll an diesem Freitag auf jeden Fall ein Dreier her. „Wir wollen selbstbewusst auftreten“, kündigte der Coach im Vorfeld an. Er wolle Aue „nicht unterschätzen, dabei aber immer auch unsere eigenen Stärken ins Spiel bringen. Und da haben wir schon einige“. Walter weiß aber auch: „Wir fahren dahin, um uns wieder noch ein Stück weit weiterzuentwickeln. Wir sind auf einem guten Weg, aber wissen, dass wir noch ein paar Dinge verbessern müssen.“
  • Die Bilanz ist aus Sicht der Hamburger eigentlich sehr gut. In sieben Pflichtspielen gab es vier klare Siege (4:0, 3:0, 3:0, 3:1) und nur eine Niederlage. Aber: Die jüngste Vergangenheit spricht nicht für den HSV. In den letzten beiden Duellen in Aue gab’s zwei Enttäuschungen – im Februar 2020 eine klare 0:3-Pleite, im Februar 2021 ein bitteres 3:3 nach 3:1-Führung.
  • Seit fünf Spielen ist der HSV ungeschlagen in der 2. Liga – hält diese Serie auch in Aue an? Die Sachsen haben bislang noch kein einziges Spiel der Saison gewonnen (drei Remis, fünf Niederlagen).
  • Moin und herzlich willkommen zum MOPO-Liveticker am Freitagabend! Der HSV gastiert bei Erzgebirge Aue, Anstoß ist um 18.30 Uhr.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp