Regensburgs Erik Wekesser setzt zur Grätsche gegen HSV-Stürmer Robert Glatzel an.
  • Regensburgs Erik Wekesser setzt zur Grätsche gegen HSV-Stürmer Robert Glatzel an.
  • Foto: Imago/Gettschat

Torflaute bei HSV-Stürmer Glatzel – doch sein Trainer lobt ihn

Für Tim Walter gab es nach dem 4:1 gegen Regensburg eigentlich nur Gewinner. Der HSV-Trainer lobte explizit jeden einzelnen Spieler in seiner Mannschaft. Dazu gehörte dann auch Robert Glatzel. „Er hat für mich ein sehr gutes Spiel gemacht“, so Walter. Nachzuvollziehen war diese Einschätzung nur bedingt.

Mit vier erzielten Treffern stellte der HSV im Spiel gegen Regensburg einen neuen Tor-Rekord in dieser Saison auf. Glatzel war als Mittelstürmer 88 Minuten auf dem Platz dabei. An einem Tor war der 27-Jährige erneut nicht beteiligt. Dabei gab es für ihn selbst mal wieder zahlreiche gute Möglichkeiten.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Mangelnder Einsatz und Bereitschaft ist Glatzel ganz sicher nicht vorzuwerfen. Auch gegen Regensburg kämpfte und lief der Angreifer wieder viel. Nur wenn es darum geht, sich selbst auch mal wieder mit einem Tor zu belohnen, läuft es gerade bei Glatzel überhaupt nicht.

HSV-Stürmer Glatzel ist seit 474 Minuten ohne Tor

Fünf Pflichtspiele in Folge hat Glatzel nun schon kein Tor mehr für den HSV erzielt. Zuletzt traf er am 16. Oktober beim 1:1 gegen Düsseldorf. Mittlerweile wartet der Stürmer seit 474 Minuten auf dem Platz auf das nächste Tor.

Das könnte Sie auch interessieren: „Das brauchen wir nicht“: Trainer Walter rüffelt nach Sieg HSV-Fans

Glatzel trifft nicht mehr. Gegen Regensburg war das für den HSV kein Problem, weil andere Spieler den Job vor dem gegnerischen Tor übernahmen. Mit Blick auf die Zukunft sollte Glatzel möglichst bald wieder selbst in die Torspur finden. Auch sein Trainer würde ihn dafür dann ganz sicher loben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp