Sonny Kittel beim HSV-Training
  • Zurück in Hamburg: Sonny Kittel am Donnerstagvormittag beim HSV-Training
  • Foto: Florian Rebien

Rätsel um HSV-Profi Kittel: Woran sein Abgang jetzt noch hängt

Und plötzlich war er wieder da. Als die Mannschaft am Donnerstag um kurz vor 10.30 Uhr zur ersten Einheit des Tages auf den Trainingsplatz im Volkspark kam, marschierte auch Sonny Kittel mit auf den Rasen. Die anwesenden Fans rieben sich verdutzt die Augen. Eigentlich wollte der 30-Jährige den HSV doch im Winter verlassen. Nun ist er erst mal wieder zurück.

Die Geschichte erinnert auf den ersten Blick an den vergangenen Sommer. Auch damals war Kittel schon fast weg vom HSV. Der geplante Wechsel zum MLS-Klub DC United platzte dann aber doch plötzlich wieder, weil es offenbar Probleme beim Medizincheck gegeben hatte. Diesmal ist die Situation jedoch etwas anders.

HSV-Profi Kittel soll weiter nach Saudi-Arabien wechseln

Es gibt weiterhin den Plan, dass der Offensivspieler nach Saudi-Arabien wechselt. Den Medizincheck hat er bereits bestanden, auch die geforderte Ablösesumme von 500.000 Euro ist keine Hürde. Das Problem ist vielmehr: Der HSV lässt Kittel erst ziehen, wenn entsprechender Ersatz gefunden wurde. Das ist bislang nicht passiert. Zwar gibt es mehrere Kandidaten, aber noch keinen Durchbruch. Und nun drängt die Zeit.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der Transfermarkt in Saudi-Arabien schließt bereits am Wochenende. Sollte der HSV bis dahin keinen Kittel-Nachfolger gefunden und verpflichtet haben, wird der 30-Jährige wohl in Hamburg bleiben und dort auch die Rückrunde spielen.

Das könnte Sie auch interessieren: Mattuschkas HSV-Prognose: Eines fand er „nicht immer fair“ – Lob für Transfer

Denkbar wäre dann sogar eine Vertragsverlängerung. Auf Geld müsste Kittel in diesem Fall jedoch verzichten. Das ist eigentlich nicht sein Plan. Noch ist alles offen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp