Moritz Heyer
  • Moritz Heyer durfte beim 4:0-Sieg gegen Aue seinen sechsten Saisontreffer bejubeln.
  • Foto: WITTERS

Trumpf des HSV: Deshalb glaubt Heyer an einen „extremen Schub“

Nachdem der HSV zuvor mehrere aussichtsreiche Möglichkeiten auf das 3:0 hatte liegen lassen, erlöste Moritz Heyer in Minute 75 sich, sein Team und die anwesenden Fans. Sein Treffer gegen Aue ließ den Volkspark am Dienstagabend zum dritten Mal beben, es war die endgültige Entscheidung in der Partie, ein weiteres Tor (83., durch Ludovit Reis) sollte noch folgen.

Stimmungsvoll war es trotz der Minuskulisse von nur 21.890 Zuschauern aber ohnehin die ganzen 90 Minuten über – zur großen Freude des Teams. „Es war extrem laut, das habe ich in den anderthalb Jahren, die ich hier bin, auch noch nicht oft erlebt“, beschrieb Heyer am Mittwoch sein Empfinden über die Fans. „Darüber freuen wir uns sehr, der Mannschaft gibt das einen extremen Schub nach vorne.“

Moritz Heyer lobt die HSV-Fans – 1600 in Kiel dabei

Ein „Riesenkompliment“ sprach der Torschütze dem Anhang deshalb noch aus, verbunden mit der Hoffnung, dass der HSV diesem mit dem Sieg „ein bisschen was zurückgeben konnte.“ Denn nach der jüngsten Sieglos-Serie weiß auch Heyer, dass schon am Sonntag in Kiel nachgelegt werden muss.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das Holstein-Stadion wird unter Normalbedingungen erstmals seit fast zweieinhalb Jahren wieder ausverkauft sein. Letztmals 15.034 Zuschauer begrüßen durften die „Störche“ bei einem 1:1 am 9. November 2019 – es war ein Remis gegen den HSV.

Das könnte Sie auch interessieren: HSV-Trainer Walter findet deutliche Worte nach Kritik an seiner Person

Mindestens 1600 HSV-Fans werden im Stadion sein, das Gästekontingent war am vergangenen Freitag schnell ausverkauft – und nicht nur Heyer freut sich auf den vermutlich erneut starken Support.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp