Manuel Wintzheimer (HSV), Torwart Kevin Mueller (Heidenheim)
  • Manuel Wintzheimer (l.) mit einem Schuss aufs Tor, schießt den Ball aber Heidenheims Torwart Kevin Mueller in die Hände.
  • Foto: WITTERS

Heidenheim – HSV 0:0: Dreimal Latte! Hamburg holt nächstes Remis

Der HSV ist beim 1. FC Heidenheim nicht über ein torloses Remis hinaus gekommen. Am fünften Spieltag der neuen Saison in der 2. Bundesliga fuhr die Mannschaft von Trainer Tim Walter mit dem 0:0 in Heidenheim bereits das dritte Remis der laufenden Spielzeit ein. Gleich dreimal wackelte allerdings die Latte – erst von Moritz Heyer (38.), dann auf der Gegenseite auch von Tim Kleindienst (42.) und Florian Pick (72.). Beide Mannschaften haben damit nun sechs Punkte nach fünf Spielen auf dem Konto.

In der Voith-Arena in Heidenheim begann die Partie zunächst mühsam, beide Mannschaften starteten etwas zögerlich. Lange Zeit mussten die Fans im Stadion auf echte Torraumszenen warten – entschädigt wurden sie dafür aber in der Schlussphase der ersten Hälfte.

HSV-Torhüter Daniel Heuer Fernandes musste gleich mehrfach gut eingreifen, erst gegen Denis Thomalla (28.) und wenig später auch gegen Jan Schöppner (41.). Die Latte brachte dann auch noch Kleindienst zum Wackeln (42.), während auf der Gegenseite Heyers Lattentreffer (38.) und Tim Leibolds Großchance (45.) für Aufsehen sorgten.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie weiter unterhaltsam. Die Hamburger kamen besser aus der Kabine, verpassten es aber, sich in dieser Phase zu belohnen. Manuel Wintzheimer (67.) und Robert Glatzel (76.) hatten auf Seiten des HSV die Führung auf dem Fuß.

Stattdessen hätte aber auch Heidenheim durch den eingewechselten Pick das Siegtor erzielen können, der aber zum dritten Mal in diesem Spiel am Aluminium scheiterte (72.). Am Ende ging das Remis absolut in Ordnung – auch wenn die Partie einen Treffer verdient gehabt hätte.

Beide Mannschaften bleiben nun mit sechs Punkten nach fünf Spielen im Tabellenmittelfeld stecken. Nach der nun anstehenden Länderspielpause geht es für den HSV dann in genau zwei Wochen zu Hause am 11. September gegen den SV Sandhausen weiter.

Das Spiel im Liveticker

Abpfiff!

90.+3 Min Der Freistoß verpufft allerdings in der Heidenheimer Abwehr und auch der Konter der Gastgeber kann frühzeitig gestoppt werden. War’s das?

90.+2 Min Gibt es noch einmal eine Gelegenheit für den HSV? Leibold legt sich einen ruhenden Ball zurecht, es gibt Freistoß aus 25 Metern halblinker Position.

90.+1 Min Der HSV kommt noch einmal in die Offensive, doch nachdem es die Hamburger zunächst etwas zu kompliziert machen, schließt Suhonen aus der zweiten Reihe zu harmlos ab. Müller hält den Versuch sicher.

90. Min Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Min Das Remis würde im Grunde in Ordnung gehen – über 89 Minuten waren die beiden Mannschaften weitgehend ausgeglichen. Es hätte hier aber genauso gut 3:3 stehen können.

88. Min Letzter personeller Akzent von HSV-Coach Walter: Jatta geht runter, Kaufmann ersetzt ihn.

87. Min Drei Minuten haben die beiden Teams noch. Schonlau flankt von der linken Seite, doch Müller fängt die Hereingabe sicher ab. Jatta hatte am zweiten Pfosten gelauert.

85. Min Gibt es noch den Lucky Punch? Heidenheim überlässt dem HSV das Feld, doch den Hamburgern fällt nichts Zwingendes ein.

84. Min Heidenheim bekommt noch einmal einen Eckstoß, der mittlerweile 14. in diesem Spiel. Doch auch dieser ist zu wenig gefährlich für das Hamburger Tor.

83. Min Glatzel steckt noch einmal durch auf Jatta, der sein Tempo auf dem rechten Flügel ausspielt. Sein Abschluss ist jedoch ganz und gar nicht gefährlich – und landet im Toraus.

82. Min Kleindienst! Aus der Distanz kommt der Heidenheimer Angreifer zum Abschluss, doch Heuer Fernandes hält den Aufsetzer sicher fest.

80. Min Jetzt wird auch Busch verwarnt. Die Gangart wird seit einigen Minuten etwas härter.

79. Min Und auch beim HSV gibt es einen Doppelwechsel: Suhonen und Rohr mischen jetzt mit, Reis und Heyer haben Feierabend.

78. Min Heidenheim wechselt erneut, der eingewechselte Rittmüller geht direkt wieder runter. Mohr ersetzt ihn für die Schlussphase.

77. Min Es war nicht die erste hochkarätige Gelegenheit in diesem Spiel. Ein Treffer – egal, auf welcher Seite – wäre nun längt überfällig.

76. Min Was für eine Chance für Glatzel! Jatta flankt auf Heyer, der den Ball perfekt per Kopf auf Glatzel ablegt. Aus zehn Metern muss er den Ball nur irgendwie über die Linie schieben – doch Müller pariert glänzend und wehrt den Schuss ab.

75. Min Nach einem Zweikampf an der Torauslinie geraten Mainka und Reis aneinander. Schmidt, der sich dort warmläuft, mischt sich ein – und sieht dafür Gelb.

73. Min Was geht noch in diesen letzten Minuten der Partie? 17 Minuten sind noch regulär zu absolvieren – und aktuell scheint noch für beide Mannschaften ein Sieg möglich zu sein.

72. Min Nächste Riesengelegenheit – diesmal für Heidenheim! Pick lässt gleich drei Gegner aussteigen und schließt überlegt von der Strafraumgrenze ab, trifft aber nur die Latte! Heuer Fernandes kann nur chancenlos zusehen.

70. Min Nächster personeller Tausch bei Heidenheim: Pick ist neu dabei, dafür geht Kühlwetter runter.

68. Min Jatta schlägt den Ball quer zu Wintzheimer, der aus der zweiten Reihe aber nicht abschließt, sondern noch einmal flankt. Am langen Pfosten findet er aber einmal mehr keinen Mitspieler, der die Hereingabe verwerten kann.

67. Min Wintzheimer mit der Riesenchance zum 1:0! Auf der linken Seite hat der Joker auf einmal ganz viel Platz und schließt aus spitzem Winkel ab, doch Wintzheimer schiebt den Ball zwar durch die Beine von Müller, aber auch Zentimeter rechts am Tor vorbei.

65. Min Hartes Einsteigen von Jatta in der Nähe der Mittellinie, Kühlwetter bekommt den Arm ab. Es gibt Freistoß, der Schiedsrichter belässt es aber bei einer Ermahnung.

64. Min Schimmer nimmt nach einem langen Ball mal Tempo auf und geht ins Laufduell mit David, verliert dieses aber letztlich. David klärt zur Ecke.

62. Min Der HSV wechselt erstmals aus: Wintzheimer kommt für Kittel ins Spiel.

61. Min Jatta setzt Glatzel im Strafraum gut in Szene, setzt dort gegen Mainka aber zu sehr seinen Ellbogen ein. Der Unparteiische entscheidet auf Offensivfoul.

60. Min Die muntere Anfangsphase der zweiten Halbzeit hat nun wieder etwas nachgelassen, der hohe Druck des HSV ist etwas abgeflacht. Es bleibt aber dabei, dass beide Teams nicht den Eindruck erwecken, als seien sie mit dem 0:0 zufrieden.

59. Min Unnötiges Einsteigen von Kühlwetter, der im Mittelfeld gegen Gyamerah zu spät kommt. Auch er sieht die Gelbe Karte.

57. Min Theuerkauf tritt einen Freistoß aus fast 30 Metern hoch und weit in den Strafraum, doch am zweiten Pfosten rauschen gleich zwei Heidenheimer vorbei und verpassen den Ball knapp.

55. Min Heidenheim versteckt sich aber nicht und tritt nun die vierte Ecke in Folge. Kein Team möchte sich hier nun in die eigene Defensive drängen lassen.

54. Min Der HSV kommt besser aus der Kabine und erwischt den klar besseren Start in diese zweite Hälfte. Jetzt gilt es aus Sicht des HSV, in dieser Phase auch etwas Zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen.

52. Min Immer wieder geht es über die rechte Angriffsseite des HSV. Gyamerah spielt einen Doppelpass mit Reis, doch auch seine Flanke findet keinen Abnehmer im Zentrum. Am Fünfmeterraum kann Heidenheim klären.

51. Min Reis spielt einen hervorragenden Pass auf Jatta und lässt diesen aus vollem Lauf an der Grundlinie flanken. Seine Hereingabe wird allerdings abgeblockt.

50. Min Für Burnic kann es nicht weitergehen. Schimmer ist für ihn neu auf dem Feld.

50. Min Im Duell mit Reis hat sich Burnic wehgetan. Weil er auf dem Platz kurz behandelt werden muss, ist die Partie aktuell unterbrochen.

48. Min Jatta hat Platz auf der rechten Seite und könnte Tempo aufnehmen. Er kann allerdings den Ball nicht kontrollieren, verstolpert die Situation etwas. Dann kommt er zu Fall, bekommt aber keinen Freistoß – und die Chance verpufft.

47. Min Die Gastgeber haben einmal gewechselt: Leipertz, dessen Nase immer wieder blutete, macht nun Platz für Rittmüller.

46. Min Weiter geht’s in Heidenheim.

Anpfiff zur 2. Halbzeit!

Pause in Heidenheim! Mit einem torlosen Remis geht es in die Pause. Zu Beginn brauchte das Spiel sehr lange, um Fahrt aufzunehmen, bis zur 30. Minute gab es nur sehr wenige Szenen in den Strafräumen auf beiden Seiten. Dann allerdings liefen die Offensiv-Abteilungen beider Teams auf einmal auf Hochtouren, in beiden Gefahrenzonen gab es Chancen im Minutentakt. Heyer (32./38.) und Leibold (45.) hatten die besten Gelegenheiten für den HSV, Thomalla (28.), Schöppner (41.) und Kleindienst (42.) auf der Gegenseite. Das verspricht vieles für die zweite Hälfte – in einer Viertelstunde geht’s weiter.

Halbzeit!

45.+1 Min Heuer Fernandes verliert den Ball im Aufbauspiel an Kühlwetter, doch dieser kommt nicht sofort zum Abschluss. So kann die HSV-Defensive nachrücken. Das hätte brenzlig werden können.

45. Min Leibold muss das 1:0 machen! Jatta flankt mit viel Gefühl von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten, wo Leibold komplett alleine gelassen wird. Aus kürzester Distanz schiebt er die Kugel allerdings knapp am Tor vorbei.

44. Min Auf einmal ist es ein wirklich offenes und offensives Spiel geworden hier in Heidenheim. War zu Beginn noch kaum etwas zu sehen, sind beide Strafräume nun unter Dauerbeschuss.

42. Min Jetzt auch Latte für Heidenheim! Nach der Ecke steigt Kleindienst am höchsten und nickt aus drei Metern an die Latte. Glück für den HSV!

41. Min Heuer Fernandes hält ganz stark! Busch darf aus dem Rückraum in aller Ruhe flanken und findet Schöppner, doch Heuer Fernandes reagiert ausgezeichnet und lenkt den Kopfball gerade so um den Pfosten.

40. Min Fünf Minuten sind noch zu spielen bis zur Pause. Aktuell ist der HSV etwas mehr am Drücker – fällt vor dem Seitenwechsel noch die Führung?

38. Min Latte! Einmal mehr ist es die rechte Seite, die den HSV-Angriff ankurbelt. Jatta flankt flach in die Mitte, wo aus dem Rückraum Heyer anrauscht. Aus vollem Lauf schließt er ab – und trifft die Latte! Müller wäre im Tor wohl ohne Chance gewesen.

37. Min Kittel! Wieder versucht es der HSV über die rechte Seite und über Heyer, der nach einem Doppelpass mit Jatta flanken darf. Glatzel scheitert zunächst noch mit einem Fluggkopfball, doch der zweite Ball landet auf dem Fuß von Kittel. Sein Nachschuss aus fast zwölf Metern ist allerdings kein Problem für Müller im Heidenheimer Tor.

36. Min Seit einigen Minuten ist die Partie etwas lebhafter geworden, es gibt jetzt Torraumszenen auf beiden Seiten. Aktuell scheint gut möglich, dass es nicht mit einem torlosen 0:0 in die Pause gehen wird.

35. Min Doch auch die Ecke bringt nichts ein. David steigt zwar zum Kopfball hoch, platziert diesen aber ein paar Meter neben das Tor.

34. Min Kittel profitiert von einem Missverständnis in der Defensive der Heidenheimer, wird davon aber zu sehr überrascht. Er braucht zu lange für den Abschluss, der dann noch geblockt werden kann.

32. Min Heyer hat das 1:0 auf dem Kopf! Leibold hat Zeit zu flanken und bringt die Hereingabe punktgenau in die Mitte, wo Heyer aus kurzer Distanz zum Kopfball kommt. Er trifft den Ball nicht richtig und verfehlt das Tor nur knapp. Beste Gelegenheit bisher!

31. Min Heidenheim wird in dieser Phase etwas stärker und übt immer mehr Druck aus. Der HSV muss nun aufpassen, in diesen Minuten nicht in Rückstand zu geraten.

29. Min Auch die darauffolgende Ecke wird gefährlich! Heuer Fernandes faustet die Flanke nach vorne weg, Burnic nimmt den Nachschuss direkt. Durch Freund und Feind fliegt sein Schuss hindurch aufs Tor, landet aber knapp links neben dem Tor.

28. Min Heuer Fernandes! Thomalla nimmt sich dem ruhenden Ball an und zirkelt ihn rechts an der Mauer vorbei, doch Heuer Fernandes reagiert gut und lenkt ihn um den linken Pfosten.

27. Min Weil Kittel die Ausführung des Freistoßes nun noch etwas verzögert, sieht er vom Unparteiischen ebenfalls die Gelbe Karte.

26. Min Neben der Verwarnung gibt es natürlich noch eine sehr gute Freistoßgelegenheit für Heidenheim, rund 20 Meter zentral vor dem Tor.

25. Min Heidenheim kontert und macht das Spiel schnell. Kleindienst will den Ball auf den rechten Flügel durchstecken, doch Leibold steht im Weg. Allerdings hat er für seinen Block die Hand benutzt – und sieht Gelb.

23. Min Erster Abschluss der Partie! Leibold leitet den Angriff über die linke Seite ein, im Rückraum kommt Gyamerah zum Schuss. Sein Versuch geht ein paar Meter am Tor vorbei.

22. Min Der HSV kann kontern, Glatzel startet durch. Leipertz stoppt ihn aber im Mittelfeld rüde und sieht für das taktische Vergehen die erste Gelbe Karte des Spiels.

21. Min Die Ecke ist ungefährlich, doch Leipertz versucht es aus der zweiten Reihe. Sein Schuss bleibt allerdings in der HSV-Abwehr hängen.

20. Min Jetzt gibt es den ersten Eckstoß dieser Partie, weil David eine Flanke von der linken Seite ins Toraus geklärt hat. Gibt es nun die erste Gelegenheit?

18. Min Leipertz‘ Nase hat wieder zu bluten begonnen, er muss erneut nach draußen und behandelt werden.

17. Min Die Hamburger arbeiten sich jetzt zunehmend tiefer in die gegnerische Hälfte. Stück für Stück nähert sich der HSV nun der womöglich ersten Torchance in dieser Partie an.

15. Min Jetzt nimmt der HSV zum ersten Mal etwas Tempo auf, wieder geht es über rechts und über Reis und Jatta. Vor dem Strafraum fehlt dann aber die zündende Idee, Heidenheim klärt die Situation.

14. Min Für Leipertz kann es weitergehen, doch am Ball ist hier praktisch nur der HSV: 79 Prozent Ballbesitz haben die Gäste aus Hamburg in der Anfangsviertelstunde zu verzeichnen.

12. Min Offenbar blutet die Nase von Leipertz, er befindet sich noch immer in Behandlung. Aktuell ist der HSV in Überzahl, denn die Partie läuft weiter.

11. Min Im Luftduell mit Heyer wird Leipertz im Gesicht getroffen. Er muss kurz durchatmen und wird abseits des Platzes behandelt.

10. Min Viel ist noch nicht passiert in den ersten zehn Minuten dieser Partie. Die Fans in Heidenheim müssen sich aktuell noch gedulden, bis sie die ersten Höhepunkte des Spiels zu sehen bekommen.

8. Min Theuerkauf wird auf dem linken Flügel mit einem Steilpass gut in die Spitze geschickt und spielt sein Tempo aus. Jatta hilft aber hinten aus und klärt gerade noch rechtzeitig zum Einwurf.

6. Min Noch suchen beide Teams nach dem Zugang zum Spiel. Der HSV hat mehr den Ball, doch Heidenheim steht sehr hoch und verhindert, dass die Hamburger kontrolliert in die gegnerische Hälfte kommen können.

5. Min Reis versucht es über die rechte Seite und sucht Heyer, sein Pass bleibt allerdings beim Gegner hängen.

4. Min Jetzt taucht auch der HSV erstmals vor dem gegnerischen Strafraum auf, doch Meffert setzt sich im Zweikampf unfair ein. Bevor es gefährlich wird, entscheidet der Unparteiische auf Foulspiel.

2. Min David macht es zum ersten Mal spannend und spielt einen riskanten Querpass im eigenen Strafraum auf Heuer Fernandes, doch dieser kann die Situation souverän klären.

1. Min Der Ball rollt in Heidenheim!

Anstoß!

  • Die beiden Mannschaften sind da und bereit zum Anstoß. Gleich geht’s los!
  • Zum ersten Mal zum Einsatz kommt beim HSV in dieser Partie das neue blau-weiß-schwarze Auswärtstrikot, das erst in dieser Woche präsentiert wurde.
  • In Heidenheim hat der HSV übrigens noch nie gewonnen. In drei Versuchen holten die Hamburger lediglich einen Punkt (2:3, 1:2, 2:2).
  • Der Gegner aus Heidenheim beginnt mit folgender Aufstellung: Müller – Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf – Schöppner, Burnic, Leipertz, Thomalla – Kühlwetter, Kleindienst
  • Im Vergleich zum 2:2 gegen Darmstadt tauscht Trainer Tim Walter durch: Anssi Suhonen nimmt heute zunächst auf der Bank Platz, dafür rückt Ludovit Reis in die erste Startelf.
  • Der HSV startet mit dieser Elf: Heuer Fernandes – Gyamerah, David, Schonlau, Leibold – Heyer, Meffert, Reis – Jatta, Glatzel, Kittel
  • Umso mehr will Trainer Tim Walter sein Team bestens eingestellt ins Rennen schicken. „Die Heidenheimer haben für Tim Kleindienst eine stattliche Ablöse bezahlt, von daher ist der Verein auch nicht mehr so klein“, sagte Walter im Vorfeld. „Mit Frank Schmidt als Cheftrainer haben sie eine Institution, der ganz großen Anteil an den Erfolgen hat. Sie stehen für intensiven Fußball, viel Laufbereitschaft und viel Herzblut. Deswegen wird es ein sehr ausgeglichenes Spiel, wie immer in dieser Liga.“
  • Und auch der Saisonstart hätte schlechter laufen können für die Gastgeber. Genau wie für Hamburg gab es einen Sieg, zwei Remis und eine Niederlage.
  • Heidenheim war in der Vergangenheit allerdings nicht gerade der Lieblingsgegner der Hamburger. In sechs direkten Duellen in der 2. Liga gewann Heidenheim häufiger (3) als der HSV (2).
  • Holt der HSV an diesem Nachmittag den zweiten Sieg der noch jungen Zweitliga-Saison? Nach dem Erfolg auf Schalke (3:1) gab es zwei Remis und eine Niederlage. Nun soll wieder ein Dreier her.
  • Moin und herzlich willkommen zum MOPO-Liveticker am Samstagnachmittag! Der HSV tritt beim 1. FC Heidenheim an, Anstoß in der Voith-Arena ist um 13.30 Uhr.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp