Robert Glatzel jubelt
  • Der HSV bejubelt den Treffer von Robert Glatzel (l.).
  • Foto: dpa/picture alliance

Braunschweig – HSV 1:2: Dank Glatzel! Rothosen gewinnen engen Pokalfight

Mit etwas Glück, aber nicht unverdient steht der HSV in der nächsten Pokalrunde. Jan Gyamerah und Robert Glatzel lassen die Hamburger weiter von einer möglicherweise großen Pokalsaison träumen. Eintracht Braunschweig hat es den Hamburgern aber nicht leicht gemacht und lieferte einen großen Fight.

Die reifere Spielanlage und ein bisschen mehr an Cleverness halfen dem HSV am Ende, das Spiel wieder auf seine Seite zu ziehen und das 2:1 über die Zeit zu bringen. Über weite Strecken waren die Hamburger überlegen, wenngleich die Statistik deutlicher ausfällt als das Spielgeschehen selbst. Denn ein Klassenunterschied war nur in den ersten 30 Minuten zu sehen.

Exakt mit Ende dieser 30 Minuten traf Jan Gyamerah zum 1:0 (30.). Braunschweig war bis hierhin eher passiv unterwegs. Dass es auch anders geht, zeigte der Drittligist im direkten Anschluss. Bis zur Pause dominierte Blau-Gelb jetzt das Spiel, erzwang viele Abschlüsse und nach 45 Minuten auch das hochverdiente 1:1 durch Luc Ihorst (45.).

Nach der Pause dasselbe Spiel – vor allem die Braunschweiger hatten gute Chancen. Der HSV wackelte zusehends, aber Tim Walter zog sein Spiel durch. Eine Leibold-Ecke verwandelte dann Robert Glatzel glücklich zum 2:1 (68.), was dem HSV sichtlich half. Braunschweig präsentierte sich weiter stark und offensiv durchaus gefährlich, zum Schluss gingen dem Drittligisten aber etwas die Körner aus.

In der Schlussphase brachten die Hamburger das Spiel wieder unter Kontrolle. Kaufmann (82.) und Jatta (90.+2) hätten auf 3:1 stellen können, ließen ihre Chancen aber liegen. Egal, denn am Ende sollte auch das 2:1 zum Weiterkommen reichen.

Das Spiel zum Nachlesen

90.+6 Min Und dann ist das Spiel aus! Der HSV zieht in die zweite Pokalrunde ein!

90.+5 Min Die Nachspielzeit ist vorbei, aber Braunschweig bekommt noch eine letzte Ecke!

90.+3 Min Beim HSV ist David Kinsombi jetzt draußen, dafür feiert Josha Vagnoman sein Comeback.

90.+2 Min Durch ist das Spiel aber nicht: Kobylanski kommt aus guter Position zum Kopfball, macht aber nicht das 2:2.

90.+2 Min Glatzel nimmt Jatta gut auf der rechten Seite mit. Der Gambier kann den Deckel drauf setzen – nimmt den Ball aber zu unsauber an. Immerhin kann Jatta noch Kinsombi einsetzen, der den Ball aber deutlich drüber jagt.

90.+1 Min Die Nachspielzeit läuft. Vier Minuten kommen noch dazu.

90. Min Jetzt geht’s bei den Gastgebern doch einmal schnell, aber Kobylanski ist im Strafraum hinter David am Ball.

89. Min Die Rothosen spielen das aktuell clever runter, bleiben am Ball und geben der Eintracht wenig Raum für eigene Chance.

87. Min Krauße blockt Gyamerah zu hart, sieht dafür die Gelbe Karte.

86. Min Das Duell geht in eine heiße Schlussphase. Setzt sich der HSV tatsächlich in Braunschweig durch? Oder kommt der Drittligist noch zum Ausgleich?

84. Min Freistoß für den HSV im Mittelfeld nach Foul an Leibold. Aber den spielen die Rothosen lieber hinten rum auf Heuer Fernandes.

83. Min David Kinsombi macht derweil wieder weiter.

82. Min Erster Abschluss von Kaufmann, der gut von Glatzel eingesetzt wird. Der Däne setzt den Ball aus gut 17 Metern nur knapp am langen Pfosten vorbei.

81. Min Michael Schiele bringt Martin Kobylanski und Lasse Schlüter für die Schlussminuten. Bryan Henning und Niko Kijewski haben etwas früher Feierabend.

80. Min Kinsombi bleibt am Boden liegen, hat sich offenbar leicht verletzt. Er muss behandelt werden.

79. Min Freistoß Braunschweig, weil Multhaup nicht fair zu stoppen war. Der Standard sorgt zwar für reichlich Gewusel vor dem HSV-Tor, dann setzt sich David Kinsombi an der rechten Seitenlinie durch. Freistoß Hamburg.

78. Min Mikkel Kaufmann ersetzt Sonny Kittel in der HSV-Offensive. Die Eintracht ersetzt Jannis Nikolaou mit Iba May.

77. Min 6.167 Fans sind heute im Stadion – Gästefans dürfen das Spiel aufgrund des Braunschweiger Hygienekonzepts allerdings nicht vor Ort verfolgen.

75. Min Im direkten Gegenzug kontert der HSV über Jatta. Schultz kann aber zum Einwurf klären.

74. Min Das Spiel kommt nicht mehr zur Ruhe in diesen Minuten. Jetzt ist es Multhaup, der wieder viel Tempo über rechts aufnimmt, dann aber leicht übermotiviert flankt. Da steht keiner seiner Mitspieler bereit.

73. Min Glatzel hat viel Platz, spielt einen starken Steilpass auf Jatta. Der kommt an den Ball, ist aber etwas zu stark in Rücklage – und kann die gute Position nicht für einen gefährlichen Abschluss nutzen.

72. Min Nächste Ecke für den HSV, jetzt von links. Kittel tritt an, aber ein Blau-Gelber köpft den Ball raus. Der Ball kommt dann noch einmal zu Jatta am rechten Sechzehnereck, doch dessen Flanke ist zu ungenau.

71. Min Die erneute Führung für den HSV kommt ein wenig aus heiterem Himmel. Tim Walter, der auch nach dem Ausgleich nicht von seiner Spielidee abrückte, wird sich vermutlich dennoch bestätigt sehen.

68. Min Es dauert gar nicht lange, da taucht der HSV wieder vorne auf. Heyer holt eine Ecke raus. Die tritt Leibold, zwei Braunschweiger blockieren sich gegenseitig vor dem Tor… und dann ist Glatzel da und trifft! TOR für den HSV!

67. Min Multhaup nimmt über rechts Fahrt auf, ist von keinem HSVer zu stoppen. Der Flügelstürmer zieht vor dem Strafraum nach innen, zieht ab… drüber!

66. Min Freistoß für Braunschweig auf Höhe der Mittellinie, aber der Standard verpufft im Mittelfeld.

64. Min Mittlerweile ist das Spiel absolut offen und auf beiden Seiten sehr umkämpft.

63. Min Der junge Finne zeigt sich sofort auf der rechten Seite, stößt bis zur Grundlinie vor, wird dort aber abgekocht. Es geht weiter mit Abstoß.

61. Min Tim Walter wechselt erneut: Anssi Suhonen kommt für Maximilian Rohr, soll jetzt wieder mehr Leben in das Spiel der Rothosen bringen.

60. Min Jetzt ein Freistoß auf der anderen Seite. Braunschweig macht das besser, bringt den Ball gefährlich vor das Tor. Schultze köpft gut – und dann ist es Abseits.

59. Min Schonlau setzt zum Vorstoß an, wird dabei aber im Mittelfeld von Krauße abgeräumt. Freistoß für den HSV, der daraus aber viel zu wenig macht.

56. Min Ecke für den HSV. Bringt die vielleicht etwas ein? Leibold spielt eine weite Flanke vor das Tor, wo Schonlau zwar rankommt, aber ohne Druck aufs Tor köpft.

54. Min Glatzel setzt sich am Strafraum gut durch, zieht einfach mal selbst ab. Aber der Ball geht am kurzen Pfosten vorbei.

52. Min Glück für den HSV! Braunschweig kommt gleich dreifach zum Abschluss, erst dann kann sich Heyer resolut dazwischen setzen. Die Eintracht macht genau dort weiter, wo sie vor der Halbzeit aufgehört hatte. Die HSV-Defensive macht dagegen keinen guten Eindruck in dieser Situation.

51. Min Wenig später kommt Jatta zum Schuss, der zuvor von Kinsombi gut eingesetzt wurde. Aber auch Jattas Schuss war kein Problem für Fejzic.

50. Min Und Heyer bekommt gleich seine erste Chance nach einer Leibold-Flanke, aber der Kopfball ist zu lasch. Fejzic ist da.

48. Min Beim HSV sind derweil zwei neue Spieler auf dem Rasen: Moritz Heyer ersetzt Ludovit Reis, Bakery Jatta spielt für Manuel Wintzheimer. Auch Braunschweig musste einmal wechseln, Müller konnte nicht mehr weiterspielen. Dafür ist jetzt Pena-Zauner im Spiel.

47. Min Freistoß Braunschweig, knapp 20 Meter halblinks vor dem Tor. Der mündet direkt in eine Ecke.

46. Min Es geht weiter!

Halbzeit! Der HSV wird sich über die Chance freuen, sich eine Viertelstunde lang gut durchschütteln zu können. In den zehn Minuten vor der Pause geriet der Favorit immer mehr unter Druck durch die Braunschweiger, die sich eine halbe Stunde lang kaum merklich an der Partie beteiligen wollten. Sie ließen dem HSV den Ball, machten hinten dicht und ließen so gut wie nichts zu. Jan Gyamerah kam nach 31 Minuten dennoch einmal durch, nutzte die erste Chance des HSV gleich zum 1:0. Danach aber waren die Hamburger nicht mehr so klar überlegen, boten vor allem nach Standards ausreichend Platz für Braunschweiger Abschlüsse. Ausgerechnet nach einem eigenen Standard fiel dann das 1:1 durch Luc Ihorst (45.), weil die Abstimmung in der Hamburger Rückwärtsbewegung schlicht nicht passte. Wie regiert Tim Walter auf das Ende der ersten Hälfte? Gleich geht’s weiter!

45.+2 Min Noch ein Freistoß für die Gastgeber, verursacht von Reis. Krauße tritt an, bringt den Ball aber nicht mehr vor das HSV-Tor. Und dann ist Halbzeit!

45. Min Tor für Braunschweig! Das hatte sich angedeutet… Nach der Ecke war der HSV zu schläfrig, sortierte sich zu langsam in der Defensive. Die Eintracht war gedankenschneller, Müller legt von rechts ab auf Ihorst, der frei zum 1:1 einschieben kann.

44. Min Wer schießt diesen Standard? Es ist Kittel, der den Ball vor das Tor chippt. Aber die Eintracht klärt das ordentlich.

43. Min Aber die Eintracht bleibt dran, und bekommt die nächste Ecke! Die endet in einem Konter des HSV, an dessen Ende Behrendt Wintzheimer abräumt und die Gelbe Karte sieht.

42. Min Freistoß für die Gastgeber aus dem rechten Halbfeld nach einem Foul von Kittel gegen Müller. Krauße führt aus… der Ball segelt an den langen Pfosten, aber für den Moment ist die Chance vorbei.

41. Min Nächste Chance für Braunschweig! Heuer Fernandes pariert einen Schuss von Krauße zur Ecke.

40. Min Kinsombi will Rohr auf der rechten Seite steil schicken, spielt den Pass aber nicht ganz sauber. Einwurf Braunschweig.

37. Min Nikolaou entscheidet sich aus knapp 20 Metern für den Abschluss, der Ball wird noch abgefälscht. Es gibt wieder eine Ecke… die erneut verpufft. Aber: Der HSV darf sich aktuell seiner Führung nicht zu sicher sein!

36. Min Die Ecke segelt dann allerdings an allen vorbei durch den Strafraum.

35. Min Glatzel nimmt über links Tempo auf, vertändelt die Szene aber am linken Eck des Sechzehners. Im Gegenzug schaltet Braunschweig sofort um. Den ersten Abschluss setzt Müller ans Außennetz, aber dann holt sich die Eintracht den Ball zurück. Nikolaou hat Platz, schießt – und holt eine Ecke raus.

34. Min Braunschweig investiert nach dem Rückstand jetzt mehr ins Spiel.

31. Min Es gab Proteste der Braunschweiger, weil Kinsombi im Vorfeld des Treffers zu einem Foul gegriffen haben soll. Referee Welz hat das offensichtlich anders bewertet, gibt das Tor.

29. Min Tor für den HSV! Jan Gyamerah bringt die Rothosen in Führung! David Kinsombi hatte zuvor den Ball gegen Nikolaou erobert, dann Gyamerah eingesetzt, der mit viel Tempo in den Strafraum lief. Dort tunnelte Gyamerah erst Schultz und überwand dann auch Keeper Fejzic.

27. Min Ecke für den HSV. Reis spielt einen kurzen Doppelpass mit Leibold, legt dann ab auf Kittel. Und dann gibt’s wieder kein Durchkommen für die Rothosen, die Szene ist vorbei.

26. Min Wieder ist es Henning, der für die Gastgeber zum Schuss kommt. Aber aus knapp 18 Metern geht der nicht sauber getretene Versuch rechts am Tor vorbei.

25. Min Jonas David unterbindet einen Braunschweiger Angriff und klärt zum Einwurf.

22. Min Eine Flanke von links landet im Strafraum bei Kinsombi. Aber der Mittelfeldspieler nimmt die Kugel nicht sauber an und verursacht ein Offensivfoul.

19. Min Im Gegenzug bekommt Braunschweig den Umschaltmoment. Die erste Chance faustet Heuer Fernandes noch weg, aber der Ball geht zu Henning… der zögert am Elferpunkt ein wenig beim Abschluss, wird von David geblockt und nutzt den kleinen Fehler des HSV-Keepers hier nicht.

18. Min Der HSV setzt sich ein wenig vor dem Tor fest, spielt den Ball hin und her – aber findet keinen Weg, um die dicht gestaffelte Braunschweiger Abwehr zu knacken.

16. Min Leibold schickt Wintzheimer auf der linken Seite. Der Stürmer kann sich gegen Wiebe nicht durchsetzen, aber bekommt die Ecke. Kittel führt aus – aber Fejzic ist da.

15. Min Krauße räumt Rohr im Mittelfeld an der Seitenlinie ab. Den folgenden Freistoß aus dem linken Halbfeld können die Rothosen nicht weiter nutzen.

12. Min Braunschweig lässt den HSV im Moment einfach mal machen. Der Drittligist zieht sich weit zurück, steht defensiv sehr kompakt. Dadurch bekommen die Hamburger noch keine Räume, trotz der 86 Prozent Ballbesitz.

10. Min Von den Tribünen sind aktuell mehr Rufe gegen den HSV als für Braunschweig zu vernehmen. Offenbar haben die Fans der Niedersachsen den Abstieg in Hamburg im Mai noch nicht vergessen…

9. Min Starkes Zusammenspiel von Gyamerah und Glatzel: Der Außenverteidiger spielt vorm Eintracht-Strafraum einen Doppelpass mit seinem Sturm-Kollegen, zieht dann nach innen, kommt aus 15 Metern zum Abschluss – aber Jasmin Fejzic lenkt den Schuss noch zur Ecke ab.

7. Min Sebastian Müller knallt nach einem Zweikampf mit Jonas David auf die rechte Hand. Der Eintracht-Stürmer hat sich sichtlich wehgetan, muss vielleicht schon gleich ausgewechselt werden. Enrique Pena-Zauner macht sich schon warm.

6. Min Die erste schuss-ähnliche Situation der Partie: Ludovit Reis schlägt einen Steilpass vor das Braunschweiger Tor, aber der Ball ist viel zu lang. Kein Problem für Fejzic.

4. Min Braunschweig bekommt einen Einwurf weit vorne in der HSV-Hälfte. Aber eine brenzlige Situation entsteht daraus nicht.

2. Min Zu Beginn lässt der HSV das Spiel erst einmal durch die eigenen Reihen laufen.

1. Min Das Spiel läuft! Der HSV stößt an.

  • Nach dem deutlichen 0:4 gegen Viktoria Berlin setzt Trainer Michael Schiele damit auf zwei Änderungen. Stürmer Nick Proschwitz hat den Verein in dieser Woche verlassen, für ihn fängt Neuzugang Sebastian Müller an. Ex-Rothose Brian Behrendt ersetzt im Mittelfeld Martin Kobylanski.
  • Auf der Bank sitzen: Bangsow (TW), Schlüter, Görlich, May, Consbruch, Otto, Kobylanski, Pena-Zauner und Stumpe.
  • So spielt Eintracht Braunschweig: Fejzic – Wiebe, Schultz, Nikolaou, Kijewski – Krauße, Henning, Behrendt – Multhaup – Ihorst, Müller.
  • Nach dem 1:1 gegen Dresden am letzten Wochenende tauscht Tim Walter auf zwei Positionen. Maximilian Rohr rückt für den angeschlagenen Jonas Meffert in die Mannschaft, Sonny Kittel ersetzt Bakery Jatta. Klaus Gjasula fehlt wegen eines Magen-Darm-Infekts, Toni Leistner ist nach seiner roten Karte vor einem Jahr in Dresden noch gesperrt. Aaron Opoku konnte die Woche über nicht mittrainieren, ein Platz auf der HSV-Bank bleibt deshalb frei.
  • Auf der Bank sitzen zunächst: Oppermann (TW), Vagnoman, Muheim, Heyer, Dudziak, Suhonen, Jatta und Kaufmann.
  • Das ist die Startelf des HSV: Heuer Fernandes – Gyamerah, Schonlau, David, Leibold – Rohr – Kinsombi, Reis – Kittel – Wintzheimer, Glatzel.

So spielt der HSV bei Eintracht Braunschweig

  • Der Absteiger werde „viel leiden“ und „Gas geben“ müssen, um mit dem „extrem spielstarken“ HSV mitzuhalten, sagte Schiele weiter. Mittelfeldspieler Bryan Henning freut sich auf das Duell: Als Spieler sei man „vielleicht noch etwas motivierter, wenn ein Schwergewicht wie der HSV im Eintracht-Stadion zu Gast ist.“
  • Was erwartet Michael Schiele von den Hamburgern? Man erwarte heute ein echtes „Top-Team“, sagte der Eintracht-Coach auf der Pressekonferenz vor der Partie. „Der HSV ist brutal variabel, sie haben sehr viele Positionswechsel und ziehen das Feld in die Breite. Sie haben einige Unterschiedsspieler in ihren Reihen.“
  • Die HSV-Bilanz unter dem 44-Jährigen ist allerdings ausbaufähig: Erst fünf Siege stehen zu Buche, dazu kommen sieben Remis und acht Niederlagen.
  • Auch Welz und der HSV haben schon eine lange gemeinsame Historie. Am 4. Dezember 2010 pfiff der Polizeibeamte aus Wiesbaden erstmals ein Spiel der Rothosen (0:1 in Freiburg). Das heutige Pokalduell ist schon HSV-Spiel Nummer 21 für Tobias Welz, der nur den FC Augsburg noch öfter pfiff – nämlich in 26 Partien.
  • Als Schiedsrichter kommt heute Tobias Welz zum Einsatz. An den Seitenlinien stehen Dr. Martin Thomsen und Jonas Weickenmeier. René Rohde ist als vierter Offizieller eingeteilt. Video-Assistenten gibt es in der ersten Pokalrunde noch nicht.
  • Der HSV trägt heute erstmals die in rot gehaltenen Ausweichjerseys für die neue Saison.

HSV präsentiert neues Trikot in Braunschweig

  • Allerdings gab es bei den Niedersachsen auch einen riesigen Umbruch: 18 Spieler mussten gehen, nur fünf der 15 Spieler, die im Mai im Volkspark spielten, sind heute noch im Kader.
  • Trotz des miesen Saisonstarts der Braunschweiger nimmt Tim Walter den heutigen Gegner also sehr ernst. Nach zwei Spielen befindet sich der Zweitliga-Absteiger schon wieder auf einem Abstiegsplatz, verlor zuletzt sogar krachend mit 0:4 im Heimspiel gegen Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin.
  • Auf dem Papier ist der HSV klarer Favorit. Aber wie sieht das Trainer Tim Walter? „Im Pokal gibt es nicht immer den Favoriten. Auch kleinere Vereine können erfolgreich sein, das ist halt der Pokal“, warnte der Hamburger Übungsleiter.

Braunschweig-HSV: Ein Duell mit viel Tradition

  • Auch ein Pokalspiel steht in der Statistik: Im Viertelfinale 1980/1981 siegte Braunschweig daheim mit 4:3 nach Verlängerung.
  • Es ist schon Spiel Nummer 80 zwischen dem HSV und Eintracht Braunschweig. Bisher setzten sich die Hamburger in 46 Partien durch, die Eintracht siegte 19-mal. Dazu kommen 14 Unentschieden.
  • Das letzte Aufeinandertreffen liegt keine drei Monate zurück: Mit 4:0 siegte der HSV am letzten Spieltag 2020/21 im Volkspark, schickte Braunschweig damit direkt in Liga drei.
  • Für den Hamburger SV beginnt heute die 66. DFB-Pokal-Saison. Historisch, denn keine andere Mannschaft startete so oft in diesem Wettbewerb.
  • Moin und Herzlich willkommen zum MOPO-Liveticker am Sonntag! Der HSV reist heute in der ersten Pokalrunde zu Eintracht Braunschweig. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp