Genks Andras Nemeth
Genks Andras Nemeth
  • Genks Andras Nemeth steht vor einem Wechsel zum HSV.
  • Foto: imago/Belga

Németh ist im Anflug: HSV findet seinen Glatzel-Backup

Während Sonny Kittel am Donnerstag überraschend wieder im Volkspark auf dem Platz stand, könnte in der HSV-Kabine sehr schnell ein anderer Spind neu vergeben werden. Der ungarische Nationalstürmer András Németh steht kurz vor dem Wechsel nach Hamburg.

Als Tim Walter nach der 75 Minuten langen Einheit am Mittwoch vom Platz marschierte, wirkte er bestens gelaunt und machte Witze über das trostlose Hamburger Winterwetter. Ein Stimmungshoch beim Trainer, das seinen Grund hatte, denn er wusste Bescheid: In Kürze wird ein neuer Angreifer im Kader stehen.

András Németh soll am Mittwochabend zum HSV kommen

Die „Bild“ vermeldete am Mittwoch zuerst, was sich wenig später wie ein Lauffeuer verbreitete und auch der MOPO bestätigt wurde. Németh, der im November für Ungarns A-Team debütierte, bei Belgiens Tabellenführer Genk aber zuletzt einen schweren Stand hatte, ist sich mit dem HSV einig – und sollte nach Möglichkeit bereits am Mittwochabend in Hamburg landen. Die Ablöse soll sich im Bereich einer Dreiviertelmillion Euro bewegen. Anders als Noah Katterbach (Köln) und Javi Montero (Besiktas) wird Németh gekauft.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Damit schließt der HSV eine weitere, wichtige Baustelle. Németh ist der gesuchte Backup für Top-Torjäger Robert Glatzel. Geht Kittel, soll im Optimalfall auch diese Position noch neu besetzt werden. Ob und wann der 30-Jährige den HSV in den kommenden Tagen verlassen wird, ist weiterhin offen. Kittel trainierte am Donnerstag wieder in Hamburg mit. Die heißeste Spur führte zuletzt nach Saudi-Arabien.

Das könnte Sie auch interessieren: Rückrunden-Start: Diese drei Fragen beschäftigen den HSV

Hätte Walter die Wahl, würde er sich ganz sicher gegen einen Abgang Kittels aussprechen, das wurde am Mittwoch abermals deutlich. „Der Verein ist größer als der Trainer“, stellte er fest, lächelte und biss sich auf die Zunge. Soviel aber sei klar: „Ich habe immer gesagt, dass ich ein besonderes Verhältnis zu Sonny habe. Und das wird auch so bleiben.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp