HSV
  • Als sich der HSV 2017 mit dem 2:1 gegen Wolfsburg am letzten Spieltag den Klassenerhalt sicherte, gab es einen Platzsturm.
  • Foto: WITTERS

Möglicher Platzsturm: Der HSV hat eine Bitte an die Fans

Erlebt nun auch Hamburg seinen Platzsturm? Der HSV ist darauf vorbereitet, seine Fans nach dem Relegations-Rückspiel gegen Hertha BSC (Montag, 20.30 Uhr, Liveticker auf MOPO.de) möglicherweise auf den Rasen zu lassen, sollten die Emotionen auf den Rängen zu gewaltig werden. Zugleich aber hat der Verein auch eine Bitte: Die Fans sollen das Geläuf im Fall der Fälle in Ruhe lassen und nicht als Souvenir-Wiese ansehen.

Egal ob der HSV aufsteigt oder nicht: Das Grün wird nach der Saison noch gebraucht. Kommenden Samstag veranstalten der HSV und der DFB im Volkspark eine große Benefiz-Gala zugunsten der Ukraine, u.a. wird eine DFB-All-Star-Auswahl gegen ein „Team Hamburg und die Welt“ spielen.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Partie wird von 12 bis 14 Uhr live im NDR-Fernsehen übertragen. Da würde man natürlich ungern auf einem Flickenteppich antreten.

Ob die HSV-Fans im Falle des Triumphes und bei einem möglichen Platzsturm aber wirklich die Finger vom heiligen Aufstiegsrasen lassen könnten? 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp