Miro Muheim (l.) und Tim Leibold liefern sich einen Konkurrenzkampf um den Posten des Linksverteidigers.
  • Miro Muheim (l.) und Tim Leibold liefern sich einen Konkurrenzkampf um den Posten des Linksverteidigers.
  • Foto: WITTERS

Generalprobe in Basel: Der Kampf um die letzten HSV-Plätze

Mit dem Test beim FC Basel steigt am Samstag um 15.30 Uhr (Liveticker auf MOPO.de) die HSV-Generalprobe für die neue Saison. Der Aufwand ist groß. Mit dem Charterflieger reisten die Hamburger extra nur für das Spiel in die Schweiz. Das Ziel ist klar. Trainer Tim Walter will seine erste Elf einspielen lassen. Vieles steht schon fest, um die letzten freien Plätze wird nun in Basel gekämpft.

Insgesamt 19 Feldspieler und drei Torhüter sind in Basel dabei. Alle werden sicher nicht zum Einsatz kommen. Die Elf, mit der der HSV acht Tage später beim Pflichtspielstart in Braunschweig antreten will, soll in Basel auch ordentlich Spielzeit bekommen.

HSV-Test gegen Basel: Finale im Kampf um die Startelf

Wer gehört alles dazu? Da es in diesem  Sommer keinen großen Umbruch gab, die Mannschaft bislang nur punktuell verstärkt wurde, wird die erste Elf der aus der vergangenen Spielzeit sehr gleichen. Alles entschieden ist aber noch nicht.

Im Tor ist Daniel Heuer Fernandes erst mal weiter gesetzt, in der Abwehr haben Moritz Heyer, Mario Vuskovic und Sebastian Schonlau ihre Plätze sicher. Offen ist hingegen noch die Frage, wer links verteidigen darf. Miro Muheim und Tim Leibold kämpfen um den Platz. Da Leibold nach seinem Kreuzbandriss wenig überraschend noch nicht wieder bei 100 Prozent ist, dürfte Muheim einen kleinen Vorsprung haben. 


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Im Mittelfeld und der Offensive hängt vieles davon ab, ob Walter weiter auf einen Stürmer oder auf ein System mit Doppelspitze setzen wird. Für die Plätze im Mittelfeldzentrum haben erst mal Jonas Meffert, Ludovit Reis und Laszlo Benes die besten Startelfplatz-Karten. Robert Glatzel bleibt die erste Wahl in der Sturmspitze.

Zweikampf zwischen Filip Bilbija und Ransford Königsdörffer

Spannend wird die Besetzung der Außenbahnen. Sonny Kittel, Filip Bilbija, Ransford Königsdörffer, Aaron Opoku und Xavier Amaechi sind die Kandidaten. Kittel wird mit hoher Wahrscheinlichkeit seinen Stammplatz weiter auf der linken Seite haben. Rechts läuft ein Zweikampf zwischen Bilbija und Königsdörffer.

Das könnte Sie auch interessieren: Triumph für HSV-Stürmer Jatta: Gericht bestätigt seine Identität!

Viele Entscheidungen dürften nun mit dem Test in Basel fallen. Ziemlich klar ist schon jetzt: Große Veränderungen im Kader sind in den nächsten Wochen nicht zu erwarten. Die verletzten Profis Bakery Jatta und Anssi Suhonen kehren erst im September wieder zurück. Bei weiteren Zugängen gibt es aktuell keine heiße Nummer. Zwar wird für die Offensive noch Verstärkung gesucht. Die Tendenz geht im Moment zu einem Leih-Deal oder einem Schnäppchen am Ende der Transferzeit (31.8.).  

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp