Tim Walter und Jonas Boldt
  • Stehen zusammen: Jonas Boldt stärkte HSV-Trainer Tim Walter zuletzt immer wieder den Rücken.
  • Foto: WITTERS

Unterstützung für Boldts Weg mit Walter? So geht es beim HSV weiter

Langweilig, so viel steht fest, wird‘s beim HSV in den kommenden Tagen nicht. Eine verkürzte Sommerpause, die ungewisse Zukunft mancher Profis und die noch unbekannten Konsequenzen aus dem Bosse-Gipfel halten den Verein auf Trab. Die MOPO gibt einen Überblick.

Gipfel: Von der am Mittwochabend abgehaltenen Sitzung zwischen Aufsichtsrat und Vorstand drang am Donnerstag nichts nach außen, der große Knall blieb bei der eingehenden Saisonanalyse offenbar aus. Die Vorstände Jonas Boldt und Thomas Wüstefeld, die den Kontrolleuren ihre Pläne für die kommende Saison präsentierten, hatten sich schon zuvor für ein Weitermachen mit Trainer Tim Walter ausgesprochen. Offiziell ist die Zustimmung des Aufsichtsrates aber (noch) nicht, auch ein klares Bekenntnis des Gremiums zu Boldt steht weiterhin aus.

HSV: Warten auf die Ergebnisse vom Bosse-Gipfel

Transfermarkt: Sicher ist bislang nur, dass die Leihspieler Aaron Opoku, Robin Meißner, Ogechika Heil und Xavier Amaechi – zumindest vorerst – zurückkehren werden, angesichts der nun feststehenden Liga-Zugehörigkeit dürfte der Markt alsbald Fahrt aufnehmen. Das Wechselfenster ist vom 1. Juli bis zum 1. September offen, vertragslose Spieler können aber auch danach noch verpflichtet werden.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Termine: Durch die Relegationsspiele ist die Vorbereitung kurz, schon am 18. Juni und damit nach einer nur dreiwöchigen Urlaubspause stehen die ersten Leistungstests für die HSV-Profis an. Bereits einen Tag zuvor gibt die DFL den Spielplan für die kommende Saison bekannt – und zwei später (20. Juni) bittet Tim Walter zur ersten Einheit auf dem Rasen. Am 15. Juli steigt der Auftakt in die neue Zweitliga-Saison, 14 Tage später wird die erste Pokal-Runde ausgespielt.

Ort fürs HSV-Trainingslager ist noch offen

Trainingslager: Das Hamburger Team-Management bereitet das geplante Sommercamp im Hintergrund vor, wägt derzeit die Optionen ab. Gespräche mit Hotels und möglichen Testspiel-Gegnern sollen angesichts der kurzen Pause schnellstmöglich finalisiert werden, im besten Fall schon kommende Woche soll die Destination feststehen. Die Tendenz geht erneut in Richtung Österreich oder Bayern, im Sommer 2021 ging es nach Grassau, in die Nähe des Chiemsees.

Verträge: Während Faride Alidou (geht nach Frankfurt) und Manuel Wintzheimer (Nürnberg) am Mittwoch auch noch mal auf den vereinseigenen Kanälen verabschiedet wurden, stehen sowohl bei Jan Gyamerah als auch bei den Leihprofis Giorgi Chakvetadze und Mikkel Kaufmann noch finale Gespräche an. Die drei, deren Verträge Ende Juni beim HSV enden, müssen dafür aber nicht auf ihren Urlaub verzichten. Die sportliche Führung um Sportdirektor Michael Mutzel steht im Austausch mit den Beratern, die Profis werden bei Bedarf telefonisch oder digital zugeschaltet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp