x
x
x
Leif Tissier beim Torwurf gegen Erlangen
  • Leif Tissier überragte gegen Erlangen mit sieben Toren.
  • Foto: WITTERS

„Überragend“: Hamburgs Handballer glänzen und verlängern einen Vertrag

Es geht doch – und wie! Nach zwei Heimniederlagen in Serie haben Hamburgs Handballer einen ebenso wichtigen wie hochverdienten 31:23 (17:13)-Sieg gegen den Tabellen-15. HC Erlangen gefeiert. Ein starker Befreiungsschlag.

Entsprechend ausgelassen fiel der Jubel nach der Schlusssirene aus und auch die Erleichterung war spürbar bei den Spielern, die von den 3359 Zuschauenden in der Sporthalle Hamburg ausdauernd gefeiert wurden.

Leif Tissier wirft sieben Tore gegen Erlangen

„Es ist einfach nur wichtig, dass wir als Team gewonnen haben“, betonte Spielmacher Leif Tissier, mit sieben Toren bester Schütze des HSVH. Sechs Tage nach dem „Schock“ der 28:29-Niederlage in letzter Sekunde beim Bergischen HC, bei der sie in den Schlussminuten eine Drei-Tore-Führung verspielten, taten die überzeugende Leistung und das Erfolgserlebnis verdammt gut und waren auch Selbstbestätigung.

Das könnte Sie auch interessieren: „Beleidigte Leberwurst“: Deutscher Darts-Shootingstar „Pikachu“ verspielt Sympathien

Absolut „überragend“ und „bilderbuchmäßig“ war die Abwehrleistung, wie Trainer Torsten Jansen lobte. Vor allem zum Ende der lange ausgeglichenen ersten Halbzeit und im zweiten Durchgang packte die Deckung zu und zog den Gästen den Zahn. „Geil verteidigt!“

Nur fünf Gegentore in 30 Minuten

Kaum zu glauben: zwischen der 26. und 55. Spielminute kassierte der HSVH nur fünf (!) Gegentreffer gegen ratlose und entnervte Erlanger. Die Gastgeber dagegen zogen ihre Linie konzentriert und konsequent durch und nutzten die Chancen eiskalt.

Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Ich bin einfach nur stolz auf die Mannschaft, wie wir nach den letzten beiden verkorksten Spielen zurückgekommen sind“, freut sich Jansen. „Eine überragende Reaktion. Schön zu sehen.“

HSVH verlängert mit Andreas Magaard

Unmittelbar vor dem Anwurf der Partie hatte der HSVH offiziell die vorzeitige Vertragsverlängerung (bis 2027) von Kreisläufer Andreas Magaard bekannt gegeben. Die MOPO hatte darüber bereits am Donnerstag berichtet.

Tore HSVH: Tissier (7), Bergemann (5), Mortensen (4/2), Weller (4), Valiullin (3), Andersen (2), Lassen (2), Magaard (1), Ilic (1), Severec (1), Niemann (1)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp