x
x
x
Teutonia Ottensen gegen Bayer Leverkusen
  • Gegen Leverkusen war Teutonia in der Vorsaison chancenlos.
  • Foto: WITTERS

Teutonia Ottensen spielt im DFB-Pokal erneut am Millerntor

Die erste Runde des DFB-Pokals ist terminiert. Hamburgs Pokalsieger Teutonia 05 Ottensen trifft am Sonntag, den 18. August um 15.30 Uhr auf den Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt. Auch dieses Jahr wird das Spiel auf St. Pauli im Millerntor-Stadion ausgetragen.

Die Ottenser hatten sich als Sieger des Hamburger Lotto-Pokals für die Hauptrunde qualifiziert – zum dritten Mal in Folge. Mit dem 4:0-Finalsieg über den Oberligisten vom USC Paloma stellten sie den Rekord des FC St. Pauli ein. Dem aktuellen Zweitligameister gelang der Pokal-Hattrick in den Jahren 2004-2006.

Deniz Ercin, administrativer Leiter des Hamburger Klubs, freut sich auf die Begegnung und dankt dem FC St. Pauli für eine „konstruktive und positive Zusammenarbeit“. Auch in der Saison 2023/24 bestritten die Ottenser die erste Pokalrunde im Stadion des Stadtnachbarn. Damals vor vor über 11.000 Zuschauern.

DFB-Pokal: Teutonia Ottensen spielt gegen Darmstadt am Millerntor

Damals hieß der Gegner Bayer Leverkusen und das bittere Endergebnis lautete 0:8 (0:3) aus Sicht der Teutonia. Für die Leverkusener war es Spiel eins ihrer unglaublichen Ungeschlagenen-Serie. Sie gewannen am Ende die Meisterschaft sowie den DFB-Pokal.

Das könnte Sie auch interessieren: Brighton unter Druck: Jetzt kommt Bewegung in den Millionen-Poker um Hürzeler

Der Wunsch von Teutonia-Kapitän Marcus Coffie, in der ersten Runde auf seinen Jugendverein aus St. Pauli zu treffen, wurde zwar nicht erfüllt – mit dem Bundesliga-Absteiger aus Darmstadt dürften die Ottenser allerdings auch zufrieden sein. Es bleibt indes abzuwarten, wie viele Fans der Zweitliga-Gegner ins Stadion locken wird.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp