Robert Glatzel und Eric Smith
Robert Glatzel und Eric Smith
  • Eric Smith (hier gegen Robert Glatzel) musste im Derby angeschlagen raus.
  • Foto: imago/MIS

Schmerz-Derby für St. Pauli-Profi: Wie schlimm hat es Smith erwischt?

Eine Stunde lang gehörte er beim Derbysieg seines FC St. Pauli gegen den HSV zu den herausragenden Akteuren auf dem Rasen des Millerntor-Stadions – dann musste Eric Smith raus. Mit Applaus. Aber auch mit Schmerzen. Von einem taktischen Wechsel, wie in einigen Fußballportalen zu lesen war, konnte keine Rede sein.

Äußerst unrund bewegte sich der zuvor noch so agile Schwede bei seiner Auswechslung in der 64. Minute vom Rasen in Richtung Seitenauslinie und dann zur Bank – und so mancher Fan im Stadion und vor dem Fernseher hatte ein kleines Déjà-vu, denn schon im ersten Heimspiel der Saison gegen Kiel (3:0) hatte Smith vorzeitig den Platz verlassen müssen. Weil der Rücken streikte.

FC St. Pauli: Eric Smith plagen Adduktorenproblemen

Diesmal war es jedoch nicht das Kreuz, das ihn peinigte, sondern die Adduktoren, wie ein kurzer Griff in diese Körperregion kurz vor der Auswechslung nahelegte. Nach MOPO-Informationen plagt sich der defensive Mittelfeldspieler schon seit dem Pokalspiel in Magdeburg mit Adduktorenproblemen herum, die aber in der Woche nicht so gravierend waren, dass sie einem Einsatz im Derby im Wege gestanden hätten. Nach einer äußerst intensiven Stunde Fußball brachen sie jedoch wieder auf. Am Samstag stand für den 24-Jährigen Behandlung an.

Gutes Zeichen: Bei den Jubelarien nach dem Schlusspfiff am Freitagabend war Smith voll dabei und konnte auch bei der Ehrenrunde problemlos Schritt halten. Und: In der Stunde des Triumphes war die Verletzung kein Thema. „Der Derbysieg fühlt sich gut an, ein ist ein großartiges Gefühl!“, schwärmte der 1,92-Meter-Hüne nach seiner Derby-Premiere.

Das könnte Sie auch interessieren: Top-Start von St. Pauli-Zugang Hartel: Von Null auf Derby

Ob Smith im Training erst einmal kürzertreten muss und möglicherweise sogar sein Einsatz am kommenden Samstag in Paderborn wackelt, wird sich am Montag herausstellen, wenn sich die Mannschaft nach dem freien Wochenende zum Start in die neue Woche an der Kollaustraße versammelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp