Das Tor von Jackson Irvine zählte nicht, St. Pauli musste sich mit einem 1:1 in Düsseldorf begnügen.
Das Tor von Jackson Irvine zählte nicht, St. Pauli musste sich mit einem 1:1 in Düsseldorf begnügen.
  • Das Tor von Jackson Irvine zählte nicht, St. Pauli musste sich mit einem 1:1 in Düsseldorf begnügen.
  • Foto: WITTERS

Trotz Hennings-Tor: St. Pauli überwintert an der Spitze

Der FC St. Pauli und Fortuna Düsseldorf trennen sich nach einem ausgeglichenen Spiel mit 1:1 (0:0). Marcel Hartel bringt die Kiezkicker in Front, doch dann schockt Rouwen Hennings seine alte Liebe. St. Pauli bleibt an der Tabellenspitze, während Düsseldorf auf Rang elf hängen bleibt.

Rückkehrer Timo Schultz war nach überstandener Corona-Quarantäne wieder zurück an der Seitenlinie des FC St. Pauli. Der 44-Jährige sah von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel in dem sich beide Mannschaften nach vorne kombinieren und hinten keine Fehler machen wollten. Es dauerte etwas, bis Jackson Irvine (7.) die erste nennenswerte Hamburger Torchance hatte.

In der Folge wurde das Spiel nicht unbedingt temporeicher, aber es blieb ansehnlich. Die Düsseldorfer Abwehr hatte St. Paulis Toptorjäger Guido Burgstaller gut im Griff. Erst spät in der ersten Halbzeit kam der Österreicher zu seinem ersten Torabschluss. Sein Kopfball nach 30 Minuten glich aber eher einer Rückgabe. Kyereh (36.) vergab kurze Zeit später die große Chance auf die Führung. Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Der zweite Durchgang begann mit einem Knall. Marcel Hartel (46.) nutze einen Stellungsfehler von Khaled Narey aus und traf per Direktabnahme aus kurzer Distanz. St. Pauli hatte nun die Oberhand und kontrollierte das Spielgeschehen. Paqarada (56.) setzte einen Freistoß nur knapp über das Tor von Raphael Wolf.

Doch dann schlug Rouwen Hennings (68.) zu und beendete die Hamburger Feierlichkeiten. Der Düsseldorfer Stürmer netzte unhaltbar für Vasilj ein. Die Hoffnungen auf einen Sieg des FC St. Pauli kamen kurz nochmal hoch, aber Irvines Tor (80.) wurde wegen einer Abseitsstellung von Guido Burgstaller wieder aberkannt. So blieb es bei einem 1:1, mit dem beide Teams nach dieser kämpferisch starken Leistung gut leben können.

Das Spiel im Liveticker

Abpfiff

90. + 3 Min Die einzige Chance der Nachspielzeit gehört St. Pauli. Buchtmann schießt aus siebzehn Metern zentraler Position auf das Düsseldorfer Tor, doch sein Abschluss wird geblockt. Die Ecke bringt nichts mehr ein.

90. Min Drei Minuten Nachspielzeit wird es geben. Und direkt gibt es den ersten Aufreger. Ohlsson kämpft sich gegen die halbe Düsseldorfer Hintermannschaft durch und kommt im Strafraum der Gastgeber zu Fall. Aber es gibt keinen Strafstoß, sondern Ecke, weil der Rechtsverteidiger noch abschließen konnte und Wolf den Ball um den Pfosten lenkt.

89. Min Beide Trainer Wechseln nochmal ihre Stürmer. Bei St. Pauli wird der heute glücklose Burgstaller für Amenyido rausgeholt. Bei Düsseldorf macht Hennings Platz. Für ihn kommt Lobinger.

88. Min Die letzten Minuten laufen und Rouwen Hennings hat die Partie mit seinem siebten Tor im dreizehnten Spiel gegen St. Pauli wieder ausgeglichen. Es bleibt bis zum Schlusspfiff offen.

87. Min Peterson treibt das Spielgerät nochmal mit großen Schritten nach vorne, bleibt aber hängen.

86. Min Timo Schultz bringt drei neue ins Spiel. Buchtmann kommt für Smith und Benatelli betritt für Kyereh das Spielfeld. Außerdem geht der angeschlagene Zander raus. Für ihn kommt Ohlsson.

85. Min Hennings trifft Ziereis am Schienbein und der Innenverteidger bleibt im Seitenaus liegen. Hennings möchte sofort den Einwurf ausführen, doch er wird von einer Wechselpause aufgehalten.

84. Min Pledl und Peterson kombinieren sich gut durch und Peterson nimmt aus 14 Metern den Schlenzer. Doch Vasilj hat den Braten gerochen und kann den Ball sogar festhalten.

81. Min Auch wenn das Tor nicht zählt, zeigt das, wie schnell der FC St. Pauli hier nochmal einen Treffer nachlegen kann. Timo Schultz und seine Männer wollen die drei Punkte mit nach Hamburg nehmen.

80. Min Kurz jubelt St. Pauli, weil Irvine die Kiezkicker nach einem klasse Angriff über Burgstaller und Dittgen wieder in Führung geschossen hat. Aber schnell kommt die Ernüchterung. Denn Burgstaller stand bei seinem Zuspiel von Paqarada im Abseits und deshalb zählt der Treffer nicht.

79. Min Zweiter Wechsel bei Fortuna Düsseldorf. Pledl ersetzt Piotrowski.

78. Min Und wieder verpasst Dittgen denkbar knapp.

77. Min Und der wird richtig gefährlich für Nikola Vasilj. Zunächst sah es so aus, als ob die Flanke von Narey zu weit geraten war, doch der Ball bleibt heiß und landet bei Piotrowski. Der Mittelfeldspieler köpft ihn aus zehn Metern in die Laufrichtung von Vasilj, der sich trotzdem strecken muss, um noch ranzukommen.

76. Min Lawrence bringt Hennings zu Fall, weshalb Düsseldorf einen aussichtsreichen Freistoß zugesprochen bekommt.

75. Min Das könnte jetzt nochmal eine richtig muntere Angelegenheit werden. Beide Mannschaften geben sich hier nicht mit dem Unentschieden zufrieden und drängen auf das nächste Tor.

74. Min Dittgen verpasst eine Hereingabe von Burgstaller nur um Zentimeter. Der Joker kann sein Pech kaum fassen und schlägt sich die Hände vor dem Gesicht zusammen.

71. Min Der fällige Freistoß bringt nichts ein.

70. Min Timo Schultz nimmt den ersten Wechsel vor und bringt Dittgen für Matanovic, der sehr viel gearbeitet hat, aber vor dem Tor glücklos blieb. Zudem sieht Piotrowski die Gelbe Karte für ein taktisches Foul an Hartel. Der Düsseldorfer gibt dem Neuzugang von Arminia Bielefeld einen kleinen Tritt in die Hacken mit, was den schnellen Angriff unterbindet.

69. Min Iyoha lässt Smith auf der rechten Seite stehen und läuft auch noch Paqarada davon. Die flache Hereingabe ins Zentrum findet Hennings, der den Ball kurz annimmt und aus acht Metern an Vasilj vorbei einschiebt. Brisant ist das Tor nicht nur wegen Hennings St. Pauli-Vergangenheit, sondern auch, weil der Stürmer wenige Augenblicke zuvor einen Elfmeter haben wollte, den Schiedsrichter Siewer ihm aber verwehrte.

68. Min Tor für Fortuna Düsseldorf! Hennings schockt seinen Ex-Verein.

66. Min Hartel versucht es aus sechzehn Metern Torentfernung, aber einmal mehr heißt die Endstation Raphael Wolf.

65. Min Rouwen Hennings macht seinem Ärger ein bisschen Luft und steigt etwas übermotiviert gegen Lawrence ein. Freistoß für St. Pauli.

64. Min Der Fortuna mangelt es oftmals in der Konzentration beim letzten Pass. Piotrowski setzt sich auf dem linken Flügel gut durch, doch sein Zuspiel in die Mitte wird von Ziereis im Fallen abgefangen.

63. Min Die Flanke von links ist lange unterwegs und verpasst im Zentrum einen Abnehmer. Weil noch ein Düsseldorfer dran war, gibt es aber Einwurf für die Boys in Brown.

62. Min Hartel zieht das Foul gegen Klarer. Wieder eine gute Position für den Linksfuß Paqarada.

60. Min Preußer scheint seine Mannschaft nun auf ein 4-4-2 umzustellen, um wieder mehr Sicherheit zu bekommen. Mal sehen, ob diese Maßnahme fruchtet.

59. Min. Erster Wechsel bei Fortuna Düsseldorf. Peterson kommt für Nedelcu.

58. Min Matanovic zieht mit dem Ball am Fuß in Richtung Grundlinie und möchte in den Fünfmeterraum zurücklegen. Zwar ist Oberdorf noch dran, aber der Ball war vorher schon im Aus, weshalb es Abstoß gibt.

57. Min Düsseldorf probiert es immer wieder mit langen Bällen auf die schnellen Außenspieler, doch bisher haben Paqarada und Zander die Situation gut im Griff.

56. Min Paqarada hat diese Worte scheinbar erhöhrt. Der Linksverteidiger schlenzt den Ball über die Mauer und dieser senkt sich nur knapp über der Latte. Ein toller Freistoß des 27-Jährigen.

55. Min Nedelcu foult Matanovic 18 Meter vor dem eigenen Tor. Auch wenn der Freistoß am linken Strafraumeck ausgeführt wird, könnte das Gefahr für das Düsseldorfer Tor bedeuten.

53. Min Lawrence versucht mit vollem Einsatz einen Ball noch im Spiel zu halten. Der Waliser muss in der Coachingzone aufgehalten werden, um nicht im Volltempo in die Kabine zu laufen. Der Ball war zu seinem Bedauern doch schon im Seitenaus.

52. Min Die Rollenverteilung hat sich ein wenig geändert. Düsseldorf ist nun gezwungen, das Spiel zu machen und zu kontrollieren. Das öffnet St. Pauli die gefährlichen Räume, die die Kiezkicker so gerne bespielen.

50. Min Hennings trifft Smith mit der offenen Sohle am Knie. Siewers lässt die Karte noch stecken, doch jetzt dürfte es das letzte Vergehen des Düsseldorfer Angreifers gewesen sein. Smith steht direkt auf und kann weiterspielen.

49. Min Die Hausherren müssen sich zunächst etwas schütteln. St. Pauli versucht direkt mit dem nächsten Konter nachzulegen, aber am Ende landet der Ball mal wieder in den Armen von Raphael Wolf.

48. Min Der Schleicher Hartel schlägt zu. Kyereh bekommt im rechten Halbfeld zu viel Zeit geschenkt und kann den Ball in aller Seelenruhe in den Strafraum der Fortuna schlagen. Dort ist Hartel Narey entschlichen und schließt aus sechs Metern direkt ins kurze Eck ab. Wolf hat keine Chance an den Ball zu kommen.

47. Min Tor für St. Pauli! Hartel trifft zur Führung

46. Min Fortuna Düsseldorf hat Anstoß und sucht direkt den Weg nach vorne. Doch Hennings steht beim langen Ball im Abseits und so verpufft der Angriffsdruck wieder.

Anpfiff 2. Halbzeit

Der FC St. Pauli und Fortuna Düsseldorf liefern sich ein Duell auf Augenhöhe. Beide Mannschaften agieren im Defensiv-Verhalten gut organisiert. Auch deshalb können die Kiezkicker noch nicht ihr Tempo auf das Feld bringen. Trainer Timo Schultz und sein Analyse-Team sind nun gefragt um, ihren Spielern die richtigen Lösungen aufzuzeigen.

Abpfiff 1. Halbzeit

45. Min St. Pauli im Glück! Düsseldorf wagt noch einen letzten Angriff. Narey spielt den Ball mit viel Tempo nach links raus zu Koutris. Der Flügelspieler flankt den Ball an den langen Pfosten. Vasilj greift nicht ein und so kommt Iyoha nochmal zum Abschluss. Doch Ziereis kann den Schuss aus drei sechs Metern blocken. Danach ist Pause.

44. Min Narey versucht es mit einem frechen Lupfer aus halbrechter Position. Doch der Ball des Ex-HSV-Profis senkt sich auf das Tornetz. Zudem stand Narey im Abseits, weshalb ein Tor nicht gezählt hätte.

43. Min Das Publikum hat seinen Spaß an dieser Partie noch nicht verloren. Von den Rängen hallt es lautstark.

42. Min Kyereh traut sich mal was zu und versucht den Abschluss aus rund 27 Metern. Es bleibt bei einem Versuch. Der Ball fliegt links oben am Tor vorbei.

40. Min St. Pauli scheint jetzt vor der Halbzeit nochmal das Tempo anzuziehen. Die Mannschaft von Timo Schultz erhöht merklich die Schlagzahl der Angriffe. Doch bisher hält die Fortuna-Abwehr.

39. Min Marcel Hartel wählt einen klasse Laufweg an der rechten Strafraumgrenze, doch sein Flankenversuch kommt nicht annähernd an diese Qualität heran. Seine Hereingabe verunglückt völlig, weil dem Mittelfeldspieler der Ball über den Spann rutscht.

37. Min Es wäre ein guter Moment für ein Tor gewesen, denn wenn es bei diesem Spielstand in die Halbzeit gehen würde, kann die Partie wirklich noch in alle Richtungen kippen.

36. Min Das muss es doch sein! Weil Matanovic super den Weg freiblockt, kommt Kyereh dreizehn Meter vor dem Tor ganz frei zum Schuss. Mit dem schwachen Linken trifft er den Ball aber nicht richtig und kann die Kugel nicht platzieren. Wolf nimmt das Spielgerät auf.

35. Min St. Pauli erhöht den Druck zehn Minuten vor dem Ende der ersten halbzeit nochmal. Paqarada setzt Klarer in der eigenen Hälfte unter Druck. Der Düsseldorfer kann sich zunächst befreien, wird dann aber von Paqarada zu Fall gebracht.

33. Min Ein Konter über Irvine wird von Piotrowski entschärft. Der Ball geht an der Mittellinie ins Seitenaus.

31. Min Ein Großteil des Duells spielt sich jetzt im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften belauern sich, wollen aber auch keinen Fehler riskieren.

30. Min Erster Abschluss von Guido Burgstaller. Der Österreicher probiert es mit einem Kopfball, doch er bekommt keine Kraft auf den Ball und so tropft das Spielgerät einmal auf und landet in den Armen von Wolf.

29. Min Ein Raunen geht durch die Merkur-Arena, weil Ziereis einem Rückpass zu Vasilj nicht genügend Tempo mitgibt. Iyoha lauert auf den Fehler, doch der Hamburger Keeper ist rechtzeitig zur Stelle und verlagert das Spielgeschehen auf die linke Seite zu Lawrence, der keinen Druck bekommt und den Ball sichern kann.

27. Min St. Pauli hat hier wirklich Schwierigkeiten, das geliebte Tempo-Spiel aufzuziehen. Düsseldorf besetzt die richtigen Räume. Auch Toptorjäger Guido Burgstaller strahlt bisher keine Gefahr aus.

26. Min Den Freistoß kann St. Pauli ohne Probleme klären.

25. Min Gelbe Karte für Eric Smith. Der Defensive Mittelfeldspieler sieht für ein taktisches Foul an Iyoha den Gelben Karton.

24. Min Klarer steht wieder, muss aber draußen behandelt werden. Das Spiel kann weitergehen, doch zunächst gibt es ein bisschen Verwirrung beim Schiedsrichterball. Kuriose Szene, die Siewer aber schnell auflöst.

23. Min Der tat weh! Klarer bekommt Kyerehs Freistoß direkt ins Gesicht und bleibt liegen. Schiedsrichter Siewer unterbricht das Spiel direkt, um keine schwerwiegende Kopfverletzung zu riskieren.

23. Min Gelbe Karte für Nedelcu, weil Hartel bei einem Konter nahe des eigenen Sechzehners festhält. Das Publikum begleitet die Aktion mit Pfiffen, weil vorher Irvine einen Düsseldorfer abgeräumt hatte und St. Pauli den Ball nicht ins Aus gespielt hat.

22. Min Smith unterbindet einen Gegenangriff der Hausherren klasse und bereinigt so die Gefahr, bevor sie überhaupt entstehen kann. Tolle Aktion des Comebackers aus dem Schalke-Spiel.

21. Min Paqarada zieht die Ecke von links mit seinem starken linken Fuß weg vom Tor. Aber leider auch unerreichbar für seine Teamkollegen. Kyereh kommt am zweiten Pfosten erneut nicht an den Ball.

20. Min Matanovic holt die Ecke gegen Klarer heraus. Vielleicht geht ja über den nächsten Standard etwas für die Kiezkicker.

19. Min Zum ersten Mal tritt auch Ex-St. Pauli-Profi Rouwen Hennings in Aktion. Allerdings wegen einer Abseitsstellung, die das Schiedsrichtergespann richtig erkannt hat.

17. Min Paqarada mit dem nächsten Freistoß aus dem linken Halbfeld. Doch die Kugel ist lange unterwegs und kein Problem für Nedelcu, der den Ball aus der Gefahrenzone klären kann.

16. Min Fortuna Düsseldorf übernimmt gerade ein wenig die Kontrolle über das Spiel. Die 95er suchen aber ebenfalls wie die Gäste bisher erfolglos die Lücken im gegnerischen Verbund.

15. Min Zum ersten Mal sind die mitgereisten Auswärtsfans zu hören, die ihr Team mit lauten „St. Pauli“-Rufen anfeuern.

14. Min Zander bringt Tanaka in der gegnerischen Hälfte zu Fall. Freistoß für Düsseldrof, den St. Pauli aber routiniert wegverteidigt.

13. Min Nächste Ecke für St. Pauli. Die Hamburger stellen Wolf mit so vielen Männern wie nur möglich zu. Das hat auch Erfolg, aber die Ecke von rechts an den zweiten Pfosten geht zu weit.

10. Min Koutris lässt Zander ganz alt aussehen und spielt einen halbhohen Ball in den Hamburger Strafraum. Ziereis kann klären und der Gegenangriff über Kyereh läuft. Der Ghanaer wird aber erneut von drei Gegnern nahe des Mittelkreises gestellt.

9. Min Düsseldorf tritt hier mutig auf, ohne zu viel zu riskieren. St. Pauli muss sich was einfallen lassen, um die gut organisierten Defensiv-Ketten zu überspielen.

8. Min Die anschließende Ecke bringt nichts ein. Die Gastgeber können am eigenen Fünfmeterraum klären.

7. Min Riesenchance für den FC St. Pauli! Paqarada schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld gefährlich vor das Tor. Am zweiten Pfosten läuft Irvine ein und köpft den Ball aus zehn Metern auf das Tor von Raphael Wolf. Der Düsseldorfer Keeper hält glänzend und lenkt die Kugel über die Latte.

6. Min Die Kiezkicker versuchen den ersten schnellen Angriff. Nach mehreren geblockten Düsseldorfer Schüssen treibt Kyereh das Spielgerät nach vorne und schickt Matanovic. Der Stürmer kommt aber nicht mehr an den Ball.

4. Min St. Pauli lässt sich ungewohnt viel Zeit im Spielaufbau. Weil Düsseldorf die Mannschaft von Timo Schultz erst rund 35 Meter vor dem Tor angreift, gelingt das bisher auch.

3. Min Düsseldorf führt eine Ecke schnell aus und die Hamburger Hintermannschaft ist sichtlich überrascht. Iyoha kommt nach der Flanke fünf Meter vor dem Tor zum Kopfball, setzt die Kugel aber deutlich neben das Tor. Riesenglück für Nikola Vasilj, da hätte er nicht mehr reagieren können.

2. Min Erste Annäherung des FC St. Pauli. Die Kiezkicker haben einen Einwurf von der rechten Seite, aber Kyereh versucht in der Mitte das Dribbling gegen drei Fortunen und scheitert.

  1. Min St. Pauli hat Anstoß und baut das Spiel ruhig von hinten auf. Paqarada versucht den ersten langen Ball, der aber zum Einwurf ins Aus geklärt wird.

Anpfiff

  • Schiedsrichter der Partie ist Thorben Siewer. An der Seitenlinie assistieren ihm Mitja Stegemann und Fabian Maibaum. Videoassistent ist Harm Osmers.
  • Und so startet Fortuna Düsseldorf in die Partie: Wolf – Klarer, Nedelcu, Oberdorf – Narey, Sobottka, Koutris – Piotrowski, Ao Tanaka – Iyoha, Hennings
  • St. Pauli Trainer Schultz überlässt nichts dem Zufall. Diese Mannschaft schickt er für das Spiel aufs Feld: Vasilj – Zander, Ziereis, Lawrence, Paqarada – Smith, Irvine, Hartel, Kyereh – Matanovic, Burgstaller
  • Trotz der Herbstmeisterschaft verlangt Timo Schultz seiner Mannschaft auch weiterhin alles ab. „Neben der Art und Weise, wie wir Fußball spielen, ist der größte Schritt, dass wir alle von vorne bis hinten scharf gegen den Ball arbeiten. Das muss immer die Grundlage unseres Spiels sein. Dass wir gegen den Ball investieren und schnell in die Ordnung kommen“, analysiert St. Paulis Trainer. „Dass wir zusammen attackieren und zusammen die Auslöser finden und zusammen eben auch den einen Meter mehr gegen den Ball machen, um das Tor zu verhindern.“
  • Der Gegner ist noch nicht ganz so in Fahrt, wie sich das so manch ein Beobachter erwartet hätte, doch Timo Schultz will die Aufgabe nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Ich denke, dass es ein Duell auf Augenhöhe wird. Sie sind in der Saison noch nicht ganz so in die Spur gekommen und haben noch gesucht, was das Richtige für sie ist“, so Schultz. „Zuletzt haben sie in Darmstadt eine sehr gute Leistung gezeigt und einen verdienten 3:1-Sieg eingefahren. Da muss man erstmal gewinnen, da können wir ein Lied von singen. Sie haben sicherlich vor, auch uns ein Bein zu stellen.“
  • Cheftrainer Timo Schultz kehrt nach überstandener Corona-Erkrankung wieder an die Seitenlinie zurück. Der 44-Jährige gibt sich vor dem Spiel erleichtert: „Wir haben versucht das Beste draus zu machen, sind aber froh, dass die Zeit vorbei ist.“
  • In den vergangenen zwei Jahren hatten allerdings die Gastgeber aus Nordrhein-Westfalen die Nase vorn. Drei der letzten vier Duelle gingen an die Fortuna.
  • Gegen Fortuna Düsseldorf ist die Bilanz des FC St. Pauli ziemlich ausgeglichen. Von 45 Spielen gewannen die Hamburger 17. Düsseldorf konnte 19 Spiele für sich entscheiden. Neun Spiele fanden keinen Sieger.
  • Guido Burgstaller kann sich immer größere Hoffnungen auf den Titel des Torschützenkönigs in der zweiten Liga machen. Der Österreicher führt die Torschützenliste mit 14 Treffern vor Sven Michel vom SC Paderborn mit 13 Toren an.
  • Herzlich willkommen zum MOPO-Liveticker zum Spiel des FC St. Pauli gegen Düsseldorf.