Stau auf A7
Stau auf A7
  • Wegen Reinigungsarbeiten staut sich der Verkehr auf der A7.
  • Foto: Danfoto

Bei Hamburg: A7-Unfall sorgt für Stau im Feierabendverkehr

Zu gleich drei Unfällen ist es heute auf der A7 gekommen. Schwere Folge im Feierabendverkehr hatte ein Crash bei Hamburg: Denn wegen auslaufender Betriebsstoffe dauerten die Reinigungsarbeiten länger an. Es kommt zu Stau und stockendem Verkehr.

Gegen 14.40 Uhr kam es in Höhe Bönningstedt auf der linken Spur zum Crash mit drei beteiligten Fahrzeugen. Weitere Details zum Unfallhergang sind derzeit noch unklar. Aktuell laufen dort die Reinigungsarbeiten, der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt. Wie die Polizei der MOPO mitteilte, kommt es zu Stau zwischen Quickborn und Schnelsen-Nord in Richtung Hamburg.

Das könnte Sie auch interessieren: Weiterhin Mega-Sperrung auf der A7: Erste Hinweise auf Verursacher

Zuvor hatte es bereits an zwei weiteren Stellen der A7 gekracht. Wie die Autobahnpolizei Elmshorn auf MOPO-Nachfrage mitteilte, ereignete sich ein Unfall auf Höhe Henstedt-Ulzburg Richtung Kaltenkirchen, dann einer auf Höhe Bad Bramstedt – dort konnten die Unfallstellen allerdings mit nur einem Rettungswagen gesichert werden.

Gleich sechsmal krachte es hingegen nach einem Hagelschauer auf der A23 bei Elmshorn. Neun Menschen wurden dabei verletzt, 18 Fahrzeuge waren beteiligt. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp