Ein junger Mann wird von Polizisten abgeführt
Ein junger Mann wird von Polizisten abgeführt
  • (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / Paul Zinken/dpa | Paul Zinken

Raubüberfälle mit Waffe bei Hamburg – Polizei nimmt Teenie fest

Nach mehreren bewaffneten Raubüberfällen in Norderstedt (Kreis Segeberg) hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Ein 17-Jähriger soll seit Mitte Oktober mehrere Tankstellen und eine Spielhalle überfallen, zweimal sogar geschossen haben.

Laut Polizei soll der Tatverdächtige unter anderem am 23. Oktober eine Tankstelle an der Segeberger Chaussee überfallen haben. Hier schoss er mit einer Gaspistole in die Luft und entkam mit rund 1000 Euro Beute. Nur zwei Tage später schlug er wieder zu.

Norderstedt: Schüsse in Tankstelle und Spielhalle

Ein Raub auf eine Spielhalle am 25. Oktober in der Rathausallee wird ihm ebenfalls vorgeworfen. Auch hier habe der 17-Jährige laut Polizei von seiner Schusswaffe Gebrauch gemacht und 400 Euro erbeutet. Nach diesem Raub geriet er ins Visier der Ermittler.

Das könnte Sie auch interessieren: Raub auf Tankstelle in Hamburg: Polizei fahndet nach zwei Männern

Im Zuge weiterer Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen ihn. Am 28. November vollstreckten die Ermittler am Montagmittag einen zuvor beantragten Haftbefehl und nahmen den Teenie fest. Laut Polizei wird er als möglicher Intensivtäter eingestuft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp