x
x
x
So hätte die Westfield-Shoppingmall inzwischen aussehen sollen. Stattdessen wurde der Eröffnungstermin verschoben.
  • So hätte die Westfield-Shoppingmall inzwischen aussehen sollen. Stattdessen wurde der Eröffnungstermin auf Oktober verschoben.
  • Foto: moka-studio

XXL-Einkaufsviertel in der HafenCity: Westfield-Chef hört auf

Der Deutschlandchef des Immobilienentwicklers Unibail-Rodamco-Westfield wird ausgetauscht. Das Unternehmen baut in der HafenCity gerade ein Riesen-Einkaufsviertel. Vor der Abberufung des Topmanagers musste die geplante Eröffnung des Shoppingtempels aufgrund eines Wasserschadens verschoben werden. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Der für den Bau des Westfield-Einkaufscenters am Überseequartier verantwortliche Manager Andreas Hohlmann (54) tritt zum 30. Juni von seiner Position zurück. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Der 36-jährige Jakub Skwarlo übernimmt ab Juli die Leitung der Regionen Deutschland und Österreich. Zuvor verantwortete er bereits den Bereich Zentraleuropa.

Hamburg: Westfield-Chef muss seinen Posten räumen

Für die geplante Eröffnung des XXL-Shoppingcenters in der HafenCity am 25. April sollte eigentlich Pop-Superstar Rita Ora auftreten. Doch daraus wurde nichts: Grundwasser drang in ein Kellergeschoss ein. „Eine Analyse des Schadens in Zusammenarbeit mit unseren Planern und Ingenieuren hat umgehend begonnen“, sagte damals ein Unternehmenssprecher. Schnell war klar: der Termin ist nicht zu halten. Die Eröffnung wurde zunächst auf August verschoben, dann auf September.

Mit dem Wasser-Fiasko soll der Rücktritt Hohlmanns allerdings nicht in Zusammenhang stehen, sondern bereits länger geplant gewesen sein – als Teil einer unternehmensweiten Umstrukturierung.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger „Skandal-Haus“ zwangsversteigert – das ist der neue Eigentümer

Das Westfield Hamburg-Überseequartier mit seinen 14 Gebäuden ist der südliche Teil des Überseequartiers und als Einkaufsviertel geplant. Einziehen werden unter anderem das Luxuskaufhaus Breuninger, die Mode-Riesen Hugo Boss, Gant, H&M, Zara sowie Calvin Klein, Tommy Hilfiger und Hobbs. Es soll zusammen mit dem 2010 eröffneten nördlichen Teil des Quartiers den Mittelpunkt der HafenCity bilden. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp