Müllwagen-Unfall am 13.1.2020 an der Kreuzung Rüterstraße/ Wendemuthstraße in Wandsbek
  • Bei dem Unfall im vergangenen Jahr wurde ein 76-jähriger Radfahrer getötet. (Archivbild)
  • Foto: Marius Roeer

Radfahrer wird von Müllwagen überrollt und stirbt – Prozess kurzfristig abgesagt

Im Januar hat in Wandsbek der Fahrer eines Müllfahrzeuges einen Radfahrer überrollt. Der 76-Jährige wurde von dem Lkw erfasst und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Am Dienstag hätte sich der 24-jährige Fahrer des Müllwagens vor Gericht verantworten müssen – doch der Angeklagte war krank, der Prozess wurde kurzfristig abgesagt und wird jetzt neu angesetzt.

Der tragische Unfall ereignete sich am 13. Januar vergangenen Jahres an der Kreuzung Rüterstraße/ Wendemuthstraße. Der Fahrradfahrer und der Fahrer des Müllwagens waren beide an diesem Montagmorgen gegen kurz vor 9 Uhr stadteinwärts unterwegs.

Laut Polizeiangaben wollte der damals 22-jährige Fahrer des Müllwagens bei Grün zeigender Ampel von der Rüterstraße nach rechts in die Wendemuthstraße einbiegen. Dabei übersah er offenbar den Radfahrer, der sich zu diesem Zeitpunkt auf der dortigen Radwegfurt befand und geradeaus fahren wollte.

Müllwagen überfährt Radfahrer: 24-Jähriger vor Gericht

Als der Rentner bemerkte, dass der Fahrer abbiegen wollte, versuchte er noch von der Radwegfurt auf den Fußweg auszuweichen. Doch ein Reifen des schweren Fahrzeugs erfasste den Mann und schleifte ihn mit. Der 76-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Der junge Fahrer des Müllfahrzeugs erlitt einen Schock.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Am Dienstag sollte er wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht Wandsbek der Prozess stehen. Doch weil der 24-Jährige erkrankt war, musste der Prozessauftakt kurzfristig abgesagt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren: Lkw-Fahrer erfasst Radfahrer beim Spurwechsel – tot

Erst Ende Oktober hatte es einen ähnlichen Unfall in Barmbek-Nord gegeben. Dort war ein 47-Jähriger auf seinem Fahrrad unterwegs, als ein Lkw-Fahrer (56) ihn beim Spurwechsel übersah und mit seinem Fahrzeug tödlich verletzte. Trotz Reanimationsversuchen verstarb der Mann noch vor Ort. Zwei Tage später kamen knapp 70 Menschen mit ihren Fahrrädern an dem Unfallort zu einer Mahnwache zusammen, legten Blumen nieder und stellten Kerzen auf. (jek)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp