„Dooring“-Unfall
  • Immer wieder kommt es durch plötzlich geöffnete Autotüren zu Verkehrsunfällen.
  • Foto: picture alliance/dpa/Marijan Murat

Unfall in Hamburg: Radfahrerin kracht in offene Autotür

Schon wieder ein Crash zwischen Fahrrad und Auto: Eine Radfahrerin ist am frühen Donnerstagabend in eine Autotür gekracht, die der Fahrer plötzlich öffnete. Sie stürzte zu Boden, hatte aber Glück im Unglück.

Zum Unfall kam es gegen 18.20 Uhr auf der Lübecker Straße in Hohenfelde, wie ein Polizeisprecher der MOPO bestätigte. Demnach war die Radfahrerin auf dem dortigen Radweg unterwegs, als eine Autotür plötzlich aufging.

Immer wieder „Dooring-Unfälle“ in Hamburg

Die Frau habe sich dabei leicht am Arm verletzt, so der Sprecher. Nähere Details zum Einsatz nannte er auf Nachfrage nicht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren: „Dooring“-Unfall: Wenn die Autotür zur tödlichen Gefahr wird

Solche sogenannten „Dooring“-Unfälle, bei denen Autotüren so plötzlich geöffnet werden, dass Radfahrer keine Chance haben, auszuweichen, sind ein regelmäßiges Problem in Hamburgs Straßenverkehr. Immer wieder werden Radler dabei lebensgefährlich verletzt. In 2021 registrierte die Polizei insgesamt 96 Unfälle dieser Art. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp