x
x
x
Tödlicher Unfall Neuengamme
  • Der Mann war mit hoher Geschwindigkeit auf das stehende Fahrzeug aufgefahren. Er starb noch am Unfallort.
  • Foto: Christoph Leimig

Schrecklicher Unfall: Rennradfahrer rast in parkendes Auto – tot

Schrecklicher Unfall in Neuengamme: Ein Rennradfahrer ist am Dienstag beim Aufprall auf ein parkendes Auto ums Leben gekommen.

Der Grund für den Unfall ist auch am Mittwochmorgen noch unklar, teilte die Polizei mit. Der 30-jährige Mann war am Nachmittag auf dem nahe der Elbe verlaufenden Neuengammer Hauptdeich mit seinem Rennrad mit hoher Geschwindigkeit auf das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug aufgefahren. Er erlitt so schwere Kopf- und weitere Verletzungen, dass er noch am Unfallort starb.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg: Radfahrer kracht in parkendes Auto und verletzt sich schwer

Im Norden kommt es immer wieder zu solchen folgenschweren Unfällen mit Rennrädern. Häufig wird den Fahrern ihre typische geduckte Haltung, um möglichst wenig Luftwiderstand zu haben, zum Verhängnis. So wie zuletzt im Juli dieses Jahres, als eine Bikerin in Hoopte (Landkreis Harburg) in ein parkendes Fahrzeug krachte und schwer verletzt wurde.

2021 war ein Rennradfahrer auf dem Zollenspieker Hauptdeich in Kirchwerder ebenfalls schwer verunglückt, nachdem er mit einem parkenden Transporter kollidiert war. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp