x
x
x
Die Bahrenfelder Straße soll im Zuge des Projekts „freiRaum Ottensen“ autoarm und zur Fahrradstraße werden.
  • Die Bahrenfelder Straße soll im Zuge des Projekts „freiRaum Ottensen“ autoarm und zur Fahrradstraße werden.
  • Foto: Patrick Sun

In Ottensen wird eine große Chance auf moderne Stadtentwicklung einfach verschenkt

Es war mal das grüne Vorzeigeprojekt für Stadtentwicklung, mittlerweile muss man sagen: Die Idee von „freiRaum Ottensen“ ist gescheitert. Statt zwei versiegelte Einkaufsstraßen in autofreie Wohlfühlmeilen mit viel Grün, Spielgeräten für Kinder und Sitzgelegenheiten umzugestalten, werden es mehr oder weniger XXL-Fahrradstraßen mit eingeschränktem Autoverkehr. Das ist das Ergebnis von mutloser Politik.

Anlieger in Ottensen fürchten um Einnahmen

Von Anfang an wurde bei diesem Projekt vor allem eines: gemeckert (und auch munter geklagt!). Meist ging es in der Auseinandersetzung überhaupt nicht darum, gemeinsam um einen neuen Raum zu ringen, der mehr Lebensqualität bringt, sondern um finanzielle Interessen der Anlieger.

Das steckt jetzt auch hinter der Kritik der Gastronomen: Die fürchten schlicht um ihre Außenplätze und um die damit verbundenen Einnahmen.

Das könnte Sie auch Interessieren: So soll das autoarme Quartier aussehen!

Mich ärgert der fehlende Mut der Planer fast noch mehr als die motzenden Anlieger. Denn eins wird immer klarer: In Ottensen wird eine große Chance auf moderne Stadtentwicklung einfach so verschenkt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp