Sommer, Sonne, Hamburg? In den kommenden Tagen dominieren eher Regen und Gewitter im Norden. (Archivbild)
  • Sommer, Sonne, Hamburg? In den kommenden Tagen dominieren eher Regen und Gewitter im Norden. (Archivbild)
  • Foto: dpa | Markus Scholz

Kommen Regen und Gewitter – oder setzt sich der Sommer durch?

Kurz hatte er sich in der vergangenen Woche schon einmal angekündigt, der Sommer in Hamburg. Fast 30 Grad waren drin, ehe zum Wochenende hin Unwetter das Geschehen übernahmen. Zum Start in die neue Woche ist es zunächst zwar sonnig – gewöhnen sollte man sich daran lieber nicht.

Am Nachmittag scheint das Wetter noch wie dafür gemacht, um einen großen Fußballabend in Hamburg einzuleiten. Bei viel Sonnenschein klettert das Thermometer auf bis zu 24 Grad, sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD). Je später der Tag, desto düsterer wird es allerdings: Viele Wolken ziehen auf, dazu gesellen sich zudem Regenschauer und Gewitter.

Hamburg: Tief „Finja“ bringt Regen und Gewitter

„Hoch ‚Zeus‘ beschert dem Nordosten des Landes heute noch einen recht freundlichen Sommertag. Ansonsten haben die Ausläufer von Tief ‚Finja‘ bereits auf Deutschland übergegriffen und das Wetter gestaltet sich sehr wechselhaft“, sagt DWD-Meteorologe Marcel Schmid.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Abends geht die Temperatur auf 17 Grad zurück, in der Nacht folgt eine Abkühlung auf zwölf bis 15 Grad. Hinzu kommt laut DWD mäßiger bis frischer Wind, der an der Nordsee zunehmend stärker und in Böen teils stürmisch werden kann. Am Dienstag bleibt es zunächst stark bewölkt mit Schauern oder einzelnen Gewittern.

Das könnte Sie auch interessieren: Tipps zum Ferienstart: So kommen Sie entspannt ins Flugzeug

Hamburg knackt maximal die 20-Grad-Marke, an der Küste wird es dagegen tagsüber kühler – wie auf Sylt bei höchstens 16 Grad. An der See droht weiter starker Wind mit einzelnen stürmischen Böen aus Südwest bis West. In der Nacht zum Mittwoch soll die Wolkendecke dann auflockern, dazu kommen einzelne Schauer und Tiefstwerte zwischen acht und elf Grad.

Am Mittwoch ziehen allerdings erneut viele Wolken über Hamburg, begleitet von Regen und Gewittern. Die Höchstwerte liegen zwischen 16 und 20 Grad, nachts sinkt das Thermometer auf bis zu zehn Grad ab. Ein ähnliches Bild erwartet der DWD auch für den Donnerstag. Bei Temperaturen zwischen 15 bis 18 Grad am Tag und zehn Grad in der Nacht soll es überwiegend stark bewölkt sein – und regnen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp