• Polizei und Rettungskräfte in der Fischbeker Heide.
  • Foto: BlaulichtNews

Hubschrauber im Einsatz: Mysteriöse Hilferufe: Große Suchaktion in Hamburg

Neugraben-Fischbek –

Großeinsatz an der Fischbeker Heide: Dort haben Hilferufe am Sonntagabend für eine Suchaktion mit Spürhunden gesorgt. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Anwohner in der Straße Forsthöhe hatten gegen 19 Uhr den Notruf gewählt, weil sie Hilferufe und ein Wimmern gehört haben wollen. Weil die Fischbeker Heide sehr weitläufig und unübersichtlich ist und Minustemperaturen herrschten, lief eine großangelegte Suchaktion an.

Hilferufe sorgen für große Suchaktion in Hamburg

Ein Hubschrauber der Bundespolizei suchte das Gebiet mit einer Wärmebildkamera ab. Unterstützt wurde er von Suchhunden des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), die das Gebiet am Boden durchforsteten. Bis zum späten Sonntagabend ohne Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren: Schüsse in der Fischbeker Heide – Mann verletzt

Wie ein Polizeisprecher bestätigte, wurde der Einsatz am Montagmorgen fortgesetzt, am Nachmittag aber beendet.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Beamten wegen Hilferufen in der Fischbeker Heide ausrücken müssen: Im Dezember letzten Jahres waren sie dorthin gerufen worden. Dabei wurden zwei Beamte angegriffen und schwer verletzt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp