• Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD).
  • Foto: picture alliance/dpa

Andy Grote: Riesen-Wirbel um Pimmel-Aufkleber

Die Pimmelgate-Affäre um Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) kommt einfach nicht zur Ruhe: Unbekannte haben auf St. Pauli Aufkleber angebracht, auf denen „Andy, Du bist so 1 Pimmel“ zu lesen ist. Das könnte nun strafrechtliche Konsequenzen haben.

Wie die Polizei auf MOPO-Nachfrage mitteilte, sind Beamte Anfang Oktober selbst auf die 20 neongelben Aufkleber aufmerksam geworden, die im Bereich der Wohlwillstraße angebracht wurden. Die Sticker wurden zur Beweismittelsicherung entfernt – und nicht etwa im Auftrag von Andy Grote, wie die Polizei betonte.

Die Beamten hätten daraufhin „ein Strafverfahren gegen Unbekannt wegen des Verdachts der Beleidigung eingeleitet“ und der Staatschutz die Ermittlungen übernommen. Weitere Sticker seien nach Kenntnissen der Polizei nicht aufgetaucht. Die „taz“ hatte zuerst über den Vorfall berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren: Grotes „Pimmel-Gate“ – und das viel größere Problem mit dem Online-Hass


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Begonnen hatte der Riesen-Wirbel damit, dass ein Twitter-Nutzer mit dem Namen „ZooSt.Pauli“ einen Polizeieinsatz in seiner Wohnung öffentlich machte. Grund der Durchsuchung: Unter einem Tweet von Andy Grote, den dieser Ende Mai verfasst hatte, hatte der User kommentiert: „Du bist so 1 Pimmel“. Monate später folgte eine Hausdurchsuchung, worüber sich der Betroffene auf Twitter ärgerte. In den sozialen Medien sorgt der Einsatz für große Diskussionen und wurde als „unverhältnismäßig“ kritisiert. Die Geschichte schlug große Wellen bis in die USA: Auch die „Washington Post“ berichtete darüber. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp