Luis Enrique herzt Ferran Torres nach dessen Auswechslung
Luis Enrique herzt Ferran Torres nach dessen Auswechslung
  • Luis Enrique und Ferran Torres haben auf und neben dem Platz ein gutes Verhältnis.
  • Foto: IMAGO / NurPhoto

„Würde ihn auswechseln“: Diese spanische Geste gegen Deutschland hätte Folgen

Spaniens Nationaltrainer Luis Enrique hat seinem Stürmer und potenziellen Schwiegersohn Ferran Torres scherzhaft gedroht, falls der ihn zum Opa machen sollte. Vor der Partie gegen Deutschland (Sonntag, 20 Uhr, Liveticker bei MOPO.de) warnte der Coach seinen Schützling vor einem ganz besonderen Torjubel.

Sollte Torres nach einem Tor einen Jubel ausführen, der auf eine Schwangerschaft von Enriques Tochter hindeutet, würde der Coach Konsequenzen ziehen. „Wenn Ferran Torres ein Tor macht, freue ich mich sehr. Aber wenn er diese Geste zeigt … Ich würde ihn auf der Stelle auswechseln, auf die Tribüne setzen und er würde nie wieder einen Fuß auf den Platz setzen“, versicherte der 52-Jährige energisch, aber doch schmunzeld.

Enrique scherzt über mögliche Schwangerschaft seiner Tochter

Von einem Fan war Enrique im Video-Livestream auf Twitch gefragt worden, wie er reagieren würde, wenn Torres nach einem Tor den Schnuller-Jubel zeigen würde. Den beiden wird ein sehr gutes Verhältnis nachgesagt, doch der spanische Nationaltrainer ist – das machte er seinem Schwiegersohn in spe unmissverständlich klar – noch nicht bereit, Großvater zu werden.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Torres ist seit Januar mit der Tochter seines Coaches liiert und sieht Enrique bereits als eine Art Vaterfigur. „Ich sehe ins als meinen Vater, er ist wie unser Vater. Seit ich bei der Nationalmannschaft bin, hat er mir sein volles Vertrauen gegeben“, lobte der 22-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren: „Wenn ich an Boateng denke …“: Lahm nimmt deutsches Team auseinander

Am Sonntag trifft das Duo mit der spanischen Nationalmannschaft im zweiten Gruppenspiel auf die DFB-Elf. Man darf gespannt sein, welchen Jubel Torres bei einem möglichen Tor im Repertoire hat – im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica (7:0) traf er bereits doppelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp