Alvaro Morata bejubelt sein Tor gegen Deutschland.
Alvaro Morata bejubelt sein Tor gegen Deutschland.
  • Alvaro Morata erzielte gegen Deutschland das Tor zum 1:0.
  • Foto: imago/Kyodo News

Wäre bitter für Deutschland: Spielt Spanien mit einem B-Team gegen Japan?

Trainer Luis Enrique hat sich hinsichtlich einer spanischen Schützenhilfe für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar zurückhaltend gezeigt.

„Wir werden spielen, um zu gewinnen“, betonte er zwar mit Blick auf das letzte Gruppenspiel gegen DFB-Bezwinger Japan. Dass er seine beste Elf aufstellen wird, wollte er allerdings nicht versprechen.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Egal, welche Spieler ich auswähle – das sind alles gute Spieler“, sagte der Coach (52). Nicht wenige halten es für möglich, dass die Iberer ein B-Team aufbieten werden. An das DFB-Team gewandt ergänzte Luis Enrique: „Ihr müsst daran denken, selbst zu gewinnen – Costa Rica macht es gut. Und wir denken an Japan, das wird schwierig genug.“

Sieg gegen Costa-Rica am Donnerstag Pflicht

Sollte Spanien gegen Japan gewinnen, reicht der deutschen Elf am Donnerstag (20 Uhr/ARD und MagentaTV) ein Sieg gegen Costa Rica, um das Achtelfinale zu erreichen. Sollte Japan gegen den Weltmeister von 2010 ein Unentschieden holen, müsste der deutsche Sieg mit zwei Toren Differenz ausfallen. Bei einem japanischen Sieg gegen Spanien müsste Deutschland mit mindestens sieben Toren Unterschied gegen Costa Rica gewinnen. (sid/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp