Ein deutscher Fan mit einem Schweißband in Regenbogenfarben.
  • Eine Kehrtwende Katars: Regenbogenfarben sind fortan in den WM-Stadien erlaubt.
  • Foto: imago/Moritz Müller

Überraschung! Plötzlich erlaubt Katar Regenbogenfarben in WM-Stadien

Laut eines Berichts von „The Independent“ wird Katar seine restriktive Haltung bezüglich der Regenbogenfarben in den WM-Stadien aufgeben.

Mit Beginn der zweiten Runde der Gruppenphase am Freitag sollen Anhänger, die ihre Unterstützung für die LGBTQ+-Community in den Arenen dokumentieren, dafür nicht mehr vom Sicherheitspersonal behelligt werden.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Genau dies war in den vergangenen Tagen mehrfach geschehen. Stadionbesucher waren immer wieder aufgefordert worden, ihre bunten Kleidungsstücke auszuziehen und entsprechende Motive zu verdecken.

Das könnte Sie auch interessieren: „Hochkarätiges Gold“: So viel wert ist der WM-Pokal

Angeblich sind alle an der WM-Endrunde beteiligten nationalen Verbände vom Weltverband FIFA über die entsprechende Zusicherung des Gastgebers informiert worden. (sid/nis)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp