Marco Reus ist enttäuscht
  • Marco Reus verpasst in diesem Jahr erneut die Weltmeisterschaft.
  • Foto: imago/Team 2

Reus nach WM-Aus am Boden: „Ein großer Traum ist geplatzt“

Nach dem erneuten WM-Aus ist die Enttäuschung bei Marco Reus riesig. „Ein großer Traum von mir ist damit leider geplatzt“, sagte der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund am Donnerstag auf der Homepage des BVB. Der 33-Jährige hatte sich Mitte September am Fuß verletzt. Nach zwei kurzen Spiel-Comebacks fiel er wieder aus.

„Nach dem erneuten Rückschlag am Sonntag im Training haben alle Beteiligten in den letzten Tagen alles Mögliche versucht, um meine Teilnahme an der WM doch noch möglich zu machen. Jedoch hat es mit meinem lädierten Knöchel nicht für die WM gereicht“, erklärte Reus.

BVB-Star Marco Reus verpasste schon die WM 2014

Der BVB-Kapitän hatte bereits die 2014 die WM in Brasilien wegen einer Fußverletzung im letzten Testspiel vor der Abreise nach Südamerika kurzfristig verpasst. 2016 strich ihn der damalige Bundestrainer Joachim Löw vor der EM in Frankreich wegen fehlender Fitness aus dem Kader.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


2018 in Russland spielte Reus seine erste und wohl einzige WM. „Jetzt wünsche ich meinem Team in Katar allen erdenklichen Erfolg und werde von zu Hause die Daumen drücken“, sagte Reus. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp