Lionel Messi und Angel Di Maria
Lionel Messi und Angel Di Maria
  • Lionel Messi und Ángel Di María bejubeln den WM-Triumph.
  • Foto: imago/Agencia EFE

Pelé gratuliert Messi und denkt an eine andere Legende

Lionel Messi war der Star des Abends. Der überragender Anführer Argentiniens konnte mit dem gewonnenen WM-Finale gegen Frankreich seine großartige Karriere krönen. Nach dem Sieg im Elfmeterschießen erreichten ihn die Glückwünsche aus aller Welt.

Lionel Messis Ehefrau Antonela Roccuzzo hat nach dem WM-Sieg bewegende Worte an ihren Mann gerichtet. „WELTMEISTER“, schrieb sie in der Nacht zu Montag auf Instagram. „Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll… was für einen riesigen Stolz wir für dich empfinden, @leomessi. Danke, dass du uns gezeigt hast, niemals aufzugeben und bis zum Ende zu kämpfen.“ Endlich sei es so weit: „Du bist Weltmeister, wir wissen, wie sehr du so viele Jahre gelitten hast, wie sehr du das erreichen wolltest!!! VAMOOOOOOS ARGENTINAAAAAA.“

Dazu postete die 34-Jährige kurz nach dem Endspielsieg mehrere Fotos vom Rasen des Lusail Stadions, auf dem sie zusammen mit ihrem Mann und den drei Söhnen Thiago, Mateo und Ciro sowie dem WM-Pokal zu sehen ist. Auf einem Foto trägt Roccuzzo, die mehr als 24 Millionen Follower hat, selbst den WM-Pokal, auf einem anderen küssen zwei ihrer Söhne den goldenen Pokal. Der 35 Jahre alte sechsmalige Weltfußballer wurde auch als bester Spieler der WM ausgezeichnet.

Legende Pelé gratuliert Messi und denkt an Maradona

Gratulationen kamen aber nicht nur aus dem Kreis der Familie. Auch die brasilianische Fußball-Legende Pelé hat Argentinien zum WM-Titel gratuliert. „Messi hat seinen ersten WM-Titel gewonnen, wie es seine Flugbahn verdient“, schrieb der 82-Jährige am Sonntag auf Instagram. „Glückwunsch, Argentinien. Diego lächelt jetzt sicherlich.“ Der vor zwei Jahren verstorbene Diego Maradona war 1986 der vor Messi letzte Kapitän einer argentinischen Nationalmannschaft, der den WM-Pokal in die Höhe gereckt hatte.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Pelé gratulierte zudem dem Franzosen Kylian Mbappé für vier Tore in einem WM-Finale und zählte großzügig zu dem Hattrick offensichtlich auch den Treffer im Elfmeterschießen dazu. „Was ein Geschenk es war, dieses Spektakel für die Zukunft unseres Sports zu sehen“, schrieb Pelé. Gute Wünsche gab es auch für das „unglaubliche Turnier“ Marokkos. „Es ist großartig, Afrika strahlen zu sehen.“

Auch Vereinskollege beglückwünscht Messi

Obwohl sein eigener Traum vom WM-Triumph bereits im Viertelfinale platzte, hat der brasilianische Star Neymar seinem Vereinskollegen Lionel Messi fair zum größten aller Titel gratuliert. „Herzlichen Glückwunsch, mein Bruder“, schrieb Neymar in den sozialen Medien und stellte dazu ein Foto, auf dem Messi den WM-Pokal streichelt.

Rekordweltmeister Brasilien galt mit Neymar in Katar als Favorit, in der Runde der letzten Acht war im Elfmeterschießen gegen Kroatien aber Endstation. Der 30-Jährige hatte danach seine Zukunft in der Selecao offengelassen.

Der fünf Jahre ältere Messi holte am Sonntag in seinem letzten WM-Spiel mit Argentinien den Titel gegen Frankreich im Elfmeterschießen. Neymar und Messi spielen wie auch der französische Topstar Kylian Mbappe bei Paris St. Germain. (dpa/sid/nswz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp