Frankreich feiert den Nations-League Sieg
  • Bei den erfolgsverwöhnten Franzosen wird die Personaldecke immer enger.
  • Foto: imago/Insidefoto

Alarm beim Champion: Nächster Frankreich-Star verpasst die WM

Paul Pogba verpasst die WM in Katar (20. November bis 18. Dezember). Das gab die Agentin des Mittelfeldstars von Juventus Turin am Montag bekannt.

Nach eingehenden Untersuchungen in Turin und Pittsburgh benötige Pogba „Zeit zur Erholung von seiner Operation“, teilte Rafaela Pimenta mit. Damit fehlt Titelverteidiger Frankreich nach N’Golo Kante (FC Chelsea/Oberschenkelverletzung) ein weiterer langjähriger Leistungsträger.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der 29-jährige Pogba war Mitte Oktober nach monatelanger Pause wieder ins Training des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin eingestiegen. Dieses musste er am Sonntag abbrechen.

Pogba lehnte Operation im Sommer ab

Pogba hatte in der Saisonvorbereitung eine Operation nach einer im Training erlittenen Verletzung zunächst abgelehnt. Doch die Beschwerden klangen nicht ab, daraufhin entschloss er sich im September zu dem Eingriff.

Das könnte Sie auch interessieren: „Macht keinen Spaß“: Ex-Schiri will Videobeweis teilweise abschaffen

Am 9. November will Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps sein WM-Aufgebot verkünden, erster Gegner der Équipe Tricolore ist am 22. November Australien. (sid/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp