Japans Kaoru Mitoma nach dem Aus gegen Brasilien
Japans Kaoru Mitoma nach dem Aus gegen Brasilien
  • Bei Japans Stürmer Kaoru Mitoma fließen nach dem WM-Aus die Tränen.
  • Foto: imago/AFLOSPORT

Dramatisches WM-Aus: Traurige Japaner entschuldigen sich bei Fans

Japans Profis haben nach dem nächsten packenden WM-Aus Selbstkritik geübt und bei den Fans um Verzeihung gebeten. „Ich entschuldige mich, dass wir die Menschen dieses neue Szenario im Viertelfinale nicht erleben lassen konnten“, sagte Flügelspieler Junya Ito nach dem Achtelfinal-Aus im Elfmeterschießen.

Takumi Minamino, Kaoru Mitoma und Kapitän Maya Yoshida waren am Montag beim 1:3 vom Punkt mit Strafstößen an Kroatiens Dominik Livakovic gescheitert. Schon 2010 und 2018 waren die Blue Samurai auf dramatische Art und Weise in der Runde der letzten 16 ausgeschieden.

Tränen bei Japans Stürmer Mitoma

„Mir hat alles in diesem Spiel gefehlt. Wir müssen hart arbeiten, um bei der nächsten WM mehr gewinnen zu können“, sagte Stürmer Mitoma, der nach dem Ausscheiden in Al-Wakra Tränen vergoss.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das Team von Trainer Hajime Moriyasu wollte mit dem erstmaligen Einzug ins WM-Viertelfinale Fußball-Begeisterung im eigenen Land auslösen. Kapitän Yoshida glaubt, dass dies trotzdem gelingen kann. „Ich hoffe, dass viele Kinder dieses Spiel gesehen haben und vom Fußball träumen. Und dass sie selbst eines Tages bei einer WM spielen und diesen erstmaligen Einzug ins Viertelfinale schaffen“, sagte der Schalke-Profi. (dpa/nswz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp