Karim Benzema beim Training
Karim Benzema beim Training
  • Kommt Karim Benzema in Katar doch noch zum Einsatz?
  • Foto: IMAGO / Icon Sportswire

Benzema fliegt zum WM-Finale – um für Frankreich zu spielen?

Stößt Karim Benzema doch noch zum WM-Finale gegen Argentinien am Sonntag (16 Uhr, ARD) zur französischen Nationalmannschaft? Um den 34-jährigen Stürmer, der wegen einer Verletzung am linken Oberschenkel bislang nicht in Katar dabei ist, gibt es aktuell viele Spekulationen. Nationaltrainer Didier Deschamps ließ die Frage unbeantwortet.

Benzema wird beim Endspiel dabei sein. Die Frage ist nur, ob er auf der Bank oder Tribüne Platz nehmen wird. Zumindest wenn man der spanischen Presse Glauben schenken darf. Laut „Mundo Deportivo“ war es mit Real Madrid abgemacht, dass der Ballon d’Or-Sieger zur WM reisen darf, falls sich Frankreich für das Finale qualifiziert.

In Madrid soll der 97-fache Nationalspieler bereits mit dem Ball trainiert haben. Benzema steht, ebenso wie Bayerns Lucas Hernandéz, immer noch offiziell in Frankreichs WM-Kader – auf dem Papier zumindest. Das bedeutet: Sollte Frankreich wieder den Titel holen, dürfen sich Benzema und Hernandéz auch Weltmeister nennen, ohne ein Spiel bestritten zu haben.

Deschamps reagiert nicht auf die Frage zu Benzemas Rückkehr

Deschamps kommentierte das Thema Benzema auf seine Weise. „Pfffff“, sagte er und verdrehte die Augen, „diese Frage möchte ich nicht beantworten, nächste Frage“, antwortete er sichtlich verärgert. Damit lässt der Trainer die Spekulationen um eine mögliche Rückkehr Benzemas weiter brodeln.

Das könnte Sie auch interessieren: „Leute haben ihre Autos verkauft“: Wie Argentiniens Fans Katar fluten

Aber würde ein Benzema nicht die Dynamik der Mannschaft stören? Immerhin glänzt aktuell sein Kollege Olivier Giroud (36) in seiner Abwesenheit mit vier Toren. Es bleibt spannend. (dpa/sid/yj)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp