Starkoch mit WM-Pokal
Starkoch mit WM-Pokal
  • Starkoch Nusr-et Gökce posierte nach dem WM-Finale stolz mit der Trophäe – verstieß damit aber gegen geltende FIFA-Regeln.
  • Foto: dpa

FIFA ermittelt gegen Starkoch Salt Bae nach bizarrem Pokal-Klau

Dass Starkoch Nusr-et Gokce, besser bekannt unter dem Künstlernamen Salt Bae, in seinen Luxusrestaurants immer wieder die Elite des Weltfußballs empfängt und entsprechend enge Verbindungen in die Szene pflegt, ist weitläufig bekannt. Und so war der türkische Stargastronom selbstverständlich auch beim WM-Finale zwischen Argentinien und Frankreich zugegen – hat es dort im Zuge der Feierlichkeiten aber etwas zu weit getrieben.

Hintergrund: Nach Abpfiff des Endspiels hat sich Gökce Zutritt zum Spielfeld verschafft, um sich dort mit den Stars posierend, in ihre Medaillen beißend und die WM-Trophäe küssend ablichten zu lassen – allerdings unrechtmäßig, so die FIFA. Nicht nur, dass Salt Bae sich eigentlich nicht auf dem Platz hätte aufhalten dürfen. Auch das Berühren des Goldpokals ist eigentlich nur einigen wenigen Auserkorenen vorbehalten.

„Die Original-Trophäe der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft darf nur von einer sehr ausgewählten Gruppe von Personen berührt und gehalten werden, zu der auch ehemalige Gewinner der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft und Staatsoberhäupter gehören“, steht auf der Website des Verbandes geschrieben.

WM-Finale: Starkoch Salt Bae posierte mit WM-Pokal

Nun möchte die FIFA auf den Regelbruch reagieren und kündigte gegenüber mehreren Medien an, entsprechende interne Maßnahmen einleiten zu wollen, um Vorfälle dieser Art künftig zu verhindern.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Auch im Netz – neben seinen Lokalen eigentlich ein weiteres geliebtes Habitat Gökces, der in Videos immer wieder auf unverkennbare Art und Weise die Steaks der Stars mit Salz verfeinert und damit weltweite Bekanntheit erlangte – sorgte er mit seiner aufdringlichen Art während der Feierlichkeiten für einen Sturm der Entrüstung.

„So respektlos“: Viel Kritik für Nusr-et Gökce nach WM-Finale

„Der Typ ist ein absoluter Verlierer. Sollte für weitere Spiele gesperrt werden. Er zieht und schubst die Spieler und die Trophäe, die sie nach jahrelanger harter Arbeit gewonnen haben. Das ist so respektlos, dass es unglaublich ist“, fand ein Nutzer deutliche Worte. Zahllose weitere Kommentare schlagen in die gleiche Kerbe. In kursierenden Videos ist unter anderem zu sehen, wie ein etwas verdutzt dreinblickender Lionel Messi Gökce zunächst eine Abfuhr erteilt, sich dann aber doch noch zu einem gemeinsamen Selfie hinreißen ließ.

Das könnte Sie auch interessieren: Regel-Revolution geplant: Dürfen Ausgewechselte wieder rein?

Während die FIFA noch dabei ist, das weitere Vorgehen zu eruieren, zog ein anderes großes Turnier bereits Konsequenzen: Am Samstag wurde Gökce für das Finale des US Open Cups, dem prestigeträchtigsten Fußball-Turnier der USA, gesperrt. Ob diesem Verbot nicht zumindest eine kleine Prise Sarkasmus anhaftet, darf aber ebenso angezweifelt werden, wie die persönliche Bedeutung der Sperre für Gökce selbst.

Pikant: Auch zu FIFA-Boss Gianni Infantino pflegt Salt Bae beste Verbindungen. Der umstrittene Verbandspräsident aß im Jahr 2019 bereits in einem von Gökces Lokalen, jüngst brachte er den Promikoch in Katar mit einer Reihe Prominenter zusammen, darunter einige Söhne des katarischen Emirs und der König von Malaysia.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp