x
x
x
Towers-Profi Möller im Duell mit Ulms Nunez
  • Leif Möller (r.), hier im Duell mit Juan Nunez, verlängerte kürzlich seinen Vertrag bei den Towers.
  • Foto: IMAGO / Langer

XXL-Pause vorbei: Towers gehen mit neuer Energie in den Endspurt

Langsam aber sicher dürfte das Kribbeln zurückkommen. Am 13. Februar bestritten die Veolia Towers Hamburg ihre letzte Partie (70:83 in Ulm). Am Sonntag (17 Uhr), nach 26 Tagen, haben die Türme endlich wieder ein Spiel vor der Brust. In Braunschweig, einem direkten Konkurrenten um die Playoff-Plätze.

Gegen den Tabellennachbarn wird es darum gehen, die eigenen Playoff-Ambitionen zu untermauern. Benka Barloschky ließ seine Schützlinge hart schuften, damit die Wilhelmsburger gut aus den Startlöchern kommen werden.

Towers-Spielmacher Durham wieder fit – Youngster Möller hat verlängert

Nach einer freien Woche, in der sich der zuletzt angeschlagene Schlüsselspieler Aljami Durham regenerieren konnte, setzte der Towers-Coach zwei Einheiten pro Tag an. Mechanismen verinnerlichen, neue Spielzüge lernen. Darum ging es für alle Türme, nicht für nur Neuzugang Brae Ivey.

Das könnte Sie auch interessieren: Vom Weltmeister nominiert: Towers-Center kämpft um sein Olympia-Ticket

Leif Möller, sein Konkurrent auf der Guard-Position, verlängerte in der Pause derweil seinen Vertrag bis 2026. Der Youngster wird also mit neuer Energie in den Endspurt gehen – so wie hoffentlich alle anderen Türme auch

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp