Max DiLeo von den Hamburg Towers
  • Anfang Januar verloren Max DiLeo (l.) und die Hamburg Towers mit 80:88 gegen Alba Berlin.
  • Foto: WITTERS

Generalprobe bei Alba: Müssen die Towers in den Playoffs wieder nach Berlin?

Ein Schritt fehlt den Hamburg Towers noch. Mit einem Sieg bei Alba Berlin hätten die Wilhelmsburger die zweite Playoff-Teilnahme in Serie sicher. Beflügelt von der Gala gegen die Bayern (87:83) am Wochenende will die Mannschaft von Pedro Calles in der Hauptstadt den nächsten Favoriten ärgern.

Dann würde sich auch jeder Blick in andere Hallen zu Spielen der direkten Konkurrenz (Göttingen, Crailsheim, Bamberg) erübrigen. „Wir Spieler beschäftigen uns nicht mit den Rechenspielen“, bekräftigt Kapitän Max DiLeo vor der Generalprobe für die Playoffs und ergänzt: „Unsere Arbeit in diesem Jahr ist noch lange nicht getan.“ Im Gegenteil – jetzt geht es erst so richtig los.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Wir haben jetzt noch drei Spiele in der Hauptrunde, natürlich wollen wir am liebsten alle drei gewinnen“, gibt Calles den Tenor für die kommenden Aufgaben vor. Einen Höhenflug wird der Spanier nach dem Erfolg gegen die Bayern bei seinen Profis nicht zulassen. Erst recht nicht gegen die beste Defensive der Liga. „Wir dürfen nicht erwarten, dass es genauso läuft.“

Towers schieden in BBL-Playoffs gegen Alba aus

In den Playoffs könnte es dann zum schnellen Wiedersehen mit den Berlinern kommen, vor allem wenn die Türme heute in der Mercedes-Benz-Arena für die nächste Überraschung sorgen. Alba ist aktuell Zweiter. Zögen die Towers als Siebter in die Meisterrunde ein, käme es zur Neuauflage des Vorjahres-Viertelfinals. Damals behielt der zehnfache deutsche Meister mit 3:0 die Oberhand. In dieser Saison wollen die Towers mehr.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp