Auf Lukas Meisner (r.) konnte sich Towers-Trainer Pedro Calles verlassen.
Auf Lukas Meisner (r.) konnte sich Towers-Trainer Pedro Calles verlassen.
  • Auf Lukas Meisner (r.) konnte sich Towers-Trainer Pedro Calles verlassen.
  • Foto: WITTERS

Sieg in Litauen! Hamburg Towers schreiben Eurocup-Geschichte

Das Warten hat ein Ende! Die Hamburg Towers gewinnen das erste internationale Spiel ihrer Vereinsgeschichte. Bei Lietkabelis Panevezys gab es den immens wichtigen 100:96 (50:45)-Erfolg, der erst in den letzten Sekunden eingetütet wurde. 

Nachdem die Wilhelmsburger am Wochenende die Bundesliga-Tabellenführung erobert hatten, zeigten sie von Anfang an, wie hoch ihr Selbstbewusstsein zurzeit ist: Die Türme brannten ein Offensivfeuerwerk ab, die Litauer schauten in der Defensive nur zu. Lietkabelis hielt zwar im Angriff dagegen, konnte aber einen Rückstand nach dem ersten Abschnitt nicht verhindern (33:23). 

Basketball-Eurocup: Hamburg Towers gewinnen 100:96 in Litauen

Anschließend wuchs der Widerstand der Gastgeber, sie verteidigten aggressiver und ließen keine offenen Würfe der Towers mehr zu. Der Vorsprung schmolz schon zur Halbzeit (50:45), im drittel Viertel übernahmen die Litauer dank des brandheißen Orelik (31 Punkte) die Führung. 

Hamburg Towers behalten die Nerven: Meisner steuert 20 Punkte zum Eurocup-Sieg bei

Die Türme ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Sie nahmen den Kampf an und gingen mit einer hauchdünnen Führung in den letzten Abschnitt (67:66). Dieser entwickelte sich zu einem Krimi, Erinnerungen an die vorherigen knappen Eurocup-Pleiten kamen hoch. Doch diesmal waren es die Wilhelmsburger, die mit wichtigen Würfen davonziehen konnten. In der letzten Minute wurde es nochmal richtig dramatisch, aber die Gäste behielten von der Freiwurflinie die Nerven – Auswärtssieg! 

Das könnte Sie auch interessieren: Gala gegen Göttingen: So stürmten die Towers an die Bundesliga-Spitze

Vor allem Towers-Topscorer Lukas Meisner (20 Punkte) war zum Schluss kaum zu stoppen und bescherte den Hamburgern im vierten Anlauf endlich den ersten Euro-Sieg. „Das ist ein Stück Geschichte. Es ist das, was wir für diese Gruppe, für diesen Verein wollten“, so der Matchwinner. Den nächsten Erfolg im Eurocup können sie am nächsten Dienstag (19.30 Uhr) gegen die Boulogne Metropolitans 92 einfahren.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp