Yorck Polus zusammen mit seinen Kollegen Nils Kaben und Hermann Valkyser beim Deutschen Fernsehpreis.
Yorck Polus zusammen mit seinen Kollegen Nils Kaben und Hermann Valkyser beim Deutschen Fernsehpreis.
  • In Zukunft soll der Sport beim ZDF von Yorck Polus (r., hier mit seinen Kollegen Nils Kaben, l. und Hermann Valkyser) geführt werden.
  • Foto: imago/Future Image

ZDF stellt neuen Sportchef vor

Das ZDF hat einen neuen Sportchef. Wie der öffentlich-rechtliche Fernsehsender mitteilte, übernimmt Yorck Polus vom 1. Januar an die Leitung der Sportredaktion.

Der 52-Jährige war seit Anfang 2018 Redaktionsleiter der „Sportstudio Reportage“. Er ist seit 2000 beim ZDF. Seine Spezialgebiete sind der nordische Skisport, Handball, Rudern, Kanu, Radsport und Triathlon. Er berichtete von mehreren Olympischen Spielen und Paralympics.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Yorck Polus ist ein hervorragender Sportjournalist, Moderator und ein erfahrener Redaktionsleiter, der den Aufbau unseres Mediathek-Angebots im Genre ‚Sport‘ deutlich vorangetrieben hat“, sagte ZDF-Intendant Norbert Himmler. „Er ist bestens dafür geeignet, die Hauptredaktion Sport weiterzuentwickeln.“

Yorck Polus folgt auf Thomas Fuhrmann

Polus übernimmt die Aufgaben von Anke Scholten. Sie führt die Sportredaktion kommissarisch, seit der langjährige Sportchef Thomas Fuhrmann am 1. Oktober auf den Posten des ZDF-Beauftragten für Sportstrategie gewechselt ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Kaum WM-Fans vorm TV: Quoten-Krise in Deutschland

Der 56-Jährige berät den Intendanten „in programmlichen und strategischen Fragen“ und beobachtet „die internationalen und nationalen Sportmärkte“. Hintergrund von Fuhrmanns Wechsel ist, dass seine Ehefrau Bettina Schausten seit Oktober Chefredakteurin des ZDF ist. Sie wäre dadurch die direkte Vorgesetzte ihres Mannes geworden. (dpa/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp