x
x
x
Holger Rune
  • Holger Rune setzt ab sofort auf die Expertise von Tennis-Legende Boris Becker.
  • Foto: imago/Bildbyran

„Wäre schön, etwas klauen zu können“: Was Rune von Boris Becker als Trainer erwartet

Tennisprofi Holger Rune erhofft sich von seiner künftigen Zusammenarbeit mit Boris Becker auch Insiderwissen über den Weltranglistenersten Novak Djokovic. „Es wäre schön, etwas von dem klauen zu können, was beide zusammen erreicht haben. Sie haben gemeinsam so viele Dinge richtig gemacht, vielleicht verrät Boris mir davon etwas“, sagte der 20 Jahre alte Däne am Samstag vor dem ATP-Turnier in Basel.

Becker kehrt als Coach von Rune auf die Trainerbühne zurück, von 2013 bis 2016 hatte er bereits an der Seite des heutigen Grand-Slam-Rekordchampions Djokovic (36) zahlreiche Erfolge gefeiert. „Boris hat als Trainer von Djokovic gute Arbeit geleistet. Ich bin gespannt, was er zu berichten hat“, sagte Rune.

ATP: Holger Rune und Boris Becker feiern Premiere in Basel

Das Turnier in Basel wird nach einer gemeinsamen Trainingswoche in Monte Carlo, wo sowohl Becker als auch sein neuer Schützling beheimatet sind, der erste Auftritt für das Duo. Vor einem Jahr hatte Rune in der Schweiz das Endspiel erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Sie bezeichnete Gegner als „Kakerlaken“: Biathlon-Legende Reztsova stirbt mit 58!

„Boris bringt mir grundlegende, aber wichtige Dinge bei“, sagte der zuletzt etwas ins Straucheln geratene Weltranglistensechste: „Es wird schön, ihr werdet schon sehen. Ich hoffe, er kann mir so viele Ratschläge wie möglich geben und mir helfen, besser zu werden.“ (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp